Credit:photo Takumi Ota/Okada Museum of Art

Okada Museum of Art

Ein Palast der schönen Künste inmitten einer atemberaubenden Berglandschaft

Der kleine Ort Hakone ist für seine heißen Quellen, seine reiche Natur und seine zahlreichen Kunstmuseen bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel bei den gestressten Stadtmenschen von Tokyo. Das in 2013 eröffnete Okada Museum of Art ist ein relativer Neuling in der Szene. Es spielt mit diesen drei Merkmalen von Hakone und gilt als Palast der schönen Künste inmitten einer atemberaubenden Berglandschaft.
Das wunderschöne fünfstöckige Gebäude mit einer ruhigen Ausstellungsfläche von 5.000 Quadratmetern beherbergt eine Sammlung mit Schwerpunkt auf moderner und frühmoderner japanischer Malerei, darunter mehrere Werke von Hokusai und Utamaro, sowie eine herausragende Auswahl an ostasiatischer Keramik.
Neben den Exponaten lädt ein weitläufiger Garten zum Erkunden und zur Selbstreflexion ein. Sein Herzstück ist das Restaurant Kaikatei umgeben von Wäldern und Wasserlandschaften wie einer Bergbachpromenade, einem Seerosenteich, einem Fußbad mit heißem Quellwasser und einem saisonalen Blumengarten.
Das Kaikatei befindet sich in einem eleganten und renovierten japanischen Haus aus der Mitte des 20. Jahrhunderts und serviert köstliche Udon-Gerichte und speziell zubereitete Bento-Boxen von bekannten lokalen Restaurants. Dank dem im Hintergrund plätschernden Wasserfall können sich Gäste in einer Umgebung entspannen, in der die Zeit still zu stehen scheint.
Tauchen Sie in die Welt der Kunst ein, reflektieren Sie über die Schätze unserer Vorfahren und verlassen Sie das Gebäude erholt und mit neuer Inspiration für den Alltag.
493-1 Kowakudani, Hakone-machi, Ashigarashimo-gun, Kanagawa

Credit Photo1-4:photo Takumi Ota/Okada Museum of Art

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages