PRESSEMITTEILUNG – Neues aus Japan (Mai 2018)

Frankfurt, im Mai 2018

JNTO mit neuer Statistik-Website

Die Japanische Fremdenverkehrszentrale in Tokio (JNTO) hat eine neue Website an den Start gebracht. Zahlenaffine können hier aktuelle Tourismusentwicklungen und –trends anhand von detailliertem statistischem Material recherchieren. Es werden umfangreiche Daten über den Tourismus von und nach Japan zur Verfügung gestellt: sei es nun die Anzahl ausländischer Besucher in Japan und deren prozentualer Anteil pro Präfektur, die Aufenthaltsdauer, die Höhe der Reiseausgaben oder die Art der Reisebuchung. Jeder Interessierte kann sich seine eigenen Graphiken und Tabellen zusammenstellen und diese kostenlos herunterladen Zudem gibt es auch Angaben zum weltweiten Einreiseverkehr einschließlich der japanischen Besucher im Ausland, so dass Vergleiche zwischen Japan und anderen Staaten gezogen werden können. https://statistics.jnto.go.jp.

 

Region Setouchi setzt verstärkt auf Tourismus

Die Region Setouchi mit ihren zahlreichen kulturellen, historischen und landschaftlich reizvollen Attraktionen möchte zukünftig mehr ausländische Besucher anlocken. Zu diesem Zweck wurde bereits im Jahr 2016 die Setouchi Tourism Authority gegründet. Sie ist Japans größte Organisation für Destinationsmarketing. und die erste, die für mehrere - nämlich sieben Präfekturen – verantwortlich zeichnet. Das idyllische Seto-Binnenmeer mit seinen zahlreichen Inselchen gehört ebenso dazu wie die Städte Hiroshima und Kobe sowie die Inseln Miyajima und Naoshima. Miyajima gilt schon seit vielen Jahrhunderten als heiliger Ort, wo weder Tote begraben noch Kinder geboren werden dürfen. Frauen haben erst seit dem 20. Jahrhundert Zutritt auf die Insel. Naoshima dagegen genießt Weltruhm durch das renommierte Benesse-House Museum. Setouchi wird 2020 auch Austragungsort für die Olympischen und Paraolympischen Spiele sein.

Auf der neuen Website www.setouchitrip.com können sich Interessierte umfassend über die Sehenswürdigkeiten und touristischen Highlights informieren. Sie ist übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet und eingeteilt nach Themen wie: Abenteuer und Erlebnis, Kunst und Kultur, Geschichte, Meer und Natur, Essen und Trinken sowie entspannte Tage. In Deutschland wird die Region Setouchi übrigens vertreten durch die Agentur Aviareps in München.+++

 

Mit dem Katamaran durch die Seto Inlandssee

Für Segelenthusiasten gab es in Japan bisher nur ein überschaubares Angebot. Mit dem neuen Angebot von Seto Yacht Charter ändert sich das jetzt – das französisch-japanische Joint-Venture bietet 4- bis 8-tägige Segeltouren durch die Seto Inlandssee auf komfortablen Katamaranen an. An Bord ist immer eine erfahrene Crew, die das Revier der Inlandssee wie ihre Westentasche kennt.

Die Flotte besteht aus brandneuen Bali 4.0 Katamaranen. Konzipiert von Olivier Poncin in Zusammenarbeit mit dem Konstruktionsbüro R&D der Catana Werft ist der BALI 4.0 mit 40 Fuß Länge zurzeit der kleinste Katamaran der Bali Serie. Dafür bietet er Platz für vier Kabinen und die Crew, und verfügt über ein großzügiges Vorschiff-Cockpit mit viel Platz zum Sonnenbaden.

Unzählige kleine Inseln machen den Charme der Seto Inlandssee aus, und bilden ein großartiges Segelrevier. Viele dieser Eilande sind sonst für Besucher nur schwer zu erreichen – mit dem Katamaran geht man einfach an einer passenden Stelle vor Anker. Am berühmtesten ist sicher die Kunstinsel Naoshima, auf der die Benesse Art Site kulturell Interessierte mit zahlreichen berühmten Museen und Kunstinstallationen begeistert. Aber auch auf den benachbarten Inseln Inujima und Shodoshima finden sich zahlreiche Kunstprojekte, die in Zusammenarbeit mit den Bewohnern der Inseln realisiert wurden. Neben den Museums-Besuchen bieten sich bei Landgängen Fahrradtouren, Wanderungen, Vogelbeobachtungen und Kayak-Touren an.

Weitere Informationen Preise und Buchungsmöglichkeiten unter https://www.seto-yacht-charter.jp/


Pressekontakt und Fotomaterial: Bettina Kraemer - Japanische Fremdenverkehrszentrale, Kaiserstraße 11, D-60311 Frankfurt, Tel. +49 (0)69 – 203 54, Fax 28 42 81, E-Mail: bettina_kraemer@jnto.go.jp. - herunterladbares Bildmaterial auch unter www.jnto.de

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages