Nima-Sandmuseum 仁摩サンドミュージアム

Sand Museum
Sand Museum

Dieses einzigartige Museum, inspiriert vom „singendem Sand“, beherbergt die größte Sanduhr der Welt.

Als die kleine Küstenstadt Nima beschloss, ein Museum zu bauen, das dem „singendem Sand“ des nahegelegenen Kotogahama-Strandes gewidmet werden sollte, wurde der international renommierte Architekt Shin Takamatsu mit dem Entwurf beauftragt, da er in dieser verschlafenen Kleinstadt geboren wurde. Sein Entwurf mit sechs Glaspyramiden ist ein Blickfang und wirkt einladend.

Nicht verpassen

  • Die größte Sanduhr der Welt
  • Ein Kilometer herrlicher weißer Strand mit singendem Sand
  • Die elegante Sechs-Pyramiden-Struktur in der Dämmerung

Anfahrt

Sie können das Museum mit dem Zug, Flugzeug oder Bus und dann zu Fuß erreichen.

Es liegt weit entfernt von größeren Städten, die nächstgelegene ist Hiroshima. Das Museum ist jedoch von Tokyo aus über den Flughafen Hagi-Iwami und von Hiroshima aus über JR-Busse oder per Zug erreichbar.

Das Museum ist 10 Gehminuten vom Bahnhof Nima entfernt. Die mächtigen Glaspyramiden, die über der Kleinstadt thronen, sind unübersehbar.

Keine Stundenuhr, sondern eine Jahresuhr

Wenn Sie durch Kotogahama gehen, hören Sie den feinen weißen Sand „singen“, ein Phänomen, das nur an wenigen anderen Orten der Welt zu finden ist. Im Museum sehen Sie einige Werke moderner Kunst, die aus diesem Sand hergestellt wurden, und einen Zeitplan für die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen.

Im Mittelpunkt steht die in die Glaspyramiden eingefügte größte Sanduhr der Welt.

Jeweils am 31. Dezember um Mitternacht wird dieser riesige sanduhrförmige Zeitmesser gedreht, um das neue Jahr zu beginnen. Eine Tonne Feinsand beginnt dann durch eine weniger als einen Millimeter breite Öffnung zu rieseln. Es vergeht ein ganzes Jahr, bis der Inhalt der oberen Kammer in die untere gerieselt ist.

Workshops zum Thema Glas

Das Museum bietet eine Vielzahl von Workshops an, insbesondere zum Thema Glas. Der große Park und der Spielplatz hinter dem Museum wird jüngere Besucher begeistern.

Eine Bucht mit weißem Sandstrand

Kotogahama, nur eine Haltestelle entfernt, ist ein wunderbarer, über einen Kilometer langer Strand mit feinem, weißem Sand. Er wird von Wellen aus dem türkisfarbenen Meer umspült und erinnert an eine tropische Insel.

Am Ende des Strandes führt Sie ein fünfminütiger Spaziergang in eine wunderschöne schmale Bucht. Dort war einst der Hafen, von dem aus Silber der nahe gelegenen Silbermine Iwami Ginzan verschifft wurde.

In der Nähe Nima-Sandmuseum

Sand Museum Kunst & Design
Nima-Sandmuseum Oda-shi, Shimane-ken
Omori Geschichte
Omori Oda-shi, Shimane-ken
Silver Mine Attraktion
Silbermine Von Iwami Ginzan Oda-shi, Shimane-ken
Iwami Ginzan Geschichte
Iwami Ginzan Oda-shi, Shimane-ken
Yunotsu Onsen Entspannung
Yunotsu Oda-shi, Shimane-ken
Gonokawa River Natur
Fluss Gonokawa Shimane-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info