HOME Back

Use the

Planning a Trip to Japan?

Share your travel photos with us by hashtagging your images with #visitjapanjp

matsuyama castle matsuyama castle

EHIME Matsuyama Besuchen Sie den Geburtsort des Haiku und versuchen Sie sich beim Töpfern oder im Indigohandwerk

Besuchen Sie den Geburtsort des Haiku und versuchen Sie sich beim Töpfern

Lassen Sie die reiche literarische Tradition dieser berühmten, gastfreundlichen Burgstadt auf sich wirken. Matsuyama ist eine willkommene Erholung von Japans hektischen Städten, doch es gibt auch hier keinen Mangel an Freizeitaktivitäten.

Nicht verpassen

  • Ein Bad in Japans ältestem Onsen
  • Das Dogo-Bier nach der lokalen Braukunst oder ein frisch gepresstes Glas Mikansaft
  • Die schönen Haiku-Steine, die über die ganze Stadt verteilt sind
  • Entdeckungsreise in die Vororte und ein Besuch der von Hirschen bevölkerten zauberhaften Inseln

Anfahrt

Matsuyama ist die Hauptstadt der Präfektur Ehime und die größte Stadt auf der Insel Shikoku . Es gibt daher ein dichtes Netz von Transportmöglichkeiten von ganz Japan und in die übrigen Gebiete von Shikoku.

Mit dem Flugzeug brauchen Sie etwa eineinhalb Stunden vom Flughafen Haneda in Tokyo zum Flughafen Matsuyama. Von Osaka in Kansai sind es nur 50 Minuten.

Wenn Sie mit dem Zug nach Matsuyama kommen wollen, nehmen Sie den Shinkansen von einem beliebigen größeren Bahnhof wie Tokyo oder Osaka nach Okayama. Von Okayama bis zum Bahnhof Matsuyama brauchen Sie mit dem Limited Express der JR Seto-Ohashi/Yosan Line etwa zweieinhalb Stunden.

Von Hiroshima aus nehmen Sie die Setonaikaikisen Autofähre oder die Super-Jet-Fähre zum Hafen von Matsuyama.

 

 

Der Geburtsort des modernen Haiku

Masaoka Shiki, der Vater des modernen Haiku, bezeichnete die Stadt als seine „geliebte Heimatstadt“. Erleben Sie Matsuyama mit Shikis Augen und besuchen Sie das Shiki Museum. Auch wenn Sie einen engen Zeitplan haben, versuchen Sie, einen Blick auf die schönen Haiku-Steine in der Stadt zu werfen, oder werden Sie selbst kreativ und legen Sie Ihren eigenen Haiku in eines der vielen Haiku-Postfächer in Matsuyama.

Eine Stadt aus dem Roman

Natsume Soseki schrieb seinen Roman „Botchan“, nachdem er in Matsuyama gelebt hat, und die Bewohner hier betrachten den Roman als eine große Auszeichnung für ihre Stadt. Sogar der nachgebaute Dampfzug der Stadt wurde speziell nach Sosekis Werk benannt.

Wenn Sie ein Bücherwurm sind, machen Sie einen Ausflug in das Saka no Ue no Kumo Museum, das vom Architekten Tadao Ando entworfen wurde. Das Museum ist eine Fundgrube von Gegenständen, die nach Ryotoro Shibas Roman „Clouds above the Hill“ gestaltet worden sind.

Das Herz von Matsuyama

Auf einem Hügel über der Stadt liegt die Burg Matsuyama . Sie ist eine der wenigen originalen Burgen Japans und ermöglicht eine Fülle einzigartiger kultureller Erlebnisse, wie die Möglichkeit, die Rüstung eines Samurai anzulegen. Die Burg bietet einen weiten Blick auf die Stadt und ist besonders schön in der Kirschblütenzeit.

 

 

Dogo: Japans ältestes Onsen

Eine weitere wichtige japanische Erfahrung ist das Baden im Dogo Onsen – einem Thermalbad mit einer 3000 Jahre alten Geschichte, das schon gekrönte Häupter beherbergte und das älteste in Japan ist.

Das Dogo-Gebiet ist ein herrlicher Ort zum Flanieren. Der nahe gelegene Dogo-Park beherbergt die Burgruine Yuzuki und überall in der Gegend trifft man auf japanische Kunst im Freien.

 

 

Panoramablick

Wenn Sie das weite Panorama der Stadt und über das nahe gelegene Seto-Inlandmeer genießen möchten, besuchen Sie das Kaufhaus Takashimaya mit seinem Riesenrad auf dem Dach. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Matsuyama Central Park, in dem Matsuyamas zweite Burg liegt.

Dem Pilgerweg folgen

In Matsuyama liegen acht Tempel des Shikoku Henro oder der 88-Tempel-Pilgerweg , darunter der besonders sehenswerte Ishiteji-Tempel. Ein Highlight ist hier der geheimnisvolle, mit Statuen gesäumte Tunnelkomplex, der zu einem zweiten, inneren Tempel führt. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar einen Pilger in seiner traditionellen Tracht sehen, der Kobo Dashi (774–835), dem Gründer des Shingon-Buddhismus in Japan, seinen Respekt erweist.

 

Ein Pilger verbeugt sich, bevor er einen Tempel betritt

 

 

 

Handwerk

Wenn Sie schöpferische Kraft in sich fühlen, versuchen Sie sich im Tobeyaki-Töpfern. Eine Stunde Busfahrt von Matsuyama entfernt liegt die Stadt Tobe, in der Sie verschiedene Keramiken fertigen und bemalen können.

Die Insel der Hirsche

Wenn es Ihnen abenteuerlustig zumute ist, fahren Sie 20 Minuten mit dem Zug zum Bahnhof Iyo-Hojo und anschließend mit der Fähre in 5 Minuten zur Insel Kashima. Hier können Sie Hirsche beobachten.



* Die hier angegebenen Informationen können sich aufgrund von COVID-19 geändert haben.

Empfehlungen

shimanami-kaido
Ehime
Dogo-onsen Hot Spring
Dogo Onsen

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages