Gunma-Safaripark 群馬サファリパーク

Gunma Safari Park Gunma Safari Park
Gunma Safari Park Gunma Safari Park

Freier Auslauf für Tiere aus aller Welt im Gunma-Safaripark

Der Gunma-Safaripark ist einer von zwei echten Safariparks in Japan. Der in Tomioka in der südwestlichen Präfektur Gunma gelegene Park beherbergt über 100 Tierarten aus Afrika, vom asiatischen Festland und aus Japan, darunter auch einen weißen Tiger. Sie können mit Ihrem eigenen Auto durch den Park fahren oder die Anlage an Bord spezieller Busse entdecken. Elefanten, Nashörner, Löwen, Bären, Giraffen und weitere Tiere bewegen sich frei über ein Gelände, das ihrer natürlichen Umgebung angepasst ist.

Nicht verpassen

  • Den angegliederten Vergnügungspark mit Achterbahnen und Restaurants
  • Die zu Fuß begehbare Safarizone, in der Sie Tiere streicheln und füttern können

Anfahrt

Der Park ist mit Zug und Taxi oder einem privaten Fahrzeug erreichbar.

Regelmäßig verkehrende Züge zwischen Tokyo und dem Bahnhof Takasaki benötigen rund 2 Stunden, oder Sie nehmen den Joetsu Shinkansen, mit dem Sie in rund 1 Stunde am Ziel sind. Am Bahnhof Takasaki steigen Sie in die Joshin Dentetsu Line in Richtung Bahnhof Joshu-Tomioka um (35 Minuten).

Vom Bahnhof Joshu-Tomioka ist der Gunma-Safaripark 10 Minuten mit dem Taxi entfernt. Wenn Sie selbst fahren: Der Park liegt 5 bis 10 Minuten vom Verkehrsknotenpunkt Tomioka auf dem Joshinetsu Expressway entfernt.

Kurzinfo

Dieser war der erste echte Safaripark im östlichen Japan

Pop-Superstar Michael Jackson besuchte den Park auf seiner Tour im Jahr 1988

Den Park erkunden

Sie können den Park mit Ihrem Auto auf eigene Faust entdecken und so oft über das Gelände fahren, wie Sie möchten. Mieten Sie am Eingang einen englischen Audioguide, der über GPS verbunden ist und Ihnen an jeder Station des Parks entsprechende Erklärungen liefert. Beachten Sie die Vorschriften und verlassen Sie Ihr Fahrzeug nicht.

Wenn Sie kein Auto besitzen, können Sie den Safaribus nehmen. An Bord des Tierfütterung-Erlebnisbusses haben Sie die Möglichkeit, Löwen und andere Tiere zu füttern. Bevorzugen Sie ein kleineres Fahrzeug mit privatem Tourguide, so ist die Ranger-Tour genau das Richtige für Sie.

Tiere hautnah erleben

Erkunden Sie die verschiedenen Zonen des Gunma-Safariparks, darunter die Afrika-Zone, die Japan-Zone und die asiatische Zone, die jeweils Tiere aus diesen Regionen beherbergen, die sich hier frei bewegen dürfen.

Es gibt spezielle Zonen für Löwen und Tiger.

An diesen Orten können Sie ohne störende Gitterstäbe beobachten, wie diese fantastischen Tiere leben. Dabei trennt Sie nur eine Glasscheibe von den Reißzähnen eines Löwen oder den Hörnern eines Büffels.

Gefiederte und pelzige Freunde ganz aus der Nähe erleben

Die begehbare Safarizone bildet eine schöne Alternative, die Sie Wildtieren noch näher bringt. Im Wolfswald, der Vogelzone und auf der Kleinen Farm befinden sich zahlreiche Tiere wie Wölfe, Flamingos, Totenkopfäffchen, Kleine Pandas und Ponys. Der Vogelpark umfasst Falken und große Sittiche, auf der Kleinen Farm können Sie außerdem auf Ponys reiten.

Ein vergnüglicher Tag in Tomioka

Neben dem Safaripark bietet Tomioka einen Vergnügungspark mit Achterbahnen, einer Veranstaltungshalle, einem Familienrestaurant und einer Grillterrasse. Ein Halbtages- oder Tagesausflug lohnt sich also auf jeden Fall.

Die Tomioka-Seidenspinnerei in der Nähe ist ebenfalls sehr empfehlenswert und ein völlig anderes Erlebnis. Dieses gut erhaltene Weltkulturerbe der UNESCO machte aus Japan den zeitweise weltweit führenden Seiden-Exporteur und trieb die japanische Industrialisierung voran.

In der Nähe Gunma-Safaripark

Gunma Safari Park Attraktion
Gunma-Safaripark Tomioka-shi, Gunma-ken
Tomioka Area Geschichte
Tomioka Tomioka-shi, Gunma-ken
takasaki & beyond ikaho haruna shima tomioka Natur
Sakurayama Park Fujioka-shi, Gunma-ken
Mt. Myogi Natur
Berg Myogi Annaka-shi, Gunma-ken
Usui Pass Railway Heritage Park Attraktion
Usui-Eisenbahn-Museumspark Annaka-shi, Gunma-ken
Museum of Modern Art Gunma Kunst & Design
Museum Of Modern Art Gunma Takasaki-shi, Gunma-ken