Sanboin-Garten 三宝院庭園

Sampo-in Temple Garden
Sampo-in Temple Garden

Ein bescheidenes Tempelrefugium mit einem himmlischen Garten

Der Sanboin-Tempel, ein Untertempel von Daigoji im Südosten Kyotos, beherbergt einen kunstvollen Garten, der speziell zur Blumenbetrachtung angelegt wurde.

Anfahrt

Der Sanboin-Tempelgarten ist per Bahn vom Bahnhof Kyoto aus erreichbar.

Nehmen Sie vom Bahnhof Kyoto die Tokaido-Sanyo-Linie bis zum Bahnhof Yamashina und steigen Sie auf die Tozai-Linie um. Steigen Sie am Bahnhof Daigo aus. Der Tempel ist etwa 13 Gehminuten entfernt.

Kurzinfo

Die Felsen hier sind so berühmt, dass sie Gegenstand eines klassischen Theaterstücks waren.

Der Tempel wurde ursprünglich 1115 erbaut.

Der Garten wurde so angelegt, dass er vom Tempelinneren aus bewundert werden kann.

Ein malerischer Tempel mit einer langen Geschichte

Der Tempel wurde 1115 gegründet. Im Jahr 1598 wurde er unter Leitung des Samurai und herausragenden Politikers Toyotomi Hideyoshi wieder aufgebaut. Der Tempel ist gefüllt mit erlesenen Kano-Gemälden, die diese Zeit widerspiegeln.

Die berühmten Steine des Gartens

Etwa 800 Steine sind gefällig über den Garten verteilt. Viele der Steine stammen aus Hideyoshis Privatresidenz, Jurakudai. Der große rechteckige Stein namens „Fujito-no-ishi“ ist der berühmteste; er symbolisiert Täuschung und Tod. Es wird erzählt, dass eine große Geldsumme für ihn geboten wurde, die jedoch abgelehnt wurde. Er ist so wichtig, dass ein komplettes Noh-Stück über ihn geschrieben wurde.

Für den Ausblick angelegt

Der Garten ist etwas über 5.000 Quadratmeter groß. Er wurde entsprechend Hideyoshis Anweisungen unter Berücksichtigung der Perspektive aus dem Tempelinneren angelegt, mit dem Teich in der Mitte des Gartens. Aus dem Hauptraum des Tempels sind ein Wasserfall, eine Insel und viele Brücken über den Teich zu sehen.

Der Sanboin-Tempel weist auch einige andere Gärten auf, darunter einen Karesansui-Garten, einen typischen japanischen Steingarten, der Naturelemente wie sanfte Hügel und Wasser nachempfinden soll. Es gibt auch einen Garten, der nur aus Moos und weißem Sand besteht.

In der Nähe Sanboin-Garten

Sampo-in Temple Garden Attraktion
Sanboin-Garten Kyoto-shi, Kyoto-fu
ohara & around Geschichte
Daigoji-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
ohara & around Geschichte
Yamashina Kyoto-shi, Kyoto-fu
Kultur
Kiyomizuyaki-Töpfereizentrum Kyoto-shi, Kyoto-fu
Manpuku-ji Temple Geschichte
Manpukuji-Tempel Uji-shi, Kyoto-fu
Fushimi Castle Geschichte
Burg Fushimi Momoyama Kyoto-shi, Kyoto-fu