Kushiro Kranichbeobachtung

Beobachten Sie den kunstvollen Paarungstanz der berühmten Tancho-Kraniche

Der Kushiro-Sumpf ist die Heimat vieler Vogelarten, aber keine ist so berühmt wie die Tancho-Kraniche (Rotkronenkraniche). Diese wunderschönen Kreaturen sind schon seit Hunderten von Jahren ein berühmtes Symbol Japans, doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts galten sie als ausgestorben. Im Jahr 1924 wurde ein kleiner Schwarm von rund einem Dutzend Kranichen tief im Kushiro-Sumpf entdeckt und eine Naturschutzbewegung sicherte ihr Überleben – heute gibt es mehr als 650 Brutpaare.
Der Kushiro-Sumpf ist dank seiner ungestörten Wildnis und dem vergleichbaren Mangel an Tiefschnee im Winter ein perfektes Überwinterungsgebiet, obwohl dies relativ ist, denn auch hier liegt noch viel Schnee! Den ganzen Winter über können Sie an mehreren Orten in der Region Kraniche beim Fressen beobachten, oder im Kushiro Tancho Japanese Crane Reserve, wo die Vögel gefüttert werden, wenn Schnee den Boden bedeckt. Von Dezember bis Ende Februar führen die Vögel ihren kunstvollen Paarungstanz vor, eine scheinbar choreografierte Balz in der wilden Winterlandschaft Hokkaidos. Und im Frühjahr schlüpfen die Küken.
Akan-cho, Kushiro-shi, Hokkaido

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages