HOME Back

Use the

Planning a Trip to Japan?

Share your travel photos with us by hashtagging your images with #visitjapanjp

utsunomiya area utsunomiya area

TOCHIGI Utsunomiya Leckere Teigtaschen, Jazz und Cocktails und der wunderschöne Oya-Stein

Leckere Teigtaschen, Jazz und Cocktails und der wunderschöne Oya-Stein

Nördlich von Tokyo liegt Utsunomiya in der Präfektur Tochigi . Die Stadt ist in ganz Japan für seine köstlichen Gyoza-Teigtaschen bekannt. Es gibt viele Gyoza-Restaurants, und Utsunomiya ist auch ein guter Ort, um Jazz und Cocktails zu genießen. Im Norden der Stadt befindet sich das Oya-Museum, ein ehemaliger Steinbruch, der die Atmosphäre eines unterirdischen Tempels ausstrahlt. Ein weiteres Muss ist die Wakayama Farm mit ihren Bambuswäldern, die sich so weit erstrecken, wie das Auge reicht.

Nicht verpassen

  • Die berühmten Gyoza-Teigtaschen von Utsunomiya probieren
  • Die lebhafte Jazz- und Cocktail-Szene von Utsunomiya genießen
  • Das Oya Museum, den Oya-ji-Tempel sowie den Bambus auf der Wakayama Farm

Anfahrt

Utsunomiya ist von den Bahnhöfen Tokyo und Ueno aus leicht mit dem Shinkansen zu erreichen.

Eine Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug dauert etwa 50 Minuten. In Utsunomiya angekommen, können Sie einen Bus oder ein Taxi von der Westseite des Bahnhofs nehmen, um eines der beliebten Ziele zu erreichen.

Utsunomiyas Gyoza

 

Gyoza werden hergestellt, indem eine Gemüse- oder Fleischfüllung in einen dünnen Mehlteig eingewickelt wird. In Utsunomiya gibt es drei Gyoza-Varianten: in der Pfanne gebraten, frittiert und gedünstet. Jedes Restaurant passt die Zutaten, die Größe der Teigtaschen, die Beschaffenheit des Teigs und die Soßen zum Dippen an.

 

 

Genießen Sie Jazz und Cocktails

Utsunomiya ist der Geburtsort vieler japanischer Jazzmusiker, darunter der weltberühmte Sadao Watanabe. Viele der Barkeeper von Utsunomiya haben nationale und internationale Cocktailwettbewerbe gewonnen, und die stilvollen Jazzlokale und Cocktailbars der Stadt sind eine ideale Möglichkeit, den Abend zu genießen.

Besuchen Sie das Oya Museum, den Oya-ji-Tempel sowie die Wakayama Farm

Das Oya Museum befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Oya-Steinbruchs und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Utsunomiya. Die Überreste des unterirdischen Steinbruchs erstrecken sich über eine Fläche von etwa 20.000 Quadratmetern und sind an der tiefsten Stelle 60 Meter tief, wodurch ein riesiger unterirdischer Raum entsteht, der an einen unterirdischen Tempel erinnert.

 

 

 

Die Haupthalle des Oya-ji-Tempels befindet sich in einer natürlich erodierten Höhle. In die Wände der Höhle sind Buddha-Statuen eingemeißelt worden, darunter die tausendarmige Kannon und drei Statuen von Shakyamuni (dem historischen Buddha), die als nationales Kulturgut und besondere historische Stätten ausgewiesen sind.

 

Die Wakayama Farm umfasst etwa 24 Hektar Felder mit Bambuswäldern, soweit das Auge reicht. Besucher können Bambussprossen und Kastanien pflücken und andere Ernteerfahrungen machen. Beliebte Aktivitäten sind ein Spaziergang durch den Bambushain mit dem beruhigenden Geräusch raschelnder Bambusblätter, der Genuss einer Tasse grünen Tees, der in einer Bambusschale serviert wird, und ein nächtlicher Spaziergang durch den beleuchteten Bambushain.

 



* Die hier angegebenen Informationen können sich aufgrund von COVID-19 geändert haben.

Empfehlungen

Oya History Museum
Geschichtsmuseum Oya
Nikko-Tosho-gu Shrine
Tochigi

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages