Ein beliebtes Wanderziel mit einem beeindruckenden Schrein und einem moosbedeckten Steingarten

Der Berg Mitake ist neben dem Berg Takao eines der beiden beliebtesten Wanderziele im Raum Tokyo . Der Berg Mitake ist weniger stark besucht und bietet den Besuchern eine atemberaubende und unberührte Landschaft, die Körper und Geist erfrischt.

Kurzinfo

Eine Wanderung auf den Berg Mitake ist auch für Anfänger ein Erlebnis

Die Strecke ist 6 bis 8 Kilometer lang und die Wanderung dauert insgesamt 3 bis 4 Stunden

Der Gipfel ist 929 Meter hoch

Anfahrt

Der Berg Mitake ist 90 Minuten mit dem Zug vom Zentrum Tokyos entfernt.

Vom Bahnhof Shinjuku aus fahren Sie mit der JR Chuo Line nach Ome. Steigen Sie am Bahnhof Ome in die Ome Line in Richtung Okutama um und am Bahnhof Mitake aus. Sie können mit der Wanderung am Bahnhof Mitake beginnen oder eine 10-minütige Busfahrt zur Talstation der Seilbahn unternehmen.

 

Heilige Zedernbäume

Die heiligen Zedernbäume des Berges Mitake sind im Japanischen als Anzan sugi bekannt und sollen werdenden Eltern eine sichere Geburt garantieren. Sie werden seit altersher verehrt, und auf Ihrer Wanderung den Berg hinauf werden Sie auf viele dieser Bäume stoßen. Sie werden hier auch Zedernbäume finden, die angeblich für Erfolg in der Liebe sorgen.

 

 

Einer der ältesten Schreine Japans

Der stattliche Schrein, bekannt als Musashi Mitake, stammt aus dem Jahr 90 v. Chr. und ist damit einer der ältesten Schreine Japans. Viele Besucher des Schreins bringen ihre Haustiere mit. Deshalb werden hier Omamori (Glücksbringer) für Tiere verkauft.

Ein moosbedeckter Steingarten

Zu einer Wanderung rund um den Berg Mitake gehört auch ein Besuch des Steingartens. Das klare Wasser, das hier durch moosbedeckte Felsen fließt, ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Japans. Die beste Reisezeit ist Mai und Juni.

 

 



* Die hier angegebenen Informationen können sich aufgrund von COVID-19 geändert haben.

Stichworte

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages