Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Aomori Shirakami Area

AKITA Shirakami & Odate Ein ausgedehnter Kratersee, urtümliche Buchenwälder, Handwerker und Jäger im Hinterland von Japan

Ein ausgedehnter Kratersee, urtümliche Buchenwälder, Handwerker und Jäger im Hinterland von Japan

Shirakami in der Präfektur Akita beherbergt einen der letzten unberührten Buchenwälder der Welt, den größten Kratersee von Honshu und eine traditionelle Holzverarbeitungs- und Jagdkultur. Für Liebhaber der Wildnis ist dieser Ort ein Muss.

Die Shirakami-Berge haben eine ungewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt, Wasserfälle und Campingplätze zu bieten. Hier können Sie ausgedehnte Ausflüge in die Umgebung unternehmen.

Nicht verpassen

  • Erkunden Sie den größten Buchenwald der Welt
  • Besuchen Sie den größten Kratersee von Honshu
  • Lernen Sie die traditionelle Kultur der Matagi-Jäger kennen
  • Schauen Sie erfahrenen Handwerkern dabei zu, wie sie die berühmten Magewappa-Holzwaren gestalten

Anfahrt

Das Shirakami-Gebiet in der Region Tohoku von Nord-Honshu ist mit Auto, Flugzeug, Bus und Bahn zu erreichen. Zu den größeren Verkehrsknotenpunkten zählen die Bahnhöfe Noshiro und Akita sowie der Busbahnhof Tashiro.

Mit dem Flugzeug benötigen Sie nur 1 Stunde vom Flughafen Haneda in Tokyo zum Flughafen Odate-Noshiro. Danach müssen Sie noch 45 Minuten mit dem Taxi zum Bahnhof Noshiro fahren. Von dort nehmen Sie die JR Gono Line zum Bahnhof Akita Shirakami (35 Minuten). Mit dem JR Tohoku Shinkansen sind Sie vom Bahnhof Tokyo nach Shin-Aomori etwa 3 Stunden unterwegs. Anschließend müssen Sie von Shin-Aomori noch 40 Minuten auf der JR Ou Line nach Hirosaki und dann vom Busbahnhof Hirosaki 50 Minuten mit dem Bus nach Tashiro fahren.

Unberührte Urwälder

Die Shirakami-Berge nehmen mehr als 130.000 Hektar in den Präfekturen Aomori und Akita ein und haben eine so artenreiche Flora und seltene Fauna, dass ihre zentrale Region 1993 zum Weltnaturerbe erklärt wurde.

Ein Paradies für ungewöhliche Pflanzen und Tiere

Neben den heimischen Buchen wachsen in den alten Wälder auch andere Arten von sommergrünen Bäumen. Auf einem Spaziergang über die Waldwege haben Sie die Chance, die Tierwelt zu beobachten, etwa Schwarzspechte, japanische Seraue, Nepalhaubenadler, Steinadler, Japanmakaken und Kragenbären.

Drei Wasserfälle in einem

Einen der schönsten Orte in den Shirakami-Berge bilden die fantastischen Anmon-Wasserfälle mit ihren drei Stufen. Hier können Sie auf Naturpfaden durch üppige Wälder und an den Flüssen und Strömen entlangspazieren, die kristallklares Wasser aus der Schneeschmelze führen.

Entdecken Sie die Geheimnisse dieses einzigartigen Ortes

Im Shirakami-Besucherzentrum und im Shirakami-Weltnaturerbezentrum können Sie mehr über die Shirakami-Berge und die örtliche Kultur erfahren. Es gibt hier 3-D-Ausstellungen und eine IMAX-Leinwand mit informativen Filmen über die Gegend.

Die funkelnden Wasser des Towada-Sees laden zu Bootstouren und zum Zelten ein

Dieses beliebte Reiseziel an der Grenze zwischen den Präfekturen Aomori und Akita ist der größte Kratersee auf Honshu und der zwölftgrößte See von Japan.

Sie können Bootstouren auf dem See unternehmen, ein Kanu mieten oder ihr Zelt auf einem der Campingplätze aufstellen, um der wundervollen Landschaft möglichst nahe zu sein. Es gibt sechs Campingplätze in der Gegend. Drei davon liegen näher am See, die anderen näher am Berg Hakkoda .

Im Towada-See leben mehrere Arten von Süßwasserforellen und Lachsen, und verschiedene Restaurants rund um den See bieten Fischgerichte an.

Pflege der alten Jagdtradition

Die Gegend ist bekannt für die Matagi, eine Gemeinschaft von traditionellen Jägern, die im Shirakami-Sanchi-Wald zwischen den Präfekturen Akita und Aomori leben. Die Mitglieder dieses Stammes wohnen in kleinen Dörfern in den Bergen, hausen im Winter und Vorfrühling aber tief in den Wäldern, um Bären auf die gleiche Weise zu jagen, wie es ihre Vorfahren schon seit Generationen getan haben.

Elegante Holzarbeiten

Die Gegend von Odate ist berühmt für Magewappa, eine japanische Holzverarbeitungskunst mit hellen und doch kräftigen Farben und eleganter, gerader Maserung. Kunsthandwerker dämpfen und biegen Holz vorsichtig in anmutige, fließende Formen. Dieses Verfahren gibt es schon seit über 400 Jahren, als die Einheimischen begannen, ihre wichtigste natürliche Ressource, das Zedernholz, zur Herstellung von Alltagsgegenständen zu nutzen.

In der Nähe Shirakami & Odate

Aomori Shirakami Area Natur
Akita Shirakami & Odate
Odate Area Natur
Akita Odate Akita-ken
Senshu Park Natur
Akita Senshu Park Akita-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info