Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Tojinbo

HOKURIKU-SHINETSU Fukui Malerische Ausflüge zur Erholung von Körper und Seele

Fukui mit schroffen Landschaften, ungewöhnlichen Meeresfrüchten, einem erstklassigen Dinosaurier-Museum und historischen und buddhistischen Schauplätzen bietet für jeden etwas

Die Präfektur Fukui, die leicht von Osaka und Kyoto aus erreichbar ist, ist beliebt bei Geschichtsinteressierten, Buddhismus-Schülern, Naturliebhabern und Gourmets auf der Suche nach kulinarischen Abenteuern. Fukui ist wohl am bekanntesten für sein Dinosaurier-Museum – eines der weltbesten. Es ist aber auch die Wiege der Echizen-Töpferei und beherbergt den Eiheiji-Tempel, den Hauptsitz des Zen-Buddhismus, die Burg Maruoka, eine der zwölf verbleibenden ursprünglichen Burgen im Land, und spektakuläre Klippen und Küsten in Tojinbo.

Anfahrt

Sie erreichen Fukui mit JR-Expresszügen von Osaka, Kyoto, Nagoya und Kanazawa, Haltepunkte mit Anschluss an den Hochgeschwindigkeitszug von Tokyo. Alternativ können Sie einen Überlandbus nehmen oder selbst fahren.

Von Kanazawa dauert die Bahnfahrt eine knappe Stunde, von Nagoya, Osaka und Kyoto zwischen einer und zwei Stunden. Für alle diese Strecken können Sie den Japan Rail Pass nutzen. Geruhsamere und günstigere Überlandbusse verkehren ebenfalls zwischen diesen Städten und Fukui. Überlandbusse von Tokyo benötigen etwa acht Stunden. Eine der praktischsten Fortbewegungsmöglichkeiten in Fukui ist ein Mietwagen.

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Das versteckt in den Bergen gelegene Eiheiji, Wiege des Soto-Zen-Buddhismus
  • Lokale Köstlichkeiten wie die Echizen-Eismeerkrabbe und Echizen Oroshi-Soba
  • Die Burg Maruoka, ein wichtiges historisches Artefakt der japanischen Architektur
  • Die Dinosaurier in Fukuis Interpretation von Jurassic Park

Sehenswürdigkeiten Fukui nach Bereich

Lokale Spezialitäten

  • Umeboshi aus Fukui

    Umeboshi – auch Salzpflaumen genannt – sind saure Ume-Früchte, die in Salz mit Shiso, japanischem Basilikum, eingelegt werden. Die Umeboshi aus Fukui haben ein süß-saures, salziges und erdiges Aroma und sind reich an Mineralien. Umeboshi sind eine pikante und köstliche Belag zu weißem Reis.

    food-craft
  • Echizen-Krabben

    Echizen-Krabben werden vor der Küste gefangen, die früher als Echizen-Küste bekannt war. Aufgrund ihrer Größe und ihres starken Aromas werden sie auch als „Königin der Krabben“ bezeichnet. Sie sind die einzigen Krabben, die der japanischen Königsfamilie an Neujahr serviert werden.

    food-craft
  • Wakasa Achat-Kunsthandwerk

    Seit dem frühen 18. Jahrhundert werden in Obama Dekorationsgegenstände aus Achat geschnitzt. Wakasa meno zaiku zeichnet sich durch seine besonders leuchtenden Formen und reichen Karamelltöne aus.

    food-craft
  • Amaebi

    Amaebi oder süße Garnelen werden in den tiefen Gewässern vor der Küste von Fukui gefangen und haben ein unverwechselbar mildes Aroma mit einem leicht süßlichen Nachgeschmack. Am besten schmecken sie roh als Sashimi oder als Sushi.

    food-craft
  • Echizen-Soba

    In Fukui herrscht optimales Wetter für den Anbau von Buchweizen. Deshalb werden in dieser Region einige der besten Buchweizen-Sobanudeln Japans hergestellt. Diese Nudeln werden häufig mit geriebenem Rettich in einer einfachen Brühe aus Sojasauce und Dashi serviert.

    food-craft
  • Wakasa-Lack-Essstäbchen

    Die Stadt Obama in Fukui produziert Wakasa-Lack-Essstäbchen, die 90 % der in Japan produzierten Essstäbchen ausmachen. Die Wakasa-Nuri-Produkte sind dafür bekannt, Muscheln, Eierschalen und Kiefernnadeln in das Design zu integrieren und werden von einem einzigen Handwerker von Anfang bis Ende gestaltet, was sie originell und einzigartig macht.

    food-craft
  • Echizen-Waren

    Echizen yaki ist unglasiertes Steingut, das in einem der alten japanischen Töpferzentren hergestellt wird. Bei hohen Temperaturen gebrannt, ergeben diese wasserdichten Gefäße ideale Töpfe, Krüge und Trinkgefäße.

    food-craft
  • Echizen-Büttenpapier

    Seit Jahrhunderten wird in Echizen hochwertiges Washi- oder japanisches Büttenpapier hergestellt. Ursprünglich zum Kopieren buddhistischer Sutren hergestellt, entstanden mit zunehmendem Papierverbrauch auch neue Washi-Sorten, darunter auch Papier für die ersten japanischen Kaiserlichen Banknoten.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Fukui erwacht nach dem Winter mit Veranstaltungen wie dem Frühlingsfest der Thermalquellen von Awara, feudalen Umzügen und Blumenfestivals. Bewundern Sie Ende März die Kirschblüte.

    Asuwayama Park-cherry blossom
  • Sommer

    Im Sommer stehen Besuche der örtlichen Strände wie beispielsweise Wakasa Wada mit seinem kristallklaren Wasser und hellgelbem Sand auf dem Programm. Feiern Sie am Abend bei einem der örtlichen Feuerwerke mit.

    Tojinbo
  • Herbst

    Wenn die Tage kühler werden und die Blätter sich verfärben, verleiht dies den vielen schönen Orten Fukuis einen ganz neuen Anblick. dies gilt auch für die Illuminationen im Yokokan-Garten und in Atagozaka.

    eihei-ji temple
  • Winter

    Leicht erreichbare Skipisten, wärmende und entspannende Thermalquellen und Winterköstlichkeiten wie die Echizen-Eismeerkrabbe locken Besucher in der frostigen Wintersaison an.

    fuki-ji temple

Besucherfotos

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Erkunden Sie nahegelgene Präfekturen

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info