Ikenobo

Pilgern Sie nach Rokkaku, dem Geburtsort von Ikebana

Vor mehr als 1.400 Jahren, als der Tempel Rokkakudo in Kyoto gegründet wurde, erschufen Mönche Blumengaben für seine Altäre. Dieser Brauch entwickelte sich langsam weiter und wurde auch zu einem Zeichen der Saison und einem Ausdruck von Emotionen – bekannt unter dem Namen Ikebana. Diese Arrangements enthielten Blumen, Holz, Blätter und Moos – alles Element aus der Natur, die kombiniert werden konnten, um die Vergänglichkeit des Lebens auszudrücken.
Im Laufe der Jahrhunderte haben Künstler in ganz Japan das Arrangieren von Ikebana-Blumen beeinflusst, aber seine spirituelle Heimat ist der Rokkakudo-Tempel geblieben. Die Gründungsschule heißt heute Ikenobo, die weltweit sowie an ihrem Hauptsitz auf dem Tempelgelände Ikebana-Kurse anbietet. Buchen Sie eine Kursteilnahme vorab per E-Mail oder besuchen Sie die wechselnden Ausstellungen mit den vergänglichen Werken der talentiertesten Ikebana-Künstler Japans.
248 Donomae-cho, Rokkaku-dori Higashinotoin Nishi-iru, Nakagyo-ku, Kyoto-shi, Kyoto
intevent@ikenobo.jp

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages