Fukue Island

NAGASAKI Nagasaki-Inseln Maritime Umgebung und früherer Zufluchtsort für Christen

Maritime Umgebung und früherer Zufluchtsort für Christen

Die im Ostchinesischen Meer gelegenen Nagasaki-Inseln sind berühmt für klare Gewässer, überwältigende Ausblicke, eine entspannte Atmosphäre und eine köstliche Küche. Am bekanntesten sind die Goto-Inseln, wobei es sich eigentlich um eine Gruppe von über 100 Inseln im Saikai-Nationalpark handelt, gemeint sind aber in der Regel immer die fünf renommiertesten Inseln unter ihnen.

Nicht verpassen

  • Kibinago – Silberstreifen-Hering und Spezialität der Goto-Inseln
  • Tauchen in den Korallenriffen von Rojojima
  • Leuchtturm von Osazeki – sehr beliebt unter Touristen
  • Besuch der zahlreichen katholischen Kirchen

Anfahrt

Die Inseln sind per Flugzeug, Fähre und Jetfoil erreichbar.

Fukue hat einen eigenen Flughafen, der täglich von Nagasaki und Fukuoka aus angeflogen wird.

Vom Fährhafen in Nagasaki aus steuern Fähren und Jetfoils die Inseln an. Die Überfahrten dauern zwischen 90 Minuten und 3-4 Stunden. Bei schlechtem Wetter legen die Jetfoils in der Regel nicht ab.

Auch zwischen den Inseln verkehren Fähren. Da öffentliche Verkehrsmittel nur unregelmäßig fahren, bietet sich zur Erkundung der Inseln ein Mietauto an.

Angeln gehen

Die Goto-Inseln sind berühmt für ihr azurblaues Wasser und köstliche frische Meeresfrüchte. Als wahres Mekka für Wassersport finden hier alle das Richtige. Baden, Kanufahren und Tauchen im Korallenriff sind beliebte Freizeitaktivitäten. Und alle, die gerne angeln, finden auf den Inseln ausgezeichnete Angelstellen.

Wenn Sie es etwas ruhiger angehen möchten, besuchen Sie den unberührten Sandstrand von Takahama auf Fukue . Möglicherweise möchten Sie nie mehr fort von hier.

Spektakuläre Sonnenuntergänge

Wenn die Wellen Sie weniger locken, dann tun es vielleicht die malerischen Sonnenuntergänge.

Mit Blick in Richtung Ostchinesisches Meer steht der Leuchtturm von Osezaki auf Fukue ganz oben auf steilen Klippen. Egal, in welche Richtung Sie schauen, es grüßt Sie immer eine atemberaubende Kulisse: Hügellandschaften, türkisblaues Meer und einzigartige Blicke in die Ferne.

Inselglaube

Im 17. Jahrhundert galten die Inseln als Zufluchtsort für verfolgte Christen. So verwundert es wenig, dass hier über 50 Kirchen unterschiedlicher Formen und Größen mit ganz unterschiedlichen historischen und architektonischen Reizen verstreut liegen. Einige sollen demnächst zum UNESCO-Welterbe erklärt werden.

Die Kirchen, die nach Aufhebung des Verbots des Christentums in Japan errichtet wurden, sind ein wahres Sinnbild der Hingabe ihrer Anhänger.

Die Geschichte des versteckt gelebten Christentums in Japan an sich ist faszinierend. Achten Sie also unbedingt auf die feinen Nuancen in der Konstruktion und Architektur der Kirchen.

Vom wahren Leben inspiriertes Kunstschaffen

2013 dienten die Goto-Inseln als Kulisse für die lustige Manga- und Anime-Serie Barakamon. Im Bildmaterial der Serie, in der ein junger Mann auf die Inseln geschickt wird, finden sich viele lokale Sehenswürdigkeiten und Szenen aus dem Alltag auf der Insel wieder.

Etwas mehr Abgeschiedenheit

Wenn Sie wirklich das Weite suchen, wie wäre es dann mit einer Reise nach Iki oder Tsushima , den entlegensten der Inseln von Nagasaki?

Iki ist berühmt für seine Strände und atemberaubenden Küsten. Vogelbeobachter, Angler und Wanderer hingegen kommen auf der hügeligen Insel Tsushima auf ihre Kosten.

Da die Insel nahe an Korea gelegen ist, ist ein Tagesausflug auf das koreanische Festland von Tsushima aus (und umgekehrt) durchaus möglich. An klaren Tagen können Sie die südkoreanische Küstenlinie und die Gebäude am Ufer erkennen.

In der Nähe Nagasaki-Inseln

Fukue Island Attraktion
Nagasaki Nagasaki-Inseln
Fukue Island Natur
Nagasaki Fukue-Insel Nagasaki-ken
Shiodawara Cliff Natur
Nagasaki Shiodawara-Kliffs Nagasaki-ken
Iki Natur
Nagasaki Iki-Insel Nagasaki-ken
Tsushima Natur
Nagasaki Tsushima Nagasaki-ken