Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Manpukuji-Tempel 萬福寺

Manpuku-ji Temple
Manpuku-ji Temple

Ein stark chinesisch beeinflusster Tempel

Der Manpukuji-Tempel ist ein abgeschiedener Ort in Kyotos Region Uji am Fuße des Berges Obaku. Inmitten prächtiger Kiefern wurde er 1661 von einem chinesischen Mönch namens Yinyuan Longqi gegründet, der in Japan als Ingen Ryuki bekannt ist. Der Tempel wurde im Stil der Ming-Dynastie erbaut und viele seiner Gebäude bestehen aus Teakholz, sodass er in zweifacher Hinsicht außergewöhnlich ist.

Kurzinfo

Ingen und seine Nachfolger brachten neue Ansichten zu Kunst, Kalligraphie, Ernährung und Medizin vom asiatischen Festland mit

Im Tempel gibt es zwei vegetarische Restaurants

Anfahrt

Nehmen Sie am Bahnhof Kyoto die Nara Line zum Bahnhof Obaku. Von dort ist der Tempel noch 7 Gehminuten entfernt.

Ein Komplex in Form eines Drachen

Im Jahr 1661 gründete der Zen-Meister Yinyuan Longqi den Tempel gemeinsam mit seinem Schüler Muyan. Manpukuji wurde im Architekturstil der chinesischen Ming-Dynastie erbaut. Auch die Art, wie die Tempelgebäude angeordnet sind, reflektiert diesen Stil: Der Grundriss erinnert an die Form eines Drachen.

Muyan übernahm die Leitung des Tempels im Jahr 1664. Erst mit der Übernahme durch den 14. Priester wurde der Manpukuji japanischen Mönchen unterstellt.

Die chinesische Tradition besteht fort

Der Tempel ist in stilistischer Hinsicht stark chinesisch geprägt und beherbergt ausschließlich Skulpturen chinesischer Künstler. Die traditionellen chinesischen Rituale werden weiterhin gepflegt, und die Priester rezitieren noch immer musikalische Sutras im Bombay- oder indischen Stil. Solche Elemente schaffen eine einmalige Atmosphäre und bilden einen starken Kontrast zu den Tempeln im japanischen Stil, die man überall in Kyoto findet.

Ein hölzerner Fisch-Gong

Ein interessantes und einzigartiges Merkmal des Tempels ist sein Gyoban, ein großes, flaches, Holzornament in Form eines Fisches, das wie ein Gong angeschlagen wird, um die Mahlzeiten und die Sutra-Rezitationen anzukündigen.

Vegetarischer Lunch

Im Manpukuji werden Fucha Ryori, also vegetarische Mahlzeiten nach chinesischer Art, angeboten. Sie müssen mindestens 3 Tage im Voraus reservieren, wenn Sie dieses Gericht probieren möchten, und Sie müssen es für mindestens zwei Personen bestellen.

In der Nähe Manpukuji-Tempel

Manpuku-ji Temple Geschichte
Manpukuji-Tempel Uji-shi, Kyoto-fu
Uji River Natur
Uji-Fluss Uji-shi, Kyoto-fu
the upper stream of Uji Bridge Attraktion
Uji-Brücke Uji-shi, Kyoto-fu
Ujigami Shrine Geschichte
Ujigami-Jinja-Schrein Uji-shi, Kyoto-fu
Geschichte
Byodo-In-Tempel Uji-shi, Kyoto-fu
ohara & around Kultur
Uji Uji-shi, Kyoto-fu

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info