Entdecken Sie den Spielplatz der Götter, den größten Nationalpark in Japan

Die japanischen Ureinwohner Ainu kennen Daisetsuzan als Kamuimintara – den Spielplatz der Götter – und mit seinen 2267 Quadratkilometern ist er groß genug dafür. Tatsächlich ist der Daisetsuzan-Nationalpark der größte Park des Landes. Die gleichnamige Bergkette des Parks umfasst außerdem den Berg Asahidake, den höchsten Gipfel in Hokkaido .

Die Landschaft hier ist wild und spektakulär, ein Wanderparadies mit weitläufigen Tälern, natürlichen Thermalquellen, Flüssen und Wildblumen, ganz zu schweigen von der Fauna. Es gibt auch zahlreiche Onsen, die eine wunderbare Ausgangsbasis für Ihre Erkundungstouren bilden. In den wärmeren Monaten wartet eine Vielzahl an Wassersportaktivitäten.

Nicht verpassen

  • Ein Ausflug in das grüne Sumpfgebiet der Daisetsuzan-Kogen-Onsen-Thermalquellen
  • Eine Wanderung entlang des Ginsendai-Wanderwegs im Herbst
  • Den Blick vom höchsten Gipfel auf dem Berg Asahidake

Anfahrt

Daisetsuzan ist von Sapporo mit dem Zug und einer anschließenden Busfahrt erreichbar. Ein Auto zu mieten ist die beste Art, den gigantischen Park zu entdecken.

Nehmen Sie am Bahnhof Sapporo einen JR-Limited-Express-Zug nach Asahikawa und fahren Sie 1,5 Stunden, dann steigen Sie in einen Bus um und begeben sich in den Eingangsbereich der Asahidake-Seilbahn, der Station Sanroku. Von dort aus sind es 10 Minuten mit der Seilbahn zum Zielort. In Asahikawa haben Sie die Möglichkeit, ein Auto zu mieten.

Kurzinfo

Der Name Daisetsuzan bedeutet „große schneebedeckte Berge“.

Der Daisetsuzan-Nationalpark gilt auch als „Dach von Hokkaido“.

Fauna und Flora in dieser unberührten Wildnis

Daisetsuzan ist die Heimat von Braunbären, Rehen, unzähligen Vogelarten und kleinen süßen Säugetieren wie dem Chinchilla-ähnlichen Pika. Wer die Tiere aus nächster Nähe sehen möchte, kann eine Tierbeobachtungstour buchen. Etwa die Hälfte der 450 in Hokkaido vertretenen alpinen Pflanzenarten befinden sich in diesem Nationalpark, in dem Ajan-Fichten und Sachalin-Tannen die Wälder dominieren.

Der Heißwassertank der Thermalquellen

Der Park besteht aus drei vulkanischen Bergketten. Die Daisetsuzan-Vulkankette bildet den nördlichen Teil des Nationalparks und umfasst den höchsten Berg, den Berg Asahidake.

Die Tokachi-Vulkankette bildet den südwestlichen Teil des Parks, nördlich der Yubari- und Hidaka-Berge. Hier befindet sich auch der Berg Tokachi.

Die Shikaribetsu-Vulkankette befindet sich im östlichen Teil des Nationalparks und umfasst den Berg Ishikari.

Für Abenteurer

Erleben Sie Kanufahrten, Rafting, Fischen oder andere Wassersportarten auf dem Ishikari-Fluss, dem längsten Fluss in Hokkaido . Er ist 268 Kilometer lang und somit der drittgrößte Fluss Japans. Auch Campen entlang des Daisetsuzan Grand Traverse, einem Weitwanderweg, der in bis zu einer Woche erwandert werden kann, ist möglich.

Brodelndes Wasser

Es befinden sich vier Haupt-Thermalorte im Park: Asahidake Onsen, Fukiage Onsen, Sounkyo Onsen und Tenninkyo Onsen. Alle vier bieten fantastische Unterkünfte auf Ihrer Rundreise durch Hokkaido . In der ganzen Gegend liegen auch natürliche Thermalbecken verstreut, die es auf Wanderungen zu entdecken gilt.

Zeitplanung ist das A und O

Wenn Sie nicht gerade eine Hardcore-Winterwanderung planen oder bei Schnee und kühlen Temperaturen in einem dampfenden Onsen baden möchten, reisen Sie lieber zwischen Juli und Ende September an. Ein Winterhighlight ist außerdem das Sounkyo-Eiswasserfall-Fest, das von Januar bis März stattfindet.

In der Nähe Daisetsuzan-Nationalpark

Daisetsuzan Natur
Daisetsuzan-Nationalpark Kamikawa-gun, Hokkaido
sounkyo Natur
Sounkyo Kamikawa-gun, Hokkaido
Ginga-no-taki Natur
Ginga Falls Kamikawa-gun, Hokkaido
Ryusei-no-taki Falls Natur
Ryusei Falls Kamikawa-gun, Hokkaido
Tokachidake Bogakudai Observation Tower Natur
Aussichtsturm Tokachidake Bogakudai Kamikawa-gun, Hokkaido
Blue pond Natur
Blauer Teich Kamikawa-gun, Hokkaido
  • HOME
  • Daisetsuzan-Nationalpark

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info