Eine wunderschöne Schlucht und ein Strom, die einem Fantasy-Film entsprungen zu sein scheinen

Der Oirase fließt vom Towada-See an der Grenze der Präfekturen Aomori und Akita aus durch die ebenso reizvolle Oirase-Schlucht. Wenn Sie hier entlangwandern oder mit dem Fahrrad fahren, verstehen Sie, warum der Fluss und die Schlucht seit Jahrhunderten eine Inspiration für Maler und Dichter sind.

Die Gegend ist voller üppiger Wälder, Wasserfälle und seltsam geformter Felsblöcke. Zwei dieser Felsformationen haben im Laufe der Jahre sogar einen Namen bekommen.

Nicht verpassen

  • Den eindrucksvollen Sturz des Choshi-Wasserfalls
  • Einen Spaziergang über die Deaibashi-Hängebrücke
  • Die flammenden Herbstfarben der Oirase-Schlucht

Anfahrt

Sie erreichen den Oirase am einfachsten mit dem JR-Bus vom Bahnhof Aomori oder Hachinohe.

Von beiden Bahnhöfen aus nehmen Sie den Bus in Richtung Towada-ko. Steigen Sie bei Yakeyama aus. Von der Bushaltestelle aus können Sie einfach zum Ausgangspunkt des Oirase-Wanderpfads spazieren.

14 Kilometer voller Glücksmomente

Die schönste Art, den Oirase zu erleben, ist bei einer Wanderung oder einer Radtour an seinem Ufer entlang. Bei einer Wanderung können Sie die Details Ihrer Umgebung vollständig in sich aufnehmen. Rechnen Sie mit 5 Stunden für den gesamten Weg oder länger, wenn Sie dabei Skizzen anfertigen, Fotos machen oder Gedichte schreiben möchten.

Wenn Sie die Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen möchten, können Sie in Yakeyama ein Fahrrad leihen und es am anderen Ende der Strecke in Nenokuchi wieder abgeben.

Unterwegs bekommen Sie Wasserfälle mit fantasievollen Namen wie Soryu (Zwei Drachen), Tomoshiraga (Glückliche Ehe) und Shirakinu (Weiße Seide) zu sehen.

Gehmeditation und Waldbaden

Man sagt, ein Spaziergang hier sei wie eine Meditation. Der unberührte Wald aus Buchen, Japanischer Eiche, Ahorn und Weißzeder atmet mit Ihnen. Das gesamte Konzept der Waldtherapie beruht auf dieser magischen Interaktion.

Die Laubfärbung im späten Oktober ist umwerfend schön. Im verschneiten Winter kann es sogar vorkommen, dass einige der Wasserfälle einfrieren, der Fluss fließt aber weiterhin. Im Frühjahr und Sommer leuchtet die gesamte Gegend in üppigem Grün.

Eine Anmerkung zum Namen

In Reiseführern wird der Oirase mit verschiedenen Namen bezeichnet. Dies ist eine Frage der Übersetzung und der Betonung. Je nachdem, welchen Reiseführer Sie verwenden, wird die Gegend „Oirase-Schlucht“, „Oirase-Fluss“ oder „Oirase-Gebirgsfluss“ genannt. Sie beschreiben aber alle denselben idyllischen Ort.

Nach der Wanderung

Wenn Sie Ihre Wanderung in Yakeyama starten, ist der Towada-See in Nenokuchi das Ziel. Wenn Sie dann noch bereit für weitere Abenteuer sind, sind in Nenokuchi zahlreiche Aktivitäten wie Angeln und Bootstouren auf dem See möglich. Vielleicht möchten Sie aber auch nach der Anstrengung in einem Restaurant oder Café entspannen und das berühmte Bier von Oirase kosten, das meisterlich gebraut wird.

Stichworte

In der Nähe Oirase

Oirase Mountain Stream Natur
Oirase Aomori-ken
Hasshoku center Essen & Trinken
Hasshoku-Zentrum Hachinohe-shi, Aomori-ken
Feste & Veranstaltungen
Hachinohe-Enburi-Fest Hachinohe-shi, Aomori-ken
Sanriku Fukko National Park Natur
Sanriku-Fukko-Nationalpark (Aomori) Hachinohe-shi, Aomori-ken
Towada Art Center Kunst & Design
Towada-Kunstzentrum Towada-shi, Aomori-ken
Tomb of Jesus Christ Geschichte
Grab Christi Sannohe-gun, Aomori-ken