Around Sapporo

HOKKAIDO Hokkaido Erkunden Sie die nördlichste Präfektur Japans

Die Wildnis von Hokkaido ermöglicht zahlreiche Aktivitäten in freier Natur und die Städte, die sich zwischen Berge und Seen schmiegen, bieten kulinarische Genüsse und eine gute Prise Kultur

Hokkaido ermöglicht das ganze Jahr über viele Aktivitäten. Das milde Wetter im Sommer eignet sich hervorragend dafür, die grünen Hügel und die Nationalparks zu besuchen. Besuchen Sie die Berge, Flüsse und Seen, um zu wandern, Mountainbike zu fahren und Kanu- und Wildwasserfahrten zu unternehmen. Hier können Sie Vögel und andere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und vor malerischer Kulisse in Vulkanwasser baden. Im Winter bieten die vielen Weltklasse-Wintersportorte auf der Insel Gelegenheiten zum Skifahren. Auch andere Wintersportarten wie Schneeschuhwanderungen, Hunde- und Motorschlittenfahrten werden angeboten. Sie können hier auch an einer der großartigsten Festivitäten Japans teilnehmen – dem Schneefest von Sapporo.

Anfahrt

Hokkaido ist von allen großen Flughäfen Japans aus mit dem Flugzeug zu erreichen. Die Flüge gehen zum neuen Flughafen Chitose außerhalb von Sapporo. Es ist auch möglich, den Hochgeschwindigkeitszug von Tokyo zu nehmen. Diese Reise ist im JR-Pass vollständig enthalten.

Am schnellsten lässt sich Hokkaido mit dem Flugzeug erreichen. Der Flug von Tokyo zum neuen Flughafen Chitose von Sapporo dauert etwa 90 Minuten. Mit dem Zug sind Sie von Tokyo aus etwa 8 Stunden unterwegs. Nehmen Sie den JR Tohoku/Hokkaido Shinkansen von Tokyo nach Shin-Hakodate-Hokuto und steigen Sie dort in den Hokuto-Express nach Sapporo um. Es gibt auch einige günstige Langstreckenfähren von Honshu zu Häfen in der Nähe von Sapporo. Von Niigata, Oarai (Präfektur Ibaraki), Sendai, Nagoya, Maizuru (Präfektur Kyoto) und Tsuruga (Präfektur Fukui) aus gehen Fähren nach Hokkaido.

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Abfahrten auf den Hängen von Niseko und Rusutsu – ein Traum für Schneeliebhaber
  • Die sanften Hügel der Lavendelplantagen von Hokkaido
  • Frisches Meeresgetier und frische landwirtschaftliche Produkte: Seeigel, Sushi, Melonen, Mais, Eiscreme usw.
  • Die ursprüngliche Wildnis der Nationalparks von Hokkaido

Lokale Spezialitäten

  • Bolta-Figuren

    Bolta ningyo sind Puppen, die aus Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben und anderen Komponenten zusammengeschweißt werden. Sie werden in Muroran hergestellt, der „Eisenstadt“ auf Hokkaido. Die fünf Zentimeter hohe Bolta-Figur gibt es in 100 Posen. Sie erscheint als Kriegsherr, Musiker, Sänger, Tennisspieler, Teezeremonienmeister, Astronom, Denker...

    food-craft
  • Ishikari Nabe

    Der Ishikari-Fluss in Hokkaido ist bekannt für seinen köstlichen Lachs. Als Ishikari Nabe wird dieser Lachs mit lokal angebauten Kartoffeln und verschiedenen saisonalen Produkten in einer Seetang- und Misobrühe in einem Lehmtopf gekocht.

    food-craft
  • Hokkaido-Meeresfrüchte

    Die japanische Küche ist berühmt für ihre Meeresfrüchte, die auf allen Speisekarten des Landes stehen. Die frischeste, köstlichste und breiteste Auswahl an Meeresfrüchten erhält man in Hokkaido. Krabben, Jakobsmuscheln, Seeigel, Tintenfisch und Lachs sind nur einige der Köstlichkeiten, für die die Insel im Norden Japans berühmt ist. Wenn Sie von...

    food-craft
  • Muroran-Yakitori

    In den 1930er Jahren blühte die Schweinehaltung in dieser Region auf und viele Yakitori-Restaurants entstanden, die Muroran-Yakitori auf ihre Speisekarten setzten. Das Gericht ist auch bekannt als Muroran-Yakiton und erhielt seinen Namen, weil die saftigen Schweinefleischstückchen aufgespießt und gegrillt werden, die genauso wie die Hühnerspieße...

    food-craft
  • Sapporo-Ramen

    Diese reichhaltige Miso-Suppe wird mit Butter, Mais, Bohnensprossen und Schweinefleischeinlage serviert und ist der ideale Winterwärmer in der kalten Jahreszeit. Sie steht in Ramen-Restaurants in ganz Sapporo und dem Rest von Hokkaido auf der Speisekarte.

    food-craft
  • Kegani

    Die Kegani, auch Rosshaarkrabbe genannt, kann roh, gekocht oder gegrillt serviert werden und hat ein außergewöhnlich süßes, zartes Fleisch. Dieses Krabbenfleisch ist häufig in Sushi, Bento-Boxen und Hot-Pots auf ganz Hokkaido zu finden.

    food-craft
  • Katte-don aus Kushiro

    Kaufen Sie sich eine Schüssel Reis auf dem Washo-Fischmarkt in Kushiro, schlendern Sie die Stände entlang und füllen Sie sie mit so viel frischen, preiswerten Meeresfrüchten, wie Sie möchten.

    food-craft
  • Jingisukan

    Lamm- oder Hammelfleisch und Gemüse werden am Tisch auf einem Kugelgrill gegrillt. Das Gericht wird mit köstlichen Dipsaucen serviert und lässt sich am besten in gemeinsamer Runde genießen. Der Name des Gerichts geht auf Dschingis Khan zurück, denn das japanische Lamm war eines der Lieblingsgerichte der mongolischen Soldaten.

    food-craft
  • Yubari-Melone

    Eine Hybrid-Melone, die in Gewächshäusern in Yubari angebaut wird und für ihre perfekte runde Form und intensive Süße bekannt ist. Sie werden vielleicht nie wieder eine andere Melonensorte so sehr genießen wie diese.

    food-craft
  • Obihiro-Butadon

    Schweinefleisch aus der Region wird kurz abgehangen, um seinen natürlichen Umami-Geschmack hervorzuheben, dann gegrillt und auf Hokkaido-Reis serviert. Ein einfaches Gericht, das die natürlichen Aromen von Hokkaido zur Geltung bringt.

    food-craft
  • Bibai-Yakitori

    Während in den meisten Yakitori-Gerichten die üblichen traditionellen Hühnerteile verwendet werden, dreht sich in Bibai alles um die Mägen, Herzen und Lebern. Probieren Sie ein einfach ein paar Spieße und Sie merken, was Sie bisher verpasst haben.

    food-craft
  • Hakodate-Ramen

    Hakodate Ramen basiert traditionell auf einer Suppe mit Schweine- oder Hühnerfleischeinlage sowie Seetang oder anderen Meeresfrüchten, die der Suppe den Geschmack der reichen Fischereitradition von Hakodate verleihen. Das Ergebnis ist eine leichte, fettarme Suppe.

    food-craft
  • Okhotskatka-Makrele

    Die in Japan als Hokke bekannte Okhotskatka-Makrele, auch bekannt als Arabesque Greenling, lebt in den kalten Gewässern des Ochotskischen Meeres. Der aromatische, saftige Fisch kann roh, gekocht oder gegrillt mit Zitrone und Sojasauce serviert werden. Sein hoher Fettgehalt macht ihn zu einem idealen Partner für weißen Reis und Alkohol.

    food-craft
  • Suppen-Curry

    Das ist ein Curry, das als köstliche Suppe gereicht wird. Dieses würzige Gericht wird mit allen Arten von Saisongemüsen wie Kürbis, Okura und Lotuswurzel zubereitet. Es beinhaltet oft Fleisch, vom Wagyu-Rind bis zur Hokkaido-Schneekrabbe.

    food-craft
  • Asahikawa-Ramen

    Mit einem Extraschuss Öl auf einer köstlichen Suppe auf Sojasaucen-Basis machen die Asahikawa-Ramen dank ihrer dünnen, festen und welligen Nudeln besonders viel Spaß beim Schlürfen.

    food-craft
  • Traditionelles Ainu-Kunsthandwerk

    Japans nördlichste Insel Hokkaido ist die Heimat der Ainu, indigener Völker, die einen tiefen Respekt vor der Natur haben und glauben, dass Gott überall zu finden ist. Sie lebten einst als Jäger, Fischer und Sammler und schufen zahlreiche schöne Alltagsgegenstände wie Messer und Kleidung.

    food-craft
  • Holzgeschnitzte Yakumo-Bären

    Bauern in der kleinen Stadt Yakumo auf Hokkaido konnten im Winter wegen des Schnees nicht arbeiten, also begannen sie 1924 Kibori-Kuma als Souvenirs zu schnitzen, um Geld zu verdienen und etwas gegen die Langeweile zu unternehmen. Diese Schnitzerei eines Bären, der in einen Lachs beißt, ist zu einem kultigen Souvenir aus Hokkaido geworden.

    food-craft
  • Nibutani-Textilien aus Baumrinde

    Die Rinde von mandschurischen Ulmen oder japanischen Linden wird von Hand gesponnen und zu einem unverwechselbar strukturierten Gewebe verwoben. Dieser strapazierfähige, atmungsaktive Naturstoff ist das Gore-Tex von Mutter Natur. Es wird bei regionalen Kimonos, Arbeitskleidung und Accessoires verwendet. Nibutani-Baumrindentuch war jahrhundertela...

    food-craft
  • Nibutani-Schalen

    Handgeschnitzte Holztabletts mit speziellen traditionellen Motiven der Ainu-Kultur, darunter weiche Spiralen, rautenförmige Augen, Dornen und Fischschuppen. Jedes Stück ist aufwändig gestaltet, um die Holzmaserung zu betonen. Die Junggesellen der Ainu steckten keinen Ring an, sie schnitzten Zeichen der Liebe, darunter solche Nibutani-Schalen.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Wenn der Schnee schmilzt, verwandelt sich Hokkaido. Aufgrund der nördlichen Lage von Hokkaido beginnt die Kirschblütensaison hier später im Jahr, nämlich im Mai.

    lake toya area
  • Sommer

    Der Sommer ist auf Hokkaido die Lavendelsaison. Es gibt aber auch ein Dutzend anderer Blumenfeste. Wenn der letzte Bergschnee schmilzt, ergeben sich Gelegenheiten zum Wandern, Mountainbiken, Rafting und anderen Sportarten der grünen Jahreszeiten.

    lake shikotsu area
  • Herbst

    Im Herbst können Sie sich an der spektakulären Beleuchtung der Städte und am Herbstlaub in den Nationalparks erfreuen. Kosten Sie auch die frisch geernteten saisonalen Produkte von Hokkaido.

    jozankei onsen
  • Winter

    In Japan ist Hokkaido gleichbedeutend mit „Ski fahren“. Verpassen Sie nicht die Chance auf die Abfahrten von Niseko, Rusutsu oder Furano, wenn der Schnee frisch gefallen ist. Das weltberühmte Schneefest von Sapporo mit seinen riesigen Schnee- und Eisskulpturen lockt jedes Jahr tausende Menschen an.

    jozankei onsen

Besucherfotos

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info