Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Künstlerkolonie Kiyoharu 清春芸術村

Kiyoharu Art Colony
Kiyoharu Art Colony

Ein ausgefallenes architektonisches Wunderwerk und ein perfekter Schauplatz für Kunst

Die Künstlerkolonie Kiyoharu in einer umfunktionierten Grundschule nutzt die ursprünglichen Schulgebäude. Hinzu kommen neue Bauten in jeweils einem eigenen markanten Stil von ultramodernen Betonkästen bis hin zu skurrilen Baumhäusern.

Kurzinfo

Die Kirschbäume wurden hier 1925 von Schulkindern gepflanzt.

Die Bauten wurden von Japans führenden Architekten, darunter Tadao Ando, entworfen.

Anfahrt

Die Künstlerkolonie ist per Bahn und Taxi erreichbar.

Wenn Sie mit der Bahn anreisen, dauert die Taxifahrt vom nächstgelegenen Bahnhof, Kobuchizawa, etwa 10 Minuten. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, dauert die Fahrt vom Autobahnkreuz Nagasaka etwa 15 Minuten.

Künstlerisch einzigartig

Neben dem ursprünglichen runden Schulgebäude sind zwei weitere originelle Bauten sehenswert. Das Tetsu-Teehaus wurde 2006 von Terunobu Fujimori, einem angesehenen Architekturhistoriker, als kuriose kleine Teestube auf einem Baum erbaut. Das Museum des Lichts wurde 2011 vom angesehenen Architekten Tadao Ando entworfen. In diesem fantastischen Gebäude werden Werke von Antoni Clave präsentiert, die alle ausschließlich mit Tageslicht beleuchtet werden, das durch Lichtschächte in dieses fantastische Gebäude einfällt.

Ein Tempel der religiösen Kunst

Die Rouault-Kapelle ist Georges Rouault gewidmet, dem wahrscheinlich namhaftesten religiösen Maler des 20. Jahrhunderts. Die Kapelle umfasst ein von Rouault geschaffenes Buntglasfenster sowie ein von ihm per Hand dekoriertes Kruzifix aus dem 17 Jahrhundert.

Der La Ruche-Bau ist eine Hommage an den großen Rundbau, den Gustave Eiffel 1900 erbaute und in dem später Künstler wie Marc Chagall und Chaim Soutine vorübergehend Unterkunft fanden.

Würdigung von Gustave Eiffel

Dies ist nicht die einzige Verbindung des Museums zu Gustave Eiffel. 1989 wurde anlässlich des 100. Jubiläums der Fertigstellung des Eiffelturms ein Originalteil des Turms aus Paris an das Museum übergeben. Eine Statue von Gustave Eiffel steht auf einer Seite und bewundert auf ewig sein Werk.

Ryuzaburo Umehara

Das Museum würdigt auch japanische Künstler. Viele Werke des verstorbenen Künstlers Ryuzaburo Umehara sind hier ausgestellt, wie auch einige seiner persönlichen Gegenstände von Pinseln und Farben bis hin zu seiner Lieblingsstaffelei. Das Atelier, in dem seine Werke ausgestellt sind, wurde von Isoya Yoshida 1989 erbaut.

In der Nähe Künstlerkolonie Kiyoharu

Kiyoharu Art Colony Kunst & Design
Künstlerkolonie Kiyoharu Hokuto-shi, Yamanashi-ken
Misogi-jinja Shrine Geschichte
Misogi-Jinja-Schrein Hokuto-shi, Yamanashi-ken
Suntory Hakushu Distillery Attraktion
Suntory-Hakushu-Brennerei Hokuto-shi, Yamanashi-ken
Kunst & Design
Seidenstraßenmuseum Von Hirayama Ikuo Hokuto-shi, Yamanashi-ken
Nakamura Keith Haring Collection Kunst & Design
Keith-Haring-Sammlung Nakamura Hokuto-shi, Yamanashi-ken
Geschichte
Shingen-Bomichi-Wanderweg Yamanashi-ken
  • HOME
  • Künstlerkolonie Kiyoharu

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info