Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Fuki-ji Temple

OITA Halbinsel Kunisaki Altehrwürdige Schreine und Tempel, Höhlen voller Buddhastatuen und eine konservierte Stadt

Altehrwürdige Schreine und Tempel, Höhlen voller Buddhastatuen und eine konservierte Stadt

Die Halbinsel Kunisaki im nördlichen Hinterland der Präfektur Oita kann mit einer erstaunlichen Anzahl von altehrwürdigen Tempeln und Schreinen sowie Höhlen mit Tausenden von Buddhastatuen aufwarten.

Wenn Sie einmal ein anderes Tempo anschlagen wollen, können Sie eine Stadt im typischen Stil der 1950er Jahre besuchen, in denen das Nachkriegsjapan noch dabei war, wieder auf die Füße zu kommen.

Nicht verpassen

  • Den Usa-jingu-Schrein, Heimat des Schutzgotts der Kaiserfamilie
  • Eine Zeitreise ins Retro-Japan in Showa no Machi
  • Den Fukuki-Tempel, ein nationales Kulturgut

Anfahrt

Die größten Bahnhöfe auf der Halbinsel sind Usa und Kitsuki, die beide mit Bus und Bahn zu erreichen sind. Die Fahrten sind im Japan-Rail-Pass inbegriffen. Wenn Sie das Landesinnere der Halbinsel erkunden wollen, müssen Sie ein Auto mieten.

Flüge zum Flughafen Oita nehmen vom Flughafen Haneda in Tokyo weniger als 2 Stunden und vom Flughafen Itami in Osaka etwa 1 Stunde in Anspruch. Am Flughafen Oita nehmen Sie den Bus zum Bahnhof Hiji und steigen dort in die Nippo Line zum Bahnhof Usa oder Kitsuki um.

Vom Bahnhof Oita können Sie den Expresszug Sonic-Nichirin oder die Nippou Line zum Bahnhof Kitsuki (35 Minuten) oder den Sonic-Nichirin zum Bahnhof Usa (38 Minuten) nehmen.

Die Höhlen im Berg Rakan

Die Höhlen in der Nähe des Rakanji-Tempels beherbergen über 3700 Steinfiguren des Buddha sowie 500 Darstellungen von Rakan, also Jüngern des Buddha. Ein Spaziergang in dieser Gegend sorgt für heitere Gelassenheit und eine friedvolle Stimmung.

Nachdem Sie von der Spitze des Rakanji den Ausblick auf die umliegenden Gipfel und Täler genossen haben, sollten Sie den nahe gelegenen Aonodomon-Tunnel besuchen. Erbaut wurde er von einem Mönch, der einen gefahrloseren Zugang zum Tempel als über die Gipfel von Kyushu schaffen wollte. Der Legende nach brauchte er 30 Jahre, um den Tunnel mit der Hand zu graben.

Besuchen Sie den Usa-jingu-Schrein, den wichtigsten Hachimangu-Schrein

Nach den Inari- sind die Hachiman-Schreine die zweithäufigsten in Japan. Sie gelten als Wohnsitz des legendären Kaisers Ojin, der als Hachiman-shin, der Gott der Krieger, verehrt wird.

Der Usa-jingu-Schrein in der gleichnamigen Stadt war der erste Schrein, der dieser Gottheit geweiht war, was ihn zum bedeutendsten der Hachimangu-Schreine macht. Der Schrein ist eng mit der Kaiserfamilie verknüpft, insbesondere seit er einen erheblichen Beitrag zum Bau des Großen Buddha von Todaiji in Nara geleistet hat.

Das ausgedehnte Gelände umfasst etwa 150.000 Quadratmeter. Wenn Sie den Schrein durch den Vordereingang betreten, kommen Sie am herrlichen Hatsusawa-Teich vorbei.

Die weißen Lehmwände von Usa, die zinnoberroten Säulen und die schwarzen und goldfarbenen Akzente bilden einen reizvollen Kontrast. Das Museum rechts an der Zugangsstraße zum Schrein ist ebenfalls einen Besuch wert.

Besuchen Sie Fukuji, einen der drei Tempel des Amida-Buddhismus in Japan

Der im 8. Jahrhundert erbaute Fukuji-Tempel in der Stadt Bungotakada ist die älteste Holzkonstruktion auf Kyushu. Die Haupthalle ist ein nationales Kulturgut, und der hölzerne sitzende Buddha wird den wichtigen Kulturgütern Japans zugerechnet.

Die friedlichen Wälder, die ihn umgeben, und die ruhige Atmosphäre machen den Tempel zu einem Ort der Entspannung und Kontemplation. Versuchen Sie sich auch an einer einstündigen Zazen-Meditation, um die spirituelle Kraft des Tempels zu erfahren.

Ein nostalgisches 3D-Portrait des Nachkriegs-Japans zum Anfassen

Ebenfalls in Bungotakada befindet sich Showa no Machi, ein Nachbau einer traditionellen japanischen Stadt aus den 1950ern. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Altmodische Läden mit nostalgischen Schildern bieten elektrische Geräte, Speisen, Spielzeuge und andere Artikel aus der Zeit an.

Sie können hier gemütlich die Straßen entlangspazieren, aber auch anhand einer Karte des Viertels seine verborgenen Facetten entdecken. Es gibt auch einige sehenswerte Museen mit Spielzeug und Handwerkszeug aus der Showa-Zeit.

In der Nähe Halbinsel Kunisaki

Fuki-ji Temple Natur
Oita Halbinsel Kunisaki
Kyushu Natural Zoological Park African Safari Themenpark
Oita Afrikanische Safari Oita-ken
Nakatsu Castle Geschichte
Oita Nakatsu Oita-ken
Usa Shrine Geschichte
Oita Usa-Jingu-Schrein Oita-ken
Showa no Machi in Bungo Takada Attraktion
Oita Bungo Takada Showa No Machi Oita-ken
Ao-no-domon Tunnel dug through the Kyoshu Peak Attraktion
Oita Aonodomon Tunnel Oita-ken
Fuki-ji Temple Geschichte
Oita Fukiji-Tempel Oita-ken
Kitsuki Castle Geschichte
Oita Kitsuki Castle Oita-ken
Nakatsu Castle Geschichte
Oita Nakatsu Castle Oita-ken
Oita Prefectural Museum of History Geschichte
Oita Oita Prefectural Museum Of History Oita-ken
Rakan-ji Temple Geschichte
Oita Rakanji Temple Oita-ken
Kumano-magai-butsu Attraktion
Oita Kumano Magaibutsu Stone Buddha Oita-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info