Otaru Kihinkan

Traditionelle japanische Architektur und Gärten in einer prunkvollen Villa

Die prunkvolle Villa Otaru Kihinkan ist ein Denkmal japanischer Baukunst und ein wunderschönes Beispiel japanischer Architektur aus den frühen 1920er Jahren. Das Gebäude wurde über sechs Jahre lang von einer wohlhabenden Fischerfamilie erbaut, die dafür keine Kosten scheute, nachdem ihre Tochter inspiriert von einem Sommerbesuch in der Villa einer anderen wohlhabenden Familie zurückgekehrt war. Der ursprüngliche Besitzer, Masakichi Aoyama, wollte ein Haus besitzen, das das Beste der traditionellen japanischen Architektur vereint. Er stellte dafür den kaiserlichen Oberschreiner ein, der ein Team von 40 Arbeitern leitete.
Dieses liebevoll restaurierte Kulturerbe dient als handwerkliches Beispiel für traditionelle Bautechniken wie Lackarbeiten, Palisanderfächer und handbemalte Schiebetüren. Die Verwendung verschiedener Hölzer, darunter Palisander, Grenadill und Zedernholz, erzeugt eine subtile Textur. Direkt auf die japanischen Schiebetüren Fusuma aufgebrachte Gemälde und Kalligraphie sind wahre Schätze, geschaffen von Gyokudo Kawai, einem Meister der japanischen Kunst, und seinem Team. Außerhalb der Villa erstrecken sich auf drei Seiten kunstvolle Gärten, während der Innenhof aus Pinien und Felsen ein minimalistisches Gefühl vermittelt. Ein Besuch der Villa umfasst zudem Zugang zu den umliegenden Gärten. Probieren Sie auch unbedingt ein saisonales Gericht mit lokalen Meeresfrüchten und Produkten der Region.
3-63 Shukutsu, Otaru-shi, Hokkaido

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages