Ikaho Onsen 伊香保温泉

Ikaho Onsen
Ikaho Onsen

Baden in historischem Thermalbecken mit heilendem Gold- und Silberwasser

Dieses Onsen ist berühmt für die Farben seiner Thermalquellen und seine Lage am Fuße des Berges Haruna, einer reizvollen Gegend mit schönem See und vielen Outdoor-Attraktionen.

Nicht verpassen

  • Ein Bad im Gold- und Silberwasser der verschiedenen Becken
  • Die überall erhältlichen Onsen-Manju-Süßigkeiten
  • Ein Craft-Bier in der hippen, gemütlichen Bar oberhalb der Steintreppe, die durch den Thermalort führt

Anfahrt

Das Ikaho Onsen wird von Bussen ab dem Bahnhof Shibukawa und Fernbussen ab Shinjuku angefahren.

Steigen Sie am Bahnhof Takasaki, eine Stunde von Tokyo mit dem JR Joetsu Shinkansen entfernt, in die JR Joetsu Line zum Bahnhof Shibukawa (30 Minuten). Die anschließende Busverbindung bringt Sie in 30 Minuten zum Ikaho Onsen.

Expressbusse fahren ab dem Bahnhof Shinjuku und benötigen etwas über 2 Stunden.

Kurzinfo

Der hohe Eisengehalt des goldfarbenen Wassers gilt als besonders gut für die inneren Organe, da er den Körper von innen wärmt

Onsen Manju, mit Bohnenpaste gefüllte Dampfbrötchen, stammen ursprünglich aus Ikaho

Das Silberwasser bestimmter Bäder stammt von einer neuen Quelle, die erst in den letzten Jahren entdeckt wurde

Die Himmelstreppe

Im Herzen der Stadt befinden sich 365 Stufen, die rund 300 Meter nach oben zum Ikaho-Schrein führen. Sie wurden ursprünglich im späten 16. Jahrhundert im Zuge der turbulenten Zeit der streitenden Reiche vom großen Heerführer Sanada Masayuki erbaut, um die heilenden Quellen für verwundete Soldaten zugänglicher zu machen. Der Ort entwickelte sich zu einem Zentrum für Ruhe und Erholung.

Ein lohnenswerter Aufstieg

Die Treppenstufen zu erklimmen ist sehr empfehlenswert, da anschließend ein heißes Bad auf Sie wartet. Möchten Sie tiefer in die Kultur eintauchen, schlendern Sie in einem traditionellen Baumwoll-Yukata durch den Ort. Die Stufen sind gesäumt von Souvenirläden, Unterkünften, Restaurants, kostenlosen öffentlichen Fußbädern und selbst einer modernen Craft-Bier-Bar am oberen Ende, vor dem Schrein.

Fotogene Orte

Eine der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten im Ort ist die Kajiki-Brücke, eine geschwungene rote Brücke, die im Sommer einen umwerfenden Kontrast zum leuchtenden Grün der Umgebung bildet und im Herbst perfekt mit den bunten Blättern harmoniert.

Ein Kraftort

Der Ikaho-Schrein wird unter Einheimischen oft als „Kraftort“ bezeichnet, und das Erklimmen der 365 Stufen zum Schrein gilt als vermögensfördernd, obwohl Sie Ihren Geldbeutel an zahlreichen Orten auf dem Weg erleichtern können.

Die Hawaii-Verbindung

Robert Walker Irwin, der japanische Minister des Königreichs Hawaii, ließ in den 1880er Jahren hier ein Sommerhaus erbauen. Im Ort findet jeden Sommer auch ein hawaiianisches Fest statt.

Weitere Attraktionen

Zu weiteren beliebten Attraktionen in der Gegend zählen das ARC-Museum in Hara (Museum für moderne Kunst) und das Spielzeug-, Puppen- und Automuseum von Ikaho. Etwas weiter entfernt liegt der für das Eisangeln bekannte Haruna-See sowie der eindrucksvolle Haruna-Schrein, der in etwa 20 Minuten mit dem Auto ab Ikaho zu erreichen ist.

Stichworte

In der Nähe Ikaho Onsen

Ikaho Onsen Entspannung
Ikaho Onsen Shibukawa-shi, Gunma-ken
takasaki & beyond ikaho haruna shima tomioka Natur
Haruna-See Gunma-ken
Japan Romantic Road Attraktion
Japan Romantic Road (Gunma) Gunma-ken
Japan Romantic Road Attraktion
Romantische Straße Japans Nagano-ken
Attraktion
Romantische Straße Japans Tochigi-ken
Hatsuichi Matsuri First Market Festival Feste & Veranstaltungen
Hatsuichi Matsuri Maebashi-shi, Gunma-ken