Udo-jingu Shrine

MIYAZAKI Nichinan Küstenstraßen, Burgen, Küstenschreine und Meerblick

Küstenstraßen, Burgen, Küstenschreine und Meerblick

Oft ist auf Reisen die Anreise der beschwerlichste oder langweiligste Teil. Aber nicht, wenn man Nichinan besucht. Egal, ob man von Kagoshima nach Norden fährt oder von Miyazaki (Stadt) nach Süden: Die Küstenstraße kann es mit jeder anderen in Japan aufnehmen. Dazu noch ein Schrein am Meer, Nachbildungen von Moai-Statuen, eine historische Burg und ein paar tolle Surfspots, und Nichinan wird zum perfekten Reiseziel für die ganze Familie.

Nicht verpassen

  • Den Meerblick vom Udo-jingu-Schrein
  • Obi (Stadt) – das Kyoto von Kyushu
  • Auf Kojima mit wilden Affen herumtollen

Anfahrt

Nichinan liegt im südlichen Teil der Präfektur Miyazaki und ist mit Auto und Zug leicht erreichbar.

Mit dem Auto fährt man von Miyazaki (Stadt) über die Route 220. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Mit dem Zug nimmt man vom Bahnhof Miyazaki die Nichinan Line in Richtung Shibushi.

Ein Schrein mit toller Aussicht und eine Höhle mit geheimnisvollen Kräften

Der Udo-jingu-Schrein ist wohl Miyazakis spektakulärster Küstenschrein. Er ist einer der wenigen Schreine, die in eine Höhle gebaut wurden, und bietet einen wunderbaren Blick auf das darunterliegende Meer.

Wenn man den Schrein verlässt, soll man einen Stein in einen bestimmten großen Felsen an der Küste werfen, das bringt Glück. Kaufen Sie unbedingt ein paar Steine und werfen Sie sie in das Loch unter Ihnen (Rechtshänder mit der linken, Linkshänder mit der rechten Hand). Wenn Sie das Loch treffen, werden Ihnen Ihre Wünsche erfüllt. Es ist wesentlich schwerer, als es klingt!

Nachbildungen von Moai-Statuen und ein berauschender Meerblick

Sunmesse Nichinan , etwa fünf Autominuten nördlich von Miyazaki gelegen, ist ein kleiner Vergnügungspark mit sieben großen nachgebildeten Moai-Statuen. Die verschiedenen Statuen zu berühren, bringt verschiedene Arten von Glück.

Reisen Sie in Obi (Stadt) in die Vergangenheit

Obi (Stadt) ist eine alte Festungsstadt, in der einige der ganz Mächtigen von Japan zuhause waren, als Miyazaki in Japan noch eine wichtige Rolle spielte.

Die Altstadt wirkt wie eine Kulisse für einen historischen Samuraifilm und ist bei Nacht besonders stimmungsvoll. Schlendern Sie oder fahren Sie mit einer Rikscha durch die mit Kopfsteinpflaster gepflasterten Straßen, um die Stadt in ihrer ganzen Schönheit zu erleben.

Ein Großteil der Burg ist noch im Original erhalten, und einige der verfallenen Teile wurden in den letzten Jahren wieder neu aufgebaut.

Surfen Sie auf Miyazakis wilden Wellen

Der Küstenstreifen entlang Nichinan Kaigan ist wild und voller vulkanischer Felsformationen. Das macht ihn bei Surfern besonders beliebt. Einer der beliebtesten Surfspots ist Umegahama, direkt links der Route 220, wenn man in südlicher Richtung nach Nichinan (Stadt) hineinfährt.

An einem verlassenen Strand mit Affen herumtollen

Auf der Insel Kojima, südlich von Nichinan (Stadt), leben tausende wilder Japanmakaken. Darum heißt die Insel auch Affeninsel. Die Überfahrt mit dem Boot kostet etwa 1000 Yen. Das Boot legt in einer Bucht an, wo man von Horden wilder Affen begrüßt wird, die aus dem Wald strömen. Man sollte sich von den Affenbabys fernhalten, sonst können die Mütter leicht aggressiv werden.

In der Nähe Nichinan

Udo-jingu Shrine Geschichte
Miyazaki Nichinan
Obihan Geschichte
Miyazaki Obihan Miyazaki-ken
Sunmesse Nichinan Attraktion
Miyazaki Sunmesse Nichinan Miyazaki-ken
Cape Toi Area Natur
Miyazaki Kap Toi Miyazaki-ken
Sekinoo Fall Natur
Miyazaki Sekinoo-Wasserfälle Miyazaki-ken