Kawachi Fujien-SPR

KYUSHU Fukuoka Ein wissenschaftlicher Schrein und Ramen am Meer

Entdecken Sie eine Küste, die für den Wassersport geschaffen ist, ein gebirgiges Hinterland voll verschlungener Pfade, erstklassige Meeresfrüchte und Ramen

Die berühmteste Attraktion der Präfektur Fukuoka ist Dazaifu Tenman-gu, ein Schrein, der dem legendären Gelehrten und Politiker Sugawara no Michizane gewidmet ist und über 6000 Pflaumenbäume beherbergt, die jedes Frühjahr spektakulär blühen. Zu den kulinarischen Spezialitäten der Präfektur gehören Sushi und andere Meeresfrüchte, Yakitori (gegrillte Spieße), der Innereien-Eintopf Motsunabe im Winter und Tonkotsu-Ramen (Schweinebrühe), die man am besten an einem lokalen Yatai (mobile Garküche) zu sich nimmt. Fukuoka liegt an der Nordspitze von Kyushu und ist dank ausgezeichneter Verkehrsanbindung gut zu erreichen.

Anfahrt

Fukuoka ist per Bahn oder Flugzeug gut erreichbar. Die Präfektur hat zahlreiche Haltestellen sowohl auf der Linie Shinkansen JR Kyushu als auch auf der Linie Shinkansen JR Sanyo, die nach Hiroshima, Osaka, Kyoto und Tokyo führt. Der Flughafen Fukuoka liegt sehr nah am Stadtzentrum. Von Hakata, dem Hafen der Stadt Fukuoka, gehen Fähren nach Südkorea und zu vielen der kleineren Inseln von Kyushu.

Die Stadt Fukuoka ist das wichtigste Verkehrszentrum der Präfektur. Von hier aus können Sie problemlos mit dem Zug, Bus oder einer Fähre die restliche Präfektur bereisen oder weitere Orte in Kyushu erreichen. Der Bahnhof Hakata in der Stadt Fukuoka ist der Eisenbahnknotenpunkt der Präfektur, Endstation der Shinkansen-Linien Sanyo und Kyushu. Die Nishitetsu-Gruppe betreibt den größten Teil des öffentlichen Nahverkehrs und bietet Saisonkarten an, mit denen die Stadt Fukuoka und die Präfektur erkundet werden können. Züge nach Hiroshima und Nagasaki von der Stadt Fukuoka aus benötigen etwas mehr als eine Stunde, Tokyo ist in zwei Stunden per Flugzeug oder mit dem Hochgeschwindigkeitszug in sechs Stunden erreichbar. Fukuoka ist von ganz Asien aus mit internationalen Flügen gut erreichbar.

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Die jährliche Pflaumenblüte am Tenmangu-Schrein von Dazaifu
  • Ein Blumenbogen aus Glyzinien im Garten Kawachi Fuji-en in Kitakyushu
  • Die Küste der Halbinsel Itoshima: Sandstrände, Musikfestivals und eine aktive Surfszene
  • Luxuriöse Bootstouren durch die Kanäle von Yanagawa und Gerichte mit frischem Aal

Lokale Spezialitäten

  • Yame-Tee

    Die Yame-Region in Fukuoka bietet ideale Bedingungen für den Anbau von grünem Tee. Die Teeanbauer produzieren seit 600 Jahren hervorragenden grünen Tee mit überlieferten Techniken. Es lassen sich auch Produkte finden, die der Gesundheit dienen und Honig mit Matcha-Teepulver kombinieren.

    food-craft
  • Hakata als bissgroße Gyoza

    Hitokuchi gyoza sind normale Knödel, nur kleiner. Sie werden mit Hackfleisch und Knoblauch gefüllt, außen knusprig gebraten und sind innen zart. Da sie jedoch kleiner sind als die üblichen Knödel, werden in der Regel mehr von ihnen gegessen.

    food-craft
  • Fukuoka Motsu Nabe

    Die Köche in Fukuoka haben das Kochen mit Rind- und Schweinefleisch zu einer Kunst erhoben. Motsu nabe ist ein Feuertopfgericht, das all diese Vorzüge in einer köstlichen Suppe aus Sojasauce und Knoblauch vereint.

    food-craft
  • Tonkotsu Ramen

    Tonkotsu Ramen, eine der weltweit bekanntesten Ramenarten, zeichnet sich durch seine trübe Schweineknochenbrühe, dicke Scheiben aus Schweinefleisch, dünne Nudeln und wenige Beilagen aus. In Fukuoka, dem Geburtsort von Tonkotsu, ist das Gericht überall zu finden – in Spezialitätenrestaurants, Restaurants für ein spätes Abendessen, bei Straßenverk...

    food-craft
  • Koishiwara-Waren

    Stilvoll und einfach – Koishiwara yaki bezieht seinen Charme aus den auffälligen Mustern, die Handwerker durch geschicktes Stanzen, Glätten und Bemalen der fertigen Tonform erzielen. Diese ungezwungene und dennoch elegante Keramik ist perfekt für Alltagsgeschirr und als Dekor für Wohnräume. Solche Töpfer-Schmuckstücke lassen sich am besten dort ...

    food-craft
  • Hakata-Stoffe

    Im Bezirk Hakata von Fukuoka sind die chinesischen Webtechniken des Hakata ori zu Hause, die hier bereits im frühen 13. Jahrhundert angesiedelt wurden. Dieser gefärbte Brokat, leicht zu binden und zu schließen, eignet sich perfekt für Obi-Schärpen. Samurai haben damit ihren Kimono gebunden und ihre Schwertscheiden gesichert. Heutzutage wird Haka...

    food-craft
  • Amaou-Erdbeeren

    Amaou ist eine Erdbeersorte, die in Japan für ihren intensiven, süßen Geschmack bekannt ist. Der Name kombiniert die japanischen Wörter für rot, rund, groß und schmackhaft. Amaou-Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen und werden auch für die Herstellung von Likör, Marmelade und Süßigkeiten verwendet.

    food-craft
  • Gebackenes Curry

    Ein beliebtes Fukuoka-Komfortgericht, ähnlich einem Auflauf oder einem Gratin. Reis, kräftiges japanisches Curry, Käse und ein rohes Ei werden in eine Backform geschichtet und gebacken. Das Gericht ist sehr nahrhaft und wärmt von innen.

    food-craft
  • Mizutaki

    Mizutaki ist ein Feuertopfgericht, das aus Hühnerteilen mit Saisongemüse in einer Hühnerbrühe gekocht und dann mit Ponzu, einer Sauce auf Zitrusbasis, serviert wird. Es entstand in Fukuoka um die Mitte des späten 19. Jahrhunderts.

    food-craft
  • Yakitori

    Yakitori sind typische Spieße aus saftigem Hühnerfleisch, oft mit Gemüse vermischt und über einer offenen Flamme gegrillt. Sie sind ein sehr beliebtes Gericht in Fukuoka. In Kurume findet jedes Jahr im Oktober ein Festival statt, das den Yakitori gewidmet ist. Passt hervorragend zu Bier.

    food-craft
  • Kurume-Stoffe

    Kurume kasuri ist ein Baumwollgewebe, das im Sommer kühl und im Winter warm ist und durch das Tragen noch bequemer wird. Hergestellt aus widerstandsfähig gefärbtem Indigofaden, verwandeln die eingewebten spektakulären Muster und Bilddesigns den Stoff in ein Kunstwerk.

    food-craft
  • Hakata-Puppen

    Die Geschichte von Hakata ningyo umfasst folkloristische Erzählungen, archäologische Artefakte und Berichte über Präsentationen auf Ausstellungen wie der Pariser Weltausstellung 1900. Diese handbemalten Tonpuppen werden in einer Fülle traditioneller Charaktere hergestellt, von schönen Damen in Kimonos bis zu massigen Sumoringern.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Der Tenmangu-Schrein von Dazaifu ist Schauplatz von Japans spektakulärster Pflaumenblüte an 6000 Bäumen. Bald folgen auch Kirschblüten und Tulpen und machen die gesamte Präfektur zum Blütenmeer.

    kita-kyushu & around
  • Sommer

    Die Einheimischen fahren an die Strände der Halbinsel Itoshima zum Grillen oder in die Berge, um die kühlere Höhenluft zu genießen. Essen Sie an einer Yatai, der traditionellen mobilen Garküche.

    Momochihama Beach
  • Herbst

    Wenn sich Fukuoka und das Laub auf dem Berg Hiko in Herbstfarben hüllen, ist das Wetter besonders angenehm. Die kleine Insel Nokonoshima ist besonders bekannt für ihre zahlreichen Kosmeen-Blüten.

    Dazaifu Area
  • Winter

    Freuen Sie sich auf eine dampfende Schüssel Motsunabe, den ortstypischen Innereieneintopf, der den Körper gut durchwärmt. Fahren Sie – gewärmt von einer beheizten Kotatsu-Decke – durch die Kanäle von Yanagawa oder probieren Sie Winteraustern in Itoshima.

    Tenjin Underground Mall

Besucherfotos

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info