Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Chuson-ji Temple

Hiraizumi (UNESCO) Step back in time to a golden past

Entdecken von unberührten Tempeln und historischen Artefakten aus dem 11. und 12. Jahrhundert in Hiraizumi

Im südwestlichen Teil der Präfektur Iwate liegt Hiraizumi mit mehr als 3000 nationalen Kulturgütern und historischen Stätten inmitten von idyllischen Gärten. Die Region Tohoku im Nordosten von Japan florierte im 11. Jahrhundert unter der Herrschaft des Fujiwara-Clans, wobei Hiraizumi das Zentrum dieser Blüte bildete.

Höhepunkte

  • Besuchen Sie den Chusonji-Tempel und die Goldene Halle Konjikido, ein perfektes Gebäude, das vollständig mit Blattgold überzogen ist und dem Buddha des unendlichen Lichts gewidmet ist
  • Der Motsuji-Tempel, dessen Gebäude und Gartenanlage von Einheimischen so restauriert wurden, um sie in ihren Originalzustand von vor Jahrhunderten zu versetzen
  • Die holzgeschnitzte Statue des Samurais Minamoto-no-Yoshitsune im Takadachi-Gikeido-Tempel

Ein buddhistisches, mit Gold verziertes Meisterwerk

Erbaut vom Fujiwara-Clan im 11. Jahrhundert, beherbergt der Chusonji-Tempel die Goldene Halle Konjikido, ein kunstvolles Bauwerk, das mit Lack mit Blattgold bedeckt und mit Gold und Silber besetzt ist und Symbol der Goldkultur von Hiraizumi ist. Wenn Sie ins Innere spähen, erkennen Sie zahlreiche buddhistische Statuen und eine aufwendige Ausstattung. Wenn Sie sich an Konjikido sattgesehen haben, gehen Sie zum Sankozo-Schatzhaus des Tempels, wo Sie weitere historische Artefakte und buddhistische Werke entdecken können, die Zeugnisse der hohen Kunstfertigkeit sind, die charakteristisch für diesen vergangenen Zeitraum in der Geschichte ist.

Meisterhafte Beibehaltung des Erscheinungsbildes von vor Jahrhunderten

Neben dem Chusonji-Tempel befindet sich der Motsuji-Tempel . Der Tempel und seine Gartenanlage haben sämtliche Merkmale beibehalten, die sie vor mehr als 1000 Jahren aufwiesen. Obwohl das Gebäude mehrere Male durch Feuer zerstört wurde, wurde das Gelände von Einheimischen so wiederhergestellt, dass es wie bei der ersten Errichtung im 9. Jahrhundert aussieht.

Weitere bemerkenswerte Artefakte

In Hiraizumi befinden sich zahlreiche weitere Tempel und historische Orte. Dazu zählen auch die Ruinen von Muyrokuin , bei denen der ursprüngliche Tempel nach dem Byodoin-Tempel in Kyoto gestaltet wurde, sowie der Tempel Takadachi Gikeido, der für seine hölzerne Statue des Samurais Minamoto-no-Yoshitsune berühmt ist, einem Feldherrn, der im späten 12. Jahrhundert tragischerweise von einem vertrauten Verbündeten verraten wurde.

Anfahrt

Sie erreichen Hiraizumi von Tokyo aus über die JR Tohoku Shinkansen Line. Wenn Sie den Bahnhof Ichinoseki erreichen, steigen Sie in die lokale Tohoku Line um und fahren dann bis zum Bahnhof Hiraizumi. Die gesamte Fahrt dauert ungefähr 2 Stunden 10 Minuten.

Stichworte

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info