Die Kumano Kodo-Pilgerwege

Folgen Sie den Spuren der Samurai auf einer Pilgerreise durch einen alten Wald

Einst eine heilige Pilgerfahrt, die Kaisern und Samurai vorbehalten war, steht der Kumano Kodo-Pilgerweg heute allen Wanderern offen. Seine Pilgerrouten verlaufen entlang der mystischen Halbinsel Kii durch alte Wälder und Berge. Die Wanderwege haben keinen offiziellen Start- oder Endpunkt. Die Magie liegt im Wandern, nicht im Ankommen. Seine Pfade führen durch Wälder, vorbei an Flüssen und heißen Quellen und verbinden drei wichtige Tempel sowie viele kleinere Tempel.
Der Kumano Kodo ist einer von nur zwei UNESCO-geschützten alten Pilgerwegen der Welt. Er bietet eine spektakuläre Gelegenheit, sich vom modernen Leben zu lösen und auf eine spirituelle Reise zu begeben. Pilger können in traditionellen Unterkünften übernachten, die ausgezeichnete lokale Küche servieren und oft über ein Thermalbad zur Entspannung müder Muskeln verfügen. Wer wenig Zeit hat, entscheidet sich für einen Tagesausflug von Nara oder Osaka aus. Bei einem solchen Kurzaufenthalt verpassen Sie jedoch viel von der Magie entlang des Kumano Kodo-Pilgerwegs.

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages