Visa Information

Zollabgaben und Steuern

Japanischer Zoll

Die offizielle Seite des japanischen Zolls ist Ihre vertrauenswürdigste Quelle zur Beantwortung jeglicher Fragen oder Recherchen in Bezug auf japanische Zollabgaben und Steuern. Jeder Tourist wird bei Einreise gebeten, ein Zollerklärungsformular für Hand- und Aufgabegepäck bei der Zollabfertigung abzugeben. Zollerklärungsformulare werden Ihnen im Flugzeug, auf dem Schiff oder an der Zollstelle ausgehändigt. Erklärung zum Formular und den Zollbestimmungen.

Weitere Verfahren zur Fluggastabfertigung können ebenfalls erforderlich sein. Es ist daher empfehlenswert, sich vorab mit allen erforderlichen Informationen vertraut zu machen.

Wie in vielen anderen Ländern unterliegen Zollbefreiungen auch in Japan bestimmten Einschränkungen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Freigrenzen kennen. Ähnliche Einschränkungen gelten für Exporte und Importe

Die folgenden Waren können zollfrei eingeführt werden:


Umfang und Inhalt der zollfreien Waren

WAREN MENGE ANMERKUNG
Spirituosen 3 Flaschen 760 ml pro Flasche, ab 19 Jahren
Zigaretten 400 Zigaretten Sollte der Reisende mehrere Arten von Tabakwaren einführen, gilt eine Obergrenze von 500 g.
Zigarren 100 Zigarren
Sonstige 500g
Parfüm 75 ml ohne Eau de Cologne und Eau de Toilette
Sonstige Waren sofern der Marktwert 200.000 Yen nicht übersteigt Der Gesamtwert aller anderen Gegenstände, außer den oben aufgeführten Waren, darf 200.000 Yen nicht überschreiten. Gegenstände mit einem Marktwert von unter 10.000 Yen sind zoll- und steuerfrei und werden nicht in die Berechnung des Gesamtwertes aller mitgeführten Waren einbezogen. Für einzelne Gegenstände oder Sortimente mit einem Marktwert von über 200.000 Yen gibt es keinen Zollfreibetrag.

 

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das japanische Zollamt.

 

 

Quarantäne

Die Einfuhr der Pflanzen darf nicht nach dem Pflanzenschutzgesetz verboten sein.

Für Hunde ist ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis mit Nachweis einer Staube-Schutzimpfung, sowie ein Tollwutimpfzeugnis erforderlich.

Tollwut zwischen 30 - 180 Tage vorher

Möglicherweise bis zu 14 Tage Quarantäne

Für die Ein- und Ausfuhr von Tieren und Pflanzen gelten diverse Einschränkungen. Erkundigen Sie sich bitte vor Ihrer Abreise bei den folgenden Websites danach:

Plant Protection Station of Ministry of Agriculture, Forestry & Fisheries -
Büro für Pflanzenschutz des Ministeriums für Landwirtschafts-, Forst- und Seefischereiwesen

Animal Quarantine Service of Ministry of Agriculture, Forestry & Fisheries -
Abteilung für Quarantäne des Ministeriums für Landwirtschafts-, Forst- und Seefischereiwesen
 
 

Medikamente

Achtung! Für die Einreise mit verbotenen Medikamenten gibt es teils hohe Strafen! Vergewissern Sie sich vor der Einreise oder dem Versand an Angehörige und Freunde in Japan, dass die Meidkamente dort nicht auf einer Verbotsliste stehen.
 
Um Medikamente für den Eigenbedarf mitzunehmen (z.B. Insulinspritzen) benötigen Sie vorher ein "Yakkan Shoumei" Zertifikat. Alle informationen zum Ablauf erfährt man hier auf der Seite des japansichen Gesundheitsminsiteriums.
 

Regionale Zollabgaben

Um reibungslose Zollverfahren zu ermöglichen und den Im- und Export von verbotenen Waren an der Grenze zu stoppen, wurden regionale Zollabfertigungen in Hakodate, Tokyo, Yokohama, Nagoya, Osaka, Kobe, Moji, Nagasaki, und Okinawa eingerichtet, an denen zahlreiche internationale Flüge und Schiffe eintreffen und das Land wieder verlassen. Weitere Informationen zu Zolloperationen erhalten Sie bei Ihrer nächstgelegenen Zollstelle.

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info