Tohoku – Honshus nördlichste Region

Japan off the beaten Path / Atemberaubende Natur & authentische Erlebnisse

Das Land der aufgehenden Sonne fernab von Touristenströmen zu entdecken, ist nur eine kurze Zugfahrt von Tokyo entfernt möglich: in der Region Tohoku. Die nördlichste Region von Honshu, die größte japanische Insel, lädt Reisende mit ihrem ländlichen Charme, unberührter Natur und erlebnisreichen Matsuri zum Erkunden und Erleben ein. Sechs Präfekturen umfasst Tohoku: Aomori, Akita, Iwate, Yamagata, Miyagi und Fukushima. Da die Region Tohoku mit ihren sechs Präfekturen sehr groß ist, sollte entsprechend Zeit für die Reise eingeplant werden. Zudem sollte sich keiner von dem Erdbeben 2011 abschrecken lassen, denn die Region, inklusive Fukushima, kann problemlos bereist werden.

Yamagata lässt die Herzen von Wintersportlern mit ihren Skipisten und weltbekannten Puderschnee höherschlagen und bietet zugleich traditionelle Onsen Orte, um sich anschließend in Japans heißen Quellen zu entspannen. Die nördlichsten Präfekturen der Insel – Akita und Aomori – eignen sich besonders gut zum Wandern und Entspannen inmitten der Natur, wie z.B. im Towada-Hachimantai National Park. Während in Iwate Reisende Naturerlebnisse mit pulsierenden Matsuri kombinieren können, lockt Miyagi mit tierischen Orten wie Tashirojima (Cat Island) oder dem Zao Fox Village. Fukushima, die seit 2011 wohl bekannteste Präfektur von Tohoku, wartet mit unzähligen einmaligen Tempeln und unterschiedlichsten Landschaften auf. Eines ist klar: Jede Präfektur ist einzigartig und eine Reise wert!

Beste Reisezeit für Tohoku?

Eine Reise nach Tohoku ist zu jeder Jahreszeit möglich und bietet je nach Region und Reisemonat verschiedenste Eindrücke. Wer einen Winterurlaub plant, kann in jeder der sechs Präfekturen einen atemberaubenden Urlaub genießen. Von November bis Mai sind die Skipisten regulär geöffnet. Während der November bei einer durchschnittlichen Temperatur von gut 6°Celsius relativ mild ist, werden im Januar und Februar eisige Durchschnittstemperaturen von -2,5°Celsius erwartet. Fantastische Schneebedingungen mit fast täglichem Schneefall sorgen jedoch im Januar und Februar für ein unvergessliches Wintersporterlebnis.

Bilden spannende Matsuri und Naturerlebnisse den Fokus der Reise, empfehlen sich die Monate August bis November. Zwar ist der August mit 16 Regentagen der niederschlagreichste Monat jedoch auch der wärmste. Bis November kühlt es dann fortlaufend ab und der Niederschlag verringert sich gleichermaßen. Aufgrund der Lage am Meer herrscht in Tohoku maritimes bzw. ozeanisches Klima. Entsprechend ist das ganze Jahr über mit Niederschlägen und gemäßigte Temperaturen von 25°C bis 31°C im Sommer bis milde 8°C bis 11°C im Winter sind zu rechnen.

Sehenswürdigkeiten & sehenswerte Orte

Unsere Tipps

Tohoku-Eindrücke auf Instagram

Tauch ein in die Highlights der Tohoku-Region im Hashtag #tohoku

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages