Ein Tempel am Berg mit einer wunderschönen Pagode

Auf dem Berg Muro zieht der Muroji-Tempel seit Jahrhunderten die Gläubigen an, obwohl er sich an einem extrem abgelegenen und unzugänglichen Ort befindet. Umrahmt von Bäumen steht hier Murojis alte fünfstöckige Pagode.

Erleben Sie den magischen Charme des fantastischen Tempels und atmen Sie die Atmosphäre des dichten Bergwaldes.

Nicht verpassen

  • Die kleinste fünfstöckige Pagode Japans
  • Genießen Sie die Waldatmosphäre in der Umgebung des Tempels
  • Ein Ausflug zum „Koyasan-Tempel der Frauen“

Anfahrt

Muroji liegt in einem abgelegenen westlichen Teil der Präfektur Nara , nahe der Grenze zur Präfektur Mie . Am einfachsten gelangen Sie zum Muroji-Tempel von Kyoto oder Osaka aus über den Bahnhof Muroguchi-Ono mit der Kintetsu Line.

Um von Kyoto aus zum Bahnhof Muroguchi-Ono zu gelangen, nehmen Sie die Kintetsu Line Yamato-Yagi (Limited Express). Die Fahrt dauert 1 Stunde und 20 Minuten. Von Osaka aus fahren Sie mit der Kintetsu Osaka Line vom Bahnhof Uehonmachi aus zum Bahnhof Muro-guchi Ono, Dauer eine Stunde.

Vom Bahnhof Muro-guchi Ono aus ist der Muroji-Tempel leicht mit dem Bus oder Taxi zu erreichen. Nehmen Sie einen der Busse, die stündlich vom Bahnhof Muroguchi-Ono abfahren, bis zur Bushaltestelle Muroji-mae. Der Tempel selbst ist ziemlich abgelegen, und bis zum entferntesten Teil des Tempels müssen Sie ein Stück zu Fuß gehen.

Kurzinfo

Der Tempel hat schon Mönche vieler verschiedener Konfessionen willkommen geheißen.

Muroji besitzt eine Reihe von Nationalschätzen, wie z. B. die Statue des Kannon mit den elf Gesichtern und eine Holzstatue von Shaka Nyoraii.

Die Pagode im Muroji-Tempel

Ein Tempel für jedermann

In Zeiten, in denen der Zugang zur buddhistischen Ausbildung hauptsächlich Männern vorbehalten war, zeigte sich Muroji viel egalitärer. Tatsächlich begann der Tempel während der Kamakura-Periode (1185–1333) damit, auch weibliche Gläubige zu akzeptieren. Dies brachte ihm den Spitznamen „Koyasan der Frauen“ ein, nach dem berühmten Männerkloster Koyasan .

Bis heute bewahrt der ruhige Tempel seine einladende Atmosphäre aus vergangenen Tagen. Alle Besucher sind eingeladen, über das Gelände des Tempels zu schlendern und die natürliche Schönheit zu genießen. Vielleicht als Hommage an seine Geschichte sind auch heute noch etwa 80 % der Besucher weiblich.

Eingang zum Muroji-Tempel im Herbst

Die Verehrung liegt in seiner Natur

Dieser Tempel ist der perfekte Ort, wenn Sie wieder zur Natur zurückkehren wollen. Die Schönheit des dichten Waldes zieht die Besucher in ihren Bann. Wenn Sie durch die Vordächer schauen, beachten Sie, wie gut sich die hölzernen Tempelstrukturen mit dem umgebenden Wald und der unberührten Natur verbinden.

Rhododendren bei Muroji

Muroji ist besonders bekannt für seine schönen Frühlingsblumen. Auf dem Höhepunkt der Rhododendronzeit versinkt der Tempel in einem Meer von herrlichen rosa Blüten.

Bevor Sie weitergehen, vergessen Sie nicht, einen Blick auf die in den Gebäuden aufbewahrten Nationalschätze zu werfen. Lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit im Inneren des Tempels wie auch von der atemberaubenden Natur.

Am besten planen Sie einen ganzen Tag dafür ein, den Tempel und die natürliche Waldumgebung zu erleben.

In der Nähe Muroji-Tempel

Shakunage Rhododendron of Muro-ji Geschichte
Muroji-Tempel Uda-shi, Nara-ken
Shakunage Rhododendron of Muro-ji Feste & Veranstaltungen
Rhododendron-Fest Von Muroji Uda-shi, Nara-ken
Muro Area Geschichte
Muro Uda-shi, Nara-ken
Akame 48 Waterfalls Natur
48 Wasserfälle Von Akame Nabari-shi, Mie-ken
riceterracevillasasayurian Luxusaufenthalt
Sasayuri-Ann
hase-dera temple Geschichte
Hasedera-Tempel (Nara) Sakurai-shi, Nara-ken