Tokeiji-Tempel 東慶寺

Tokei-ji Temple
Tokei-ji Temple

Ein bedeutender Tempel für Frauen in Japan

Dieser kleine Tempel, 1285 von der Ehefrau des Regenten Tokimune gegründet, diente Hunderte Jahre lang als Zufluchtsort für Frauen. Gönnen Sie sich eine Ruhepause, indem Sie durch die Gärten und Tempelanlagen spazieren.

Anfahrt

Der Tempel ist mit dem Zug leicht zu erreichen.

Tokeiji ist fünf Gehminuten vom JR-Bahnhof Kita-Kamakura entfernt, der mit der JR-Yokosuka-Linie von Tokyo aus in rund 50 Minuten zu erreichen ist.

Ein Zufluchtsort für Frauen

Der Tokeiji-Tempel ist wegen seiner weltlichen Geschichte ebenso von Bedeutung wie für seine spirituelle Geschichte. Für lange Zeit war dieser Tempel, der von 1285 bis 1903 als Nonnenkloster diente, die einzige Option für Frauen, die ihren gewalttätigen Ehemännern entkommen wollten. Während der Edo-Zeit (1603–1868) war es Frauen nicht erlaubt, die Scheidung einzureichen, und sie verfügten allgemein über wenige Rechte. Frauen, die in Tokeiji oder Mantokuji der Präfektur Gunma Zuflucht suchten und eine dreijährige Ausbildung absolvierten, wurden danach geschieden. Der Zutritt war Männern unter allen Umständen untersagt. Original-Scheidungsurkunden aus der Zeit, die im Schatzhaus aufbewahrt werden, sind zu Recht als Wichtiges Kulturgut anerkannt.

Liebe in modernen Zeiten

Heute ist Tokeiji für seine ganzjährig blühenden Gärten bekannt ‒ und als Ort, um für eine glückliche Liebe zu beten. Dies ist ein Nebentempel, weshalb er einen kurzen Fußmarsch von Engakuji entfernt ist.

In der Nähe Tokeiji-Tempel

Tokei-ji Temple Geschichte
Tokeiji-Tempel Kamakura-shi, Kanagawa-ken
Jochi-ji Temple Geschichte
Jochiji-Tempel Kamakura-shi, Kanagawa-ken
Engaku-ji Temple Geschichte
Engakuji-Tempel Kamakura-shi, Kanagawa-ken
Meigetsu-in Ajisai Temple Geschichte
Meigetsu-In-Tempel Kamakura-shi, Kanagawa-ken
Zeniarai Benten Shrine Geschichte
Zeniarai-Benten-Schrein Kamakura-shi, Kanagawa-ken
Kencho-ji Temple Geschichte
Kenchoji-Tempel Kamakura-shi, Kanagawa-ken