GESCHICHTE 7 gute Gründe für eine Japanreise

Oder: Was soll ich denn in Japan?

 

Zugegeben, es ist nicht leicht, sich ein Bild von Japan zu machen; jeder sagt etwas anderes. Selbst Japankenner schaffen es manchmal, in einem Atemzug gegenteilige Behauptungen über Japan aufzustellen. Ganz klar also, Japan ist ein Land der Gegensätze. Und genau das ist der beste Grund, selbst einmal hinzufahren, um mehr herauszufinden. Die Chancen sind gut, dass für jeden etwas geboten wird.

 

Tradition

 

Auch Touristen begegnet die alte Kultur Japans oft ganz selbstverständlich und nebenbei auf der Japanreise: Angestellte in dunklen Anzügen machen auf dem Weg zur Arbeit einen Abstecher zum Shinto-Schrein, um einen Glücksbringer zu kaufen und ein paar mal in die Hände zu klatschen. In der U-Bahn sitzen Japanerinnen im Kimono auf dem Weg zur Teezeremonie oder zur Ikebana-Ausstellung. Und zum sommerlichen Feuerwerk geht man in leichter traditioneller Baumwollkleidung mit großen farbigen Mustern. Tradition wird in Japan immer noch großgeschrieben – und garantiert reichlich schöne Fotomotive!

 

Technologie und Moderne

 

Aber dieselben Menschen, die alte Traditionen in Ehren halten, lieben auch Manga und Cosplay und die neuesten Elektronik-Gadgets. Ein Bummel durch das Elektronikviertel Akihabara in Tokyo ist ein echtes Erlebnis für alle Sinne – und die Überfülle an den neuesten Haushaltsrobotern, Kameras, Handyzubehör und schickem Elektronik-Schnickschnack kann zum Kaufrausch animieren. Ein Besuch in einem der vielen Technikmuseen gibt Einblick in die Entwicklung und Nutzung der Robotertechnologie. Und mit den elektronischen Bezahlsystemen etwa an den U-Bahn-Sperren kommen auch Touristen schnell zurecht.

 

Großer Komfort

 

Japanreisende sind immer wieder erstaunt von der Pünktlichkeit und Effizienz des japanischen Verkehrssystems. Auch in billigeren Hotels sind die Zimmer in einem guten Zustand und alles funktioniert einwandfrei. Das Leitungswasser ist überall trinkbar und die allgemeinen Hygienestandards sind sehr gut – man kann auch an Straßenständen und kleinen Restaurants bedenkenlos alles essen. Auf Komfort muss man auf der Japanreise nicht verzichten!

 

Vielfältige Natur

 

Tempel, Schreine und Burgen – viele halten Japan für eine reine Kultur-Destination. Doch das stimmt nicht: Mit etwa 30.000 km Küstenlinie, subtropischen Stränden und Tauchrevieren, aber auch Dutzenden Nationalparks mit Dreitausendern und einem riesigen Netz an Wanderwegen kann man sich wochenlang fernab der Städte vergnügen. Wanderwege und Strände sind kostenfrei zugänglich, gut instandgehalten und sicher. Ein zusätzlicher Bonus sind die heißen Quellen und die dazugehörige Onsen. Und der japanische Pulver­schnee ist ja nicht mehr wirklich ein Geheimtipp …

 

Gaumenfreuden

 

Nichts geht über eine Schüssel Reis mit rohem Fisch, fangfrisch direkt am Fischmarkt in Tokyo. Aber japanische Küche ist weit mehr als Sushi und Sashimi (roher Fisch): sie ist ungemein vielfältig und jede Region rühmt sich eigener Spezialitäten. Nudelsuppen gibt es in zahlreichen Variationen, und Tempura, die in Teig frittierten Gemüse und Garnelen, schmecken jedem. Süßmäuler versuchen sich an mochi, den samtig-weichen Desserts aus gedämpftem Reis, oft mit einer Füllung aus süßen Bohnen.

 

Hilfsbereite und höfliche Menschen

 

Japaner sind sehr höflich und im Umgang mit Kunden stets aufmerksam und service-orientiert. Die oft stille Reserviertheit kommt vielleicht nicht als überschäumend herzlich rüber – aber wenn Japaner einem verloren wirkenden Ausländer begegnen, nehmen sie ihn sofort unter ihre Fittiche. Sie werden erstaunt sein, wie oft jemand einen Umweg macht, um Ihnen zu helfen.

 

Geringe Kriminalität

 

Jetzt aber mal zu den Nachteilen: Ein echter Nachteil der Japanreise ist, dass man so sorglos wird und zurück im Heimatland richtig aufpassen muss! Die Kriminalitätsrate in Japan ist sehr niedrig, und gerade die typischen Touristengefahren – Taschendiebstahl, Betrügereien, überteuerte Preise – kommen praktisch nicht vor. Selbst die Autos fahren eher langsam und defensiv.

 

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info