Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Gangoji-Tempel 元興寺

Gango-ji Temple
Gango-ji Temple

Mandalas, geschnitzte Statuen und Geheimnisse im Gangoji-Tempel

Der Gangoji-Tempel ist nicht sehr bekannt, aber er hat viel Geheimnisvolles zu bieten. Von außen wirkt er täuschend einfach. Im Inneren des Tempels und in seiner Anlage werden Sie jedoch von fantastischer Mandala-Kunst und schelmischen Monsterstatuen überrascht. Der Tempel ist als UNESCO Weltkulturerbestätte registriert.

Nicht verpassen

  • Finden Sie die sechs auf dem Gelände versteckten Oni-Monsterstatuen
  • Besuchen Sie das Museum mit seinen bedeutenden buddhistischen Relikten
  • Bewundern Sie die Mandalas in der Haupthalle

Anfahrt

Der Tempel liegt nur 15 Gehminuten vom Bahnhof Kintetsu Nara entfernt.

Vom JR-Bahnhof Nara sind es etwa 25 Minuten zu Fuß. Sie können auch jeden Bus nehmen, der in Naramachi hält.

Asuka von Nara

Der Gangoji lag ursprünglich in Asuka . Kaiser Gemmyo ordnete jedoch an, dass der gesamte Tempel nach Nara verlegt und dort wieder aufgebaut werden sollte. Obwohl der Tempel offiziell in Gangoji umbenannt wurde, wird er manchmal noch als Asuka von Nara bezeichnet.

Mandalas und Meditation

Die Hauptattraktionen des Tempels finden sich in der Haupthalle. Dazu gehören vier Mandalas. Das größte dieser buddhistischen Kunstwerke zeigt Szenen aus dem Paradies mit Kindern auf Lotusblüten und Bäumen voller Kostbarkeiten.

Wenn Sie dadurch in eine besinnliche Stimmung geraten sind, finden Sie neben dem Mandala ein großes Sanskrit-Zeichen, das den Buchstaben A darstellt, vor dem Besucher zur Meditation angeregt werden.

Ebenfalls in der Haupthalle finden Sie fast 200 Statuen des buddhistischen Bodhisattva, der als Jizo bekannt ist, neben den Statuen der 12 göttlichen Generäle.

Verpassen Sie nicht die Nationalschätze

Linker Hand der Haupthalle liegt eine kleinere Halle, die als Museum genutzt wird. Im Inneren finden sich einige der bedeutendsten Stücke des Kulturerbes im Besitz des Tempels.

Direkt nach dem Eintreten fällt Ihr Blick auf die kleine Pagode, die wahrscheinlich als Modell für den Bau größerer Pagoden diente. Dies ist die einzige fünfstöckige Pagode, die aus der Blütezeit der Nara-Periode erhalten geblieben ist.

Neben dieser unschätzbaren Statue gibt es zahlreiche weitere Holzstatuen, die als Mokuzo bezeichnet werden. Die herausragendste unter ihnen ist die große mit Goldlack überzogene Statue von Amida Nyorai aus dem 10. Jahrhundert.

In der Nähe Gangoji-Tempel

Gango-ji Temple Geschichte
Gangoji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Takigi O-Noh Feste & Veranstaltungen
Takagi Noh Im Kofukuji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Kofuku-ji Temple Geschichte
Kofukuji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
noboriojihotelnara Luxusaufenthalt
Noborioji-Hotel Nara
Nara-machi Area Geschichte
Naramachi Nara-shi, Nara-ken
Nara National Museum Attraktion
Nationalmuseum Nara Nara-shi, Nara-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info