Adachi Museum of Art

Eine unglaubliche Sammlung von Japans künstlerischem Erbe

Rund 200 Kilometer nordwestlich von Osaka liegt eine wahre Fundgrube für japanische Kunstwerke. Das Adachi Museum of Art ist eines der beliebtesten Kunstmuseen in Japan, obwohl es weit von jeder größeren Stadt entfernt liegt. Seine Heimat in der kleinen Stadt Yasugi ist kein Zufall, denn es war der Wohnort von Zendo Adachi, einem wohlhabenden Selfmade-Mann, der Kunst und Gartenarbeit liebte. Adachi, der sich selbst als „wilden Eber von einem Mann“ bezeichnete, war eine sehr eigenwillige Persönlichkeit.
Er wollte ein Museum erschaffen, das seine Liebe zur japanischen Malerei, Keramik und Skulptur in einer Umgebung zeigt, die seiner Meinung nach die Inspiration aller Kunst war: die Schönheit der Natur. So entstand der 165 Hektar große Garten, der das Hauptgebäude des Museums umfasst und als natürliches Ambiente dieser Weltklasse-Sammlung fungiert. Die Gärten werden von einem Heer von Gärtnern gepflegt und sind ebenso ein Wunder wie die beeindruckende Sammlung, die Adachi zusammengetragen hat. So umfasst das Museum die umfangreichste Sammlung von Taikan Yokoyama-Werken der Welt.
320 Furukawa-cho, Yasugi-shi, Shimane

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages