Credit:satemo/PIXTA

Shinshoji Zen Museum und Gärten

Wandeln Sie auf den Spuren der Zen-Mönche, auch wenn nur für einen Nachmittag

Das Wort „Zen“ stammt von einem Sanskrit-Wort, das „Absorption“ bedeutet. Das Ziel dieser alten Praxis ist die Beruhigung des Geistes. Das Shinshoji Zen Museum und seine Gärten zeigt die vielfältigen Aspekte der Zen-Praxis durch Beobachtung, Reflexion, Meditation und mehr.
Der Komplex befindet sich in wunderschönen Gärten, die in verschiedene, aber fließende Abschnitte unterteilt sind, die jeweils einen meditativen Ort bilden. Über das Geländes hinweg sind mehrere historische Gebäude und Tempel verstreut, die aus anderen buddhistischen Zen-Tempeln stammen. Dazwischen befinden sich neue Strukturen, die teilweise auf alten Zeichnungen und Plänen basieren. Die sieben regulären Gebäude eines traditionellen buddhistischen Zen-Tempels, Tempeltor, Hörsaal, Buddha-Saal, Meditationshalle, Wohnräume, Toilette, und Bad, stehen allen offen, die mehr erfahren möchten. Genießen Sie hier die Gelegenheit, Ihren Geist zu beruhigen und stärken Sie anschließend Ihren Körper mit einer veganen Mahlzeit, die wie in buddhistischen Klöstern zubereitet wird. Das Shinshoji-Zen-Museum liegt 30 Minuten von Fukuyama entfernt.
91 Kamisanna, Numakuma-cho, Fukuyama-shi, Hiroshima

Credit Photo1-3:Photo : Nobutada OMOTE / SANDW

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages