Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

southern osaka

OSAKA Sakai & Kishiwada Gigantisches Mausoleum aus dem 5. Jahrhundert ganz in der Nähe von Osaka

Gigantisches Mausoleum aus dem 5. Jahrhundert ganz in der Nähe von Osaka

Wenn Sie sich eine Zeit lang in Osaka aufhalten, sind die benachbarten Städte Sakai und Kishiwada an der Bucht von Osaka lohnende Ausflugsziele. Aufgrund ihrer Nähe zum Internationalen Flughafen Kansai sind sie ideale Zwischenstationen vor einem Flug oder ein Ziel bei einer langen Zwischenlandung.

Nicht verpassen

  • Daisenryo Kofun – eines der weltweit größten Mausoleen in Sakai
  • Die weltberühmte Handwerkskunst der Messerherstellung in Sakai
  • Das dynamische Kishiwada-Danjiri-Matsuri-Fest

Anfahrt

Sakai und Kishiwada liegen südöstlich von Osaka auf dem Weg zum Internationalen Flughafen Kansai.

Beide Städte liegen etwa eine Stunde von Osaka entfernt und sind einfach mit dem Zug mit der Nankai oder der JR Hanwa Line über den Bahnhof Tennoji oder direkt vom Flughafen zu erreichen. Nehmen Sie zum Daisenryo Kofun die JR Hanwa Line bis zum Bahnhof Mozu. Von dort aus ist das Mausoleum in fünf Minuten zu Fuß zu erreichen.

Historisches und modernes Sakai

Die Stadt Sakai weist eine lebhafte und bewegte Geschichte auf. Blühendes Handelszentrum und Handelshafen im 16. Jahrhundert, ist sie auch Geburtsort des geschätzten Teemeisters Sen no Rikyu. Heute ist Sakai berühmt für die Herstellung von Messern (Messer aus Sakai sind bei Küchenchefs äußerst begehrt) sowie die Präzisionsfertigung von Fahrrädern. Außerdem ist es Stätte von Museen, die diesen beiden Themen gewidmet sind. Die größte Bekanntheit hat allerdings der Ort, der eines der größten Mausoleen weltweit beherbergt.

Gräber, die sich mit den Pyramiden messen können

Sakais alte Grabhügel in der charakteristischen Schlüssellochform wurden in einem Ausmaß gebaut, das sich mit dem der Pyramiden messen kann. Im zentralen Hügel, der im Japanischen „Daisen Kofun“ genannt wird, sollen die sterblichen Überreste des sagenumwobenen Kaisers Nintoku aus dem 4. Jahrhundert liegen. Errichtet im 5. Jahrhundert, erstreckt sich das Grab über eine Fläche von mehr als 120.000 Quadratmetern (mehr als 16 Fußballfelder). Es wird geschätzt, dass für den Bau 2000 Arbeiter erforderlich waren und er mindestens 15 Jahre gedauert haben muss.

Das Mausoleum, das sich inmitten des Stadtgebiets des Sakais des 21. Jahrhunderts befindet, ist von drei Wassergräben umgeben. Seine Grabhügel verschwinden mittlerweile zwischen üppiger Vegetation. Da der Ort als heilig gilt, dürfen Besucher nur bis zum äußeren Wassergraben vordringen. Um einen Überblick über diese Stätte zu erhalten, betrachten Sie sie am besten von der Aussichtsplattform im 21. Stock des Rathauses von Sakai. Wieder zurück auf dem Boden, können Sie um den friedlichen äußeren Wassergraben spazieren (rund 4 Kilometer).

Für weitere Informationen zur Geschichte und Archäologie von Daisenryo Kofun können Sie einen Kurzfilm betrachten, der vom Sakai City Museum im Park auf der anderen Straßenseite auf Englisch angeboten wird.

Pedalkraft

Sakai eignet sich hervorragend für eine Fahrradtour. Sie können vom Fremdenverkehrsamt Fahrräder leihen, die Strecken sind gut auf Englisch beschildert.

Kishiwada – ruhige Burg und stürmisches Fest

Neben der schönen Burg, die beschaulicher ist als die berühmtere Burg im benachbarten Osaka, ist auch das Kishiwada-Danjiri-Fest in ganz Japan berühmt. Lebhaft und laut zieht das Fest am dritten Wochenende im September 500.000 Besucher an.

Taumeln und Ziehen

Fünfunddreißig kunstvoll gearbeitete Festwagen (Danjiri) mit einem Gewicht von jeweils mehr als vier Tonnen werden von Hunderten Bewohnern der Stadt in halsbrecherischem Tempo durch die Straßen gezogen. Hunderte weitere sprinten neben und hinter dem Wagen, während auf dem Wagen selbst der Daiku-Gata steht, ein wilder und furchtloser Zeremonienmeister, der sein Team antreibt und waghalsige Kunststücke vollführt.

Wie bei den Stierläufen in Pamplona liefern sich rivalisierende Teams Rennen mit ihren Wagen, ohne Rücksicht auf die eigene Sicherheit. Machen Sie Platz, wenn die Wagen vorbeifahren. Das Steuern um enge Kurven entlang der Route erfordert Geschick und Erfahrung, wobei Unfälle zur Tagesordnung gehören. Aus diesem Grund wird das Fest mit Gebeten für die Sicherheit der Läufer eröffnet.

Das Fest dauert bis in den Abend an (wenn auch in einem ruhigeren Tempo), wenn die Feiernden sich bei Bier und Streetfood vergnügen und alle Rivalitäten des Tages vergessen sind.

Wagen und Daiku-Gata auf Wagen beim Fest in Kishiwada

Shopping auf die letzte Minute in Rinku

Von Sakai und Kishiwada ist es nur ein Katzensprung nach Rinku (und nur eine Haltestelle vom Flughafen entfernt). Kauflustige profitieren im Outlet beim Kauf von japanischer und internationaler Markenkleidung und anderen Waren von der Steuerbefreiung. Am Flughafen stehen Gepäckschließfächer zur Verfügung.

Wenn Sie vor Ihrem Flug noch Zeit haben, können Sie auch eine Fahrt mit dem Riesenrad am Ufer machen und die herrliche Aussicht auf die künstliche Insel genießen, auf der sich der Flughafen befindet.

Ausblick auf Rinku

In der Nähe Sakai & Kishiwada

southern osaka Geschichte
Osaka Sakai & Kishiwada
Kishiwada Castle Geschichte
Osaka Burg Kishiwada Osaka-fu
Nagai Park Natur
Osaka Nagai-Park Osaka-fu
Sumiyoshi-taisha Shrine Geschichte
Osaka Sumiyoshi-Taisha-Schrein Osaka-fu
Rinku Town Einkaufen
Osaka Rinku Osaka-fu
Tomb of Emperor Nintoku Geschichte
Osaka Grab Von Kaiser Nintoku Osaka-fu

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info