Credit:The Okinoerabujima Caving Association

Okinoerabujima Höhlenerkundung

Entdecken Sie die jenseitigen Wunder dieses unterirdischen Höhlenkomplexes

Im kristallklaren Pazifik nördlich von Okinawa liegt die von Korallenriffen umringte Okinoerabu-Insel. Sie ist ein Paradies für Meeresbewohner und bezaubert mit wunderschönen Stränden. Kenner reisen in den Osten der japanischen Insel, wo sich eines der größten Höhlensysteme Asiens befindet. Hier können Sie einen 1,2 Kilometer langen Abschnitt der Höhlen mit smaragdgrünen Pools und milchweißen Stalaktiten erkunden. Dieses faszinierende Naturphänomen umfasst rund 300 Kalksteinhöhlen und zieht Höhlenforscher aus der ganzen Welt an. Besucher werden von professionellen Guides begleiten, die auf geologische Besonderheiten hinweisen und die Entstehung dieser Höhlen erklären. Alle Guides haben jahrelange Erfahrung in der Höhlenforschung und sorgen für Ihre Sicherheit. Jeder von ihnen bringt die Liebe zu dieser Insel mit und gibt diese Begeisterung an Sie weiter.
In Okinoerabu gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen. Im blauen Wasser der Insel können Sie Schildkröten, Seeschlangen, Stachelrochen und Haie sowie viele Korallenarten beobachten. Einer der Tauchshops auf der Insel bietet während der Migrationssaison, von Ende Januar bis Ende März, sogar ein Walschwimmen an. Entspannen Sie sich nach einem Tag voller Abenteuer an einem der vielen versteckten Strände der Insel, die mit weißen Korallensand bedeckt sind, und genießen Sie einen lokalen Likör aus Zuckerrohr.
Oshima-gun, Kagoshima

Credit  Photo2:The Okinoerabujima Caving Association

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages