Credit:Photo: Takemi Nishi

Japanisches Schwertmuseum Bizen Osafune

Beobachten Sie die Transformation von Stahl in eine elegante Klinge in dieser traditionellen Schwertschmiede

Die Präfektur Okayama, die in früheren Zeiten Bizen genannt wurde, ist seit langem für ihre Schwertschmiedekunst bekannt. Handwerker von Okayama stellten fast die Hälfte der Schwerter her, die als Nationalschätze und wichtiges Kulturgut anerkannt wurden. Das japanische Schwertmuseum Bizen Osafune beherbergt eine der besten Sammlungen von Samurai-Schwertern des Landes.
Erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses Handwerks anhand von Artefakten, die jeden Schritt der Entwicklung des Prozesses veranschaulichen. Das Museum bietet das ganze Jahr über Sonderausstellungen, die Animationen und Videospiele kombinieren. Sie können auch die Werkstatt besichtigen, in der Kunsthandwerker ihre japanischen Schwertmacherkünste unter Beweis stellen. Beobachten Sie mit eigenen Augen, wie Stahl aus Eisensand, auch Tamahagane genannt, auf 1.300 °C erhitzt und dann zu einer Platte gehämmert wird. Diese Platte wird so lange geschmiedet und geschlagen, bis eine Klinge von bemerkenswerter Stärke entsteht. Sie können sogar ein maßgeschneidertes Schwert bestellen, das exklusiv für Sie geschmiedet wird.
966 Osafune, Osafune-cho, Setouchi-shi, Okayama

Credit:Photo: Takemi Nishi

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages