World Cosplay Summit

REISEFÜHRER Japanische Animes & Comics

Animes und Mangas: große Themenbreite, beliebt bei allen Generationen und überall auf der Welt

„Japonismus“, ein Boom der Popularität aller japanischen Dinge, begann nach einer Präsentation auf der Weltausstellung von 1867 in Paris. Die Ukiyo-e-Malerei verbreitete sich schnell in Europa und wurde zur Inspiration für Impressionisten. Jetzt im 21. Jahrhundert hat sich die weltweite Aufmerksamkeit Animes und Comics zugewandt, den zeitgenössischen Versionen dieser Ukiyo-e-Malereien des 19. Jahrhunderts.

Japanische Comics (Mangas)

Mit ihrer anders verlaufenden Entwicklung im Vergleich zu amerikanischen Comics und französischen „bandes dessinées“ sind japanische Comics bei Kindern und Erwachsenen, bei Männern und Frauen gleichermaßen beliebt. Sie decken eine Reihe von Themen ab, darunter Sport, Schulleben, Science-Fiction, Fantasy, Romantik, Krieg und sogar soziale Tagesthemen. Manga-Künstler und -Schreiber können mit traditionelleren Autoren mithalten. Auch heute noch bekannt und gelesen werden „Astro Boy“ und „Sazae-san“, zwei der zuerst bekannt gemachten und für ein großes Publikum veröffentlichten Comics des modernen Zeitalters.

Japanische Anime

Die Entwicklung von Animes verläuft ähnlich wie die der Comickultur. Die Kunstform hat sich weiter entwickelt und es werden raffiniertere Geschichten mit Themen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder produziert. Sie müssen sich nur einmal „Pocket Monsters“ („Pokemon“) oder „Dragon Ball“ ansehen, um den weltweiten Einfluss von Animes zu erkennen. Verpassen Sie auf keinen Fall die vielen Meisterwerke von Studio Ghibli, darunter der oscarprämierte „Chihiros Reise ins Zauberland“. Sehen Sie sich „Kimba, der weiße Löwe“, „Paprika“ und „Akira“ an und achten Sie auf Ähnlichkeiten zu Filmen wie „Der König der Löwen“, „Inception“ und „Looper“.

Die Fans

Beschäftigt man sich mit Animes und der Comickultur in Japan, lassen sich die fast schon fanatischen Fans, die Otaku, nicht übersehen. So bezeichnete Menschen haben ein umfangreiches Wissen in diesem Bereich und sind immer auf der Suche nach entsprechenden Produkten. Was jedoch vielleicht noch wichtiger ist, Otaku engagieren sich für die Schaffung und Erweiterung ihrer Lieblings-Universen. Sie schreiben und illustrieren Erweiterungen und Nebengeschichten zu ihren Lieblingscomics. Sie haben Spaß an Cosplays (d.h. sich so anzuziehen wie ihre Lieblingsfiguren) und am Austausch mit anderen, um ihre Kostüme zu verbessern. Otaku verbringen ihre Zeit gerne in ihren Lieblingswelten und -geschichten, allein oder mit gleichgesinnten Fans.