Kamikochi-Pfad

Ein abgelegenes Paradies in den japanischen Alpen

Kamikochi ist ein abgelegenes, bewaldetes Tal im Chubu-Sangaku-Nationalpark in den nördlichen japanischen Alpen, durch das sich der Fluss Azusa schlängelt. Die Landschaft verzaubert Besucher das ganze Jahr über: von den ersten Knospen im zeitigen Frühjahr bis hin zu den prächtigen Farben der Herbstblätter. Dank seiner Abgeschiedenheit und den umfangreichen Wandermöglichkeiten ist Kamikochi der perfekte Ort, um die Stille der Wälder zu genießen.
Entscheiden Sie sich für Halbtageswanderungen, anstrengendere Wandertouren in die umliegenden Berge oder mehrtägige Trekkingtouren mit Übernachtung im Zelt oder einer Berghütte. Die Wanderwege Kamikochis sind gut ausgeschildert und besitzen Toiletten und Trinkwasserquellen (vor allem entlang der leichteren Routen). Kamikochi ist von Tokyo, Osaka und Kyoto aus mit Direktbussen, Bahn-Bus-Verbindungen, dem Auto oder mit dem Fahrrad erreichbar. Die Unterkünfte reichen von kleinen Luxushotels bis hin zu traditionellen Ryokan-Gasthäusern, Hostels und Campingplätzen.
Kamikochi, Azumi, Matsumoto-shi, Nagano
kami@bes.or.jp

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages