Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Mt Nokogiri

CHIBA Kisarazu & Umgebung Vom Reisen unter Wasser bis zum Blick in die „Abgründe der Hölle“

Vom Reisen unter Wasser bis zum Blick in die „Abgründe der Hölle“

Kisarazu auf der Halbinsel Boso verfügt über einige ungewöhnliche Attraktionen. Die Stadt ist Ausgangspunkt der Aqua Line, einer Autobahn mit einem Unterseetunnel, der unter der Bucht verläuft. Für Wanderer empfiehlt sich der Berg Nokogiri , einer der höchsten Berge Chibas, von dem aus man in die „Abgründe der Hölle“ blicken kann. In diesem Gebiet befindet sich einer der größten Buddhas Japans sowie eines der wichtigsten Outlet-Center der Region Tokyo.

Nicht verpassen

  • Umihotaru, die weltweit einzige Autobahn-Raststätte im Meer
  • Den Berg Nokogiri, mit herrlichem Blick auf die Landschaft
  • Abenteuer auf dem Bauernhof bei „Mutter Bokujo“
  • Das Mitsui-Outlet-Einkaufszentrum von Kisarazu

Anfahrt

Das Gebiet um Kisarazu ist von Tokyo aus mit dem Zug oder über die Tunnel-Brücken-Autobahn Aqua Line erreichbar, die die Bucht von Tokyo durchquert.

Mit dem Zug sind Kisarazu und die meisten Sehenswürdigkeiten der Region über die Uchibo Line ab Bahnhof Soga am Ende der JR Keiyo Line erreichbar.

Eine interessantere Möglichkeit ist eine Busfahrt über die Aqua Line-Autobahn, die teilweise unter der Bucht von Tokyo verläuft, oder eine Fahrt mit der Fähre über die Bucht von Tokyo. Ausgangspunkt ist in beiden Fällen die Präfektur Kanagawa an der Westseite der Bucht.

Die weltweit einzige Autobahn-Raststätte im Meer

Umihotaru ist eine künstliche Insel, die in der Mitte der Aqua Line-Autobahn angelegt wurde. Der Name dieser Raststätte, die vom Meer umgeben ist, bedeutet „Meerglühwürmchen“. Hier gibt es Restaurants, Geschäfte und andere Einrichtungen und einen tollen Blick auf die Bucht.

Luftaufnahme von Umihotaru

Umihotaru

Ein Blick vom Berg Nokogiri in die Abgründe der Hölle

Der Berg Nokogiri liegt auf der Halbinsel Boso und ist 329 Meter hoch. Seinen Namen hat er von seiner Form, die an eine japanische Säge oder Nokogiri erinnert. Es handelt sich um einen relativ niedrigen Berg und die Wanderung zum Gipfel ist nicht anstrengend, aber die Aussicht ist grandios. Vom Gipfel aus hat man einen Blick auf die Boso-Berge und die Bucht von Tokyo. Der Aussichtspunkt ist bekannt als Jigoku Nozoki, was „in die Hölle schauen“ bedeutet. Besucher werden am Aussichtspunkt vergeblich die Abgründe der Hölle suchen, der Blick vom Gipfel aus kann jedoch das Gefühl von freiem Fall vermitteln.

Ein Buddha von enormem Ausmaß

An der Westseite des Bergs liegt der weitläufige Nihonji Tenbodai-Tempelkomplex. Er gehört zu den wichtigen Kulturgütern Japans. Dieser riesige, pittoreske Zen-Tempel wurde vor 1300 Jahren erbaut. In ihm werden heute noch Mönche ausgebildet.

Im Tempelkomplex befindet sich eine der größten Buddha-Statuen Japans. Die 31 Meter hohe Steinstatue wurde 1783 aus dem Granit des Berges gehauen und ist doppelt so hoch wie der berühmte Buddha im Kotokuin-Tempel in Kamakura.

Kuschelige Freunde bei Mutter Bokujo

Die Mother Farm ist ein wunderschöner Tierpark mitten auf der Halbinsel Boso . Hier leben Tiere aller Arten und in allen Größen. Es gibt viele lustige Aktivitäten für Kinder sowie einen herrlichen Blick auf das nahegelegene Hügelland.

Auf der Kuppe eines Hügels befindet sich ein kleiner Vergnügungspark mit Achterbahnen, Go-Karts, einem Spielhaus und einer Rad-Schienenbahn.

Ein Paradies für Einkaufsfreudige

Der Kisarazu Mitsui Outlet-Park beherbergt nahezu 250 Markengeschäfte und ist damit das größte Outlet-Einkaufszentrum im Raum Tokyo. Die Nähe zu Tokyo und die einfache Erreichbarkeit über die Aqua Line-Autobahn machen es zu einem beliebten Einkaufsort für die Bewohner von Tokyo und für die Einheimischen von Chiba.

Herbstfarben auf der Halbinsel Boso

Versteckt auf Chibas Halbinsel Boso liegt das üppig bewaldete und zerklüftete Yoro-Tal mit dem Fluss Yoro. Dieses Waldgebiet besticht durch eine wunderschöne Naturlandschaft, insbesondere im Herbst, wenn die Blätter ihre Farbe ändern.

Fahren Sie mit einer der historischen Bahnen von Kisarazu

Die Kominato-Eisenbahn verläuft über 39 Kilometer von der Westküste bei Goi bis in die Stadt Otaki. Die altmodischen Züge sind nicht elektrifiziert und werden von Diesel-Loks gezogen. Die ältesten Wagons sind seit 1962 im Einsatz. Die landschaftlich reizvolle Strecke führt durch Blumenfelder, Reisfelder und malerische Städte.

Ein kreatives Zentrum

Das Seemuseum in Ichihara befindet sich in der Nähe des Takataki-Sees und ist von üppigem Grün umgeben. Es gilt als das kreative Zentrum der Region wartet mit moderner Kunst mit Ausstellungen, Workshops, Bildungs- und kulturellen Aktivitäten auf.

Eine der wichtigsten kulturellen Attraktionen der Region ist das Hishikawa-Moronobu-Gedenkmuseum, ein Museum, das dem gleichnamigen Künstler gewidmet ist. Hishikawa Moronobu ist ein Meister der Ukiyo-e, der japanischen Holzschnitte.

In der Nähe Kisarazu & Umgebung

Mt Nokogiri Natur
Chiba Kisarazu & Umgebung
Yoro-keikoku Valley Natur
Chiba Yoro-Tal Chiba-ken
Mother Bokujo Attraktion
Chiba Mutterhof Chiba-ken
Umihotaru Attraktion
Chiba Umihotaru Chiba-ken
Mt Nokogiri Natur
Chiba Berg Nokogiri Chiba-ken
Mt Nokogiri Natur
Chiba Höllenblick Chiba-ken
Mt Kano-zan Area Natur
Chiba Berg Kano Chiba-ken
mobara park Natur
Chiba Mobara-Park Chiba-ken
Ichihara Lakeside Museum Kunst & Design
Chiba Seemuseum In Ichihara Chiba-ken
Tokyo Bay Aqua Line Attraktion
Chiba Tokyo Bay Aqua Line Tokyo-to

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info