Yobanashi Sahan Tee-Zeremonie

Geladene Gäste genießen eine klassische Teezeremonie in entspanntem Ambiente ohne formelle Etikette

Eine japanische Teezeremonie dauert mehrere Stunden und ist eine formelle Angelegenheit mit strengen Protokollen, die Gastgeber und Gäste befolgen müssen. Das Yobanashi Sahan im Shinjuku-Viertel in Tokyo konzentriert sich jedoch auf die ursprüngliche Essenz der Teezeremonie: eine Veranstaltung, bei der Gäste hochwertige Küche und Matcha-Grüntee in bester Gesellschaft genießen.
Eingeladene Gäste dürfen an einer vierstündigen Teezeremonie teilnehmen, ohne in der traditionellen Seiza-Position sitzen oder auf die richtige zeremonielle Etikette achten zu müssen. Das Yobanashi Sahan lädt seine Gäste zu einer andersartigen Teezeremonie ein, egal, ob sie eine Teezeremonie zum allerersten Mal besuchen oder ein erfahrener Kenner sind.
Die Gäste werden mit einem traditionellen „Kaiseki-Menü” mit hochwertigem Sake und zwei Arten von Matcha kulinarisch verwöhnt. Das gesamte Ambiente wird von der „Wabi-Sabi-Ästhetik” des Raumes sowie einer sorgfältigen Auswahl an Dekorationen und Teeutensilien abgerundet. Das Yobanashi Sahan möchte sowohl Körper als auch Geist seiner Gäste beleben.
Das Etablissement dient gleichzeitig als Bar und bewirtet seine Besucher mit außergewöhnlichen Cocktails, die nach Gedichten benannt sind, die sich auf die größten Meister der Teezeremonie beziehen.
2-23-11 Kamiochiai, Shinjuku-ku, Tokyo

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages