HOME Back

Use the

Planning a Trip to Japan?

Share your travel photos with us by hashtagging your images with #visitjapanjp

Hongu Hongu

WAKAYAMA Hongu Ein UNESCO-Weltkulturerbe mit tiefer Spiritualität und sprudelnden heißen Quellen

Ein UNESCO-Weltkulturerbe mit tiefer Spiritualität und natürlichen heißen Quellen

Eine tiefe Spiritualität ist in der Region Kumano allgegenwärtig zu spüren. Die unberührte Natur von Hongu und ihre religiöse Bedeutung machen da keine Ausnahme.

In dem Gebiet mit seinen zahlreichen, sprudelnden heißen Quellen und Wasserfällen liegt die Hauptstrecke des heiligen Kumano Kodo , auf der einer der Höhepunkte, der Kumano-Hongu-Taisha-Schrein , liegt.

Nicht verpassen

  • Die architektonische Pracht des Kumano-Hongu-Taisha-Schreins
  • Ein Bad im historischen Heilwasser einer zum Weltkulturerbe gehörenden heißen Quelle
  • Die Pfade der Erleuchtung auf dem heiligen Kumano Kodo beschreiten

Anfahrt

Sie können das Hongu-Gebiet in 1 bis 2 Stunden mit dem Bus von den Bahnhöfen Kii-Tanabe oder Shingu erreichen.

Steigen Sie an der Bushaltestelle Yunomine Onsen aus, um die beliebte Onsen-Stadt mit ihrem Bad, das zum Weltkulturerbe gehört, zu besuchen, oder steigen Sie an der Haltestelle Hongu-Taisha-Mae aus, um zum Kumano-Hongu-Taisha-Schrein und nach Oyunohara zu gelangen.

Die JR-Limited-Express-Kuroshio-Züge vom Bahnhof Shin-Osaka bringen Sie entlang der Küste von Wakayama zu den Bahnhöfen Kii-Tanabe (2 Stunden 20 Minuten) und Shingu (4 Stunden 30 Minuten). Die JR-Limited-Express-Wide-View-Nanki-Züge bringen Sie von Nagoya aus in etwa dreieinhalb Stunden nach Shingu .

 

 

 

 

Eine versteckte Halle der Berggötter

Einer der drei Kumano-Großschreine, der Kumano-Hongu-Taisha-Schrein , ist das Juwel der Hongu-Region und beherbergt die Götter des Schreins. Der Anblick der weitläufigen Holzdächer zwischen alten Zedern und Zypressen, der sich beim Heraustreten aus dem Wald auftut, ist unbeschreiblich.

Sein heutiger Standort in den Bergen ist eine Folge einer verheerenden Flut im Jahr 1889, der viele Gebäude am ursprünglichen Standort Oyunohara zum Opfer fielen. Wenn Sie das heutige Oyunohara besuchen, werden Sie ein riesiges 33 Meter hohes Torii-Tor sehen, das höchste in Japan.

 

 

Heilendes Wasser mit Geschichte

Yunomine Onsen ist ein winziges Bergdorf, das von rustikalen Gasthäusern gesäumt ist. Seit Jahrhunderten verwenden diese Gaststätten das mineralreiche heiße Wasser dazu, die müden Seelen der Reisenden zu beruhigen und zu heilen.

Diese Quellen sind ein wichtiger Bestandteil des Kumano Kodo. Das sprudelnde Quellwasser wurde von den Pilgern vor dem Beten im Großschrein zur Körperreinigung genutzt. Das berühmteste Bad, Tsuboyu, ist ein zum Welterbe erklärtes Gebiet, das Sie alleine oder in einer kleinen Gruppe bis zu 30 Minuten lang genießen können.

 

 

Graben Sie sich Ihren eigenen Onsen

Kawayu Onsen liegt an der gleichen Buslinie wie Yunomine und Kumano-Hongu-Taisha-Schrein und kann mit einer selten anzutreffenden geologischen Besonderheit aufwarten: Der Fluss, der die Gasthäuser und steilen Berghänge trennt, bildet eine lange, sich windende heiße Quelle, in der geothermisches Wasser an die Oberfläche sprudelt.

Im Winter verwandelt sich der Fluss in ein riesiges Bad, in dem sich oft viele Besucher in dem warmen Wasser drängen. Vom Frühjahr bis zum Herbst können Sie sich mit einer Schaufel und relativ wenig Aufwand Ihr eigenes privates Bad im Freien graben.

 

 

Pilgern über die heiligen Stufen

Der alte Pilgerweg, der sich durch das zerklüftete Gelände der Kii-Bergkette schlängelt, ist neben dem Jakobsweg in Spanien und Frankreich der einzige Pilgerweg, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Seit Jahrhunderten wird der Weg vom gesamten sozialen Spektrum der Gesellschaft beschritten: von Adligen und Samurai-Kriegern bis hin zu Mönchen und Laien, die alle nach spiritueller Erleuchtung durch die Götter von Kumano suchen.

Der gesamte Weg von der Küste bis zum Hongu-Taisha-Schrein ist fast 30 Kilometer lang, so dass Sie eine Übernachtung einplanen müssen. Wenn Sie unter Zeitdruck stehen, können Sie auch mit dem Bus bis Hosshinmon Oji fahren und den letzten, 7 Kilometer langen Abschnitt ablaufen. Hierfür sollten Sie etwa 2 Stunden vorsehen.

 

 



* Die hier angegebenen Informationen können sich aufgrund von COVID-19 geändert haben.

Empfehlungen

kimg_wakayama
Wakayama
Kumano Kodo
Kumano Kodo

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages