Eine der ersten und bedeutendsten Kaiserstädte Japans

Kashihara in der ländlichen Nara-Präfektur ist ein geschichtsträchtiger, ruhiger Ort in der Nähe einer weiteren einstigen Hauptstadt, Asuka.

Nicht verpassen

  • Der prächtige Kashihara-jingu-Schrein, der als Gründungsstätte Japans gilt
  • Das malerische alte Geschäftsviertel Imaicho

Anfahrt

Kashihara ist mit dem Zug bis zum Bahnhof Kashihara-jingu-mae erreichbar.

Von Kyoto: Vom Bahnhof Kyoto nehmen Sie die Kintetsu Line, auf der ein Expresszug in etwa einer Stunde zum Bahnhof Kashihara-jingu-mae fährt.

Von Osaka: Vom Bahnhof Abenohashi in Osaka dauert die Fahrt auf der Kintetsu Minami-Osaka Line zum Bahnhof Kashihara-jingu-mae ebenfalls eine Stunde.

Von Nara: Vom Bahnhof Kintetsu Nara aus dauert die Fahrt auf der Kintetsu Line zum Bahnhof Kashihara-jingu-mae über Yamato-Saidaiji etwa 50 Minuten.

Kashihara im Wandel seiner tausendjährigen Geschichte

Fujiwara-kyo im heutigen Kashihara war zwischen 694 und 710 immerhin 16 Jahre lang kaiserliche Hauptstadt. Das Gelände des einstigen Kaiserlichen Palasts ist heute von Blumenfeldern der Saison bedeckt. Das Fujiwara Capital Museum bietet einen Einblick in die regionale Vergangenheit.

Die drei Yamato-Berge

Die drei Yamato-Berge Kagu, Unebi und Miminashi waren Teil der alten Hauptstadt. Sie werden in einigen der ältesten Gedichtbänden gewürdigt und sind noch immer durch schöne Wanderwege miteinander verbunden.

Kashihara-jingu-mae

Vom Bahnhof Kashihara-jingu-mae erreichen Sie den Kashihara-jingu-Schrein innerhalb von wenigen Minuten zu Fuß. Er ist dem ersten Kaiser Japans gewidmet, der tatsächlich gelebt hat: Jimmu. Die Stätte gilt als der Ort, an dem er den Thron bestieg. Nach dem Besuch des Schreins lädt die idyllische Umgebung mit ihrem großen See zu einem entspannten Spaziergang ein.

Eintauchen in die Edo-Zeit

Nördlich des Schreins reisen Besucher in nur 20 Minuten zu Fuß zehn Jahrhunderte durch die Zeit nach Imaicho . Dieses stimmungsvolle Viertel aus der Edo-Zeit beherbergt rund 500 traditionelle Bauwerke, die noch immer intakt sind. Viele darunter wurden zu Einkaufsläden und Cafés umgewandelt.

Kashihara liegt nur eine kurze Zugfahrt von den archäologischen Fundstätten, Tempeln und Grabhügeln von Asuka entfernt, das vor Fujiwara-kyo als Hauptstadt diente.

Stichworte

In der Nähe Kashihara

Kashihara Area Geschichte
Kashihara Kashihara-shi, Nara-ken
Kashihara Jingu Shrine Geschichte
Kashihara-Jingu-Schrein Kashihara-shi, Nara-ken
Geschichte
Das Museum, Archäologisches Institut Von Kashihara Kashihara-shi, Nara-ken
Takamatsuzuka burial mound Geschichte
Takamatsuka Tomb Takaichi-gun, Nara-ken
Imaicho Town Geschichte
Imaicho Kashihara-shi, Nara-ken
Asuka-dera Temple Geschichte
Asukadera-Tempel Takaichi-gun, Nara-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info