Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Tottori Sand Dunes

CHUGOKU Tottori Erholsames Onsen, riesige Sanddünen und eine spektakuläre Küstenlinie

Tottori, die am dünnsten besiedelte Präfektur Japans, ist ein Reiseziel, das reiche Natur bietet und sich im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert hat – und doch kennen es nur wenige

Tottori liegt an der Küste des Japanischen Meeres und ist eine herrlich unberührte Präfektur, in der traditionelles Handwerk und Bräuche noch immer in ihrer ursprünglichen Form praktiziert werden. Der Berg Daisen und der Berg Mitoku sind seit Jahrhunderten heilige Zentren asketischer Ausbildung und bieten auch heute noch begeisternde Wandermöglichkeiten. Tottori hat auch eine wunderschöne zerklüftete Küste mit einem großen Abschnitt, auf dem sich Sanddünen befinden, die in Japan selten sind. Es gibt natürlich auch malerische Thermalquellen, einige davon sind besonders bekannt für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Anfahrt

Schnellzüge und Fernreisebusse verbinden Tottori mit vielen der wichtigsten Städte Westjapans wie Kyoto, Osaka, Himeji und Okayama. Sie können auch fliegen zwei lokale Flughäfen stehen zur Auswahl. Dort angekommen, ist ein Mietwagen das praktischste Verkehrsmittel.

Die beiden wichtigsten Verkehrsknotenpunkte von Tottori sind Yonago und Tottori (Stadt). Von Tokyo, Osaka und anderen Bahnhöfen der Linien Shinkansen JR Tokaido und JR Sanyo steigen Sie in Himeji um in den Schnellzug Super Hakuto Limited Express, der Sie in ca. 90 Minuten nach Tottori (Stadt) bringt. Nach Yonago (Stadt) nehmen Sie den JR-Service vom Bahnhof Okayama aus (2 Stunden). Fernreisebusse verbinden Tottori und Yonago mit Osaka und Hiroshima, Fahrtdauer ca. 3–4 Stunden. Zwischen Haneda/Tokyo und den Flughäfen Yonago Kitaro und Tottori Sakyu Conan gibt es mehrere ANA-Flüge pro Tag.

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Weltberühmte Wanderrouten und Outdoor-Aktivitäten auf dem heiligen Berg Daisen
  • Zerklüftete Küste, klares Wasser und die versteckten Buchten von Uradome
  • Entspannung in Thermalquellen in den alten Onsen Misasa und Kaike
  • Spektakuläre Pilgerreise entlang eines der anspruchsvollsten Tempelpfade Japans am Berg Mitoku

Lokale Spezialitäten

  • Birne des 20. Jahrhunderts

    Sie riecht wie eine Birne, aber die „Birne des 20. Jahrhunderts“ aus Tottori ist rund und hat die frische Schale eines Apfels. Ihr Fleisch ist süß, fest und unglaublich saftig.

    food-craft
  • Tofu Chikuwa

    Tofu und gehackter Weißfisch werden im Verhältnis 7:3 gemischt und in einer Röhrenform gedämpft, die im Aussehen einer Riesen-Rigatoni ähnelt. Tofu Chikuwa schmeckt am besten mit Ingwer-Sojasauce und einem Drink.

    food-craft
  • Matsuba-Krabbe

    Das süße Fleisch der Matsuba-Krabbe ist köstlich, egal, ob gegrillt, gekocht oder sogar roh. Die intensiv riechenden Innereien passen auch gut zu Sake. Der 4. November ist der Krabbentag, der den Beginn der Saison markiert.

    food-craft
  • Inshu-Büttenpapier

    Der Legende nach wird ein Pinsel, der auf dem als Inshu Washi bezeichneten feinen, ultrasanften japanischen Büttenpapier verwendet wird, sich niemals abnutzen. Diese handgemachten Spezialpapiere gibt es seit dem 8. Jahrhundert, und sie sind bei Kalligrafen und Washi-Liebhabern gleichermaßen beliebt.

    food-craft
  • Yumihama-Stoffe

    Genau wie Jeansstoff ist Yumihama gasuri ein indigogefärbter Stoff, der ursprünglich bei der Herstellung von Berufsbekleidung Verwendung fand. Die weißen Muster, die diesen Ikat-Stoff zieren, werden aus lokal angebauter Hakushu-Baumwolle gewebt und sollen den Bauern Wohlstand und ein langes Leben bescheren.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Aufwändige Festivals und ein gigantischer Wettbewerb im Tauziehen läuten den Frühling in Tottori ein. Die Kirschbäume blühen hier etwas später als in den Gebieten am Pazifik, nämlich Ende März bis Ende April.

    koyama pond
  • Sommer

    Die Uradome-Küste und der Geopark San-in Kaigan ziehen Kajakfahrer und all diejenigen an, die der Sommerhitze entfliehen wollen. Kühle Bergluft und Alpenblumen erwarten Wanderer auf dem Berg Daisen.

    mt. daisen
  • Herbst

    Spektakuläre Herbstlaubfärbung färbt Hänge und Täler der Berge Daisen und Mitoku ab Ende Oktober. Feuerlauf bei einem Fest am Tempel Sanbutsu-ji.

    mt. mitoku
  • Winter

    Der Daisen wird zu einem schneebedeckten Spielplatz. Lichtinstallationen in den Dünen von Tottori erhellen den Himmel und die sandigen Hügel.

    Lake Koyamaike

Besucherfotos

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Erkunden Sie nahegelgene Präfekturen

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info