Geibikei Boat Tour Geibikei Boat Tour

Tohoku Iwate Wo Reisfelder und Weltkulturerbe aufeinandertreffen

Cherry Blossoms

Forecast of first bloom

13 Apr 2022

Forecast of full bloom

17 Apr 2022

Mit seinem vollgestopften Kulturkalender, seiner lebendigen Folklore, der rauen Landschaft und dem stolzen Tohoku-Erbe ist Iwate unübersehbar

Iwate gehört zur Region Tohoku und überragt den Pazifik an der Küste von Sanriku. Hier erhebt sich auch das Ou-Gebirge, das einige der besten japanischen Skiorte und heiße Quellen aufweist. In vier verschiedenen Regionen unterteilt, ist Iwate durch Themen wie Naturverehrung, traditionelle Folklore und die Samurai-Vergangenheit der Präfektur gekennzeichnet. Anziehungspunkte für Gourmets sind das Wagyu-Fleisch, das zu den besten in Japan zählt, Reis und Sake. Die Weltkulturstätten in Hiraizumi bilden einen hervorragenden Ausgangspunkt, um das vielseitige kulturelle Erbe und die Schönheit der Natur von Iwate zu erkunden.

Anfahrt

Von Tokyo, Sendai und Hakodate aus verkehrt der JR Tohoku Shinkansen täglich nach Iwate. Außerdem ist Iwate über JR-Regionalzüge, Überlandbusse und mit dem Auto zu erreichen. Der Flughafen Iwate-Hanamaki wird von in- und ausländischen Gesellschaften angeflogen.

 

 

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Ein Besuch des Goldenen Pavillons in Chuson-ji und anderer Weltkulturstätten in Hiraizumi
  • Die Überreste der Eisenminen und -hütten und des ältesten Hochofens westlicher Bauart in Japan
  • Entspannen in zwei der besten heißen Quellen des Landes, Hanamaki und Hachimantai
  • Erkunden der einzigartigen Felsformationen entlang der Küste von Iwate und der Ryusendo-Höhle in Iwaizumi

Lokale Spezialitäten

  • Joboji-Lackwaren

    Joboji nuri zeichnet sich durch einen modernen und minimalistischen Look aus. Dieses leichte und langlebige einfarbige Lackgeschirr, das als Gebrauchsgeschirr und gehobene Wohnkultur verwendet wird, ist eine perfekte Mischung aus Funktionalität und Schönheit.

    food-craft
  • Jajamen

    Das aus China stammende Jajamen ist ein Gericht mit Hackfleisch und Miso-Nudeln, das man unbedingt probieren sollte. Die Nudeln sind ähnlich wie Udonnudeln, mit einem Topping aus Gurke, Ingwer, Knoblauch und Chili.

    food-craft
  • Abalone

    Die Seeohr-Schnecke wird immer seltener, sodass nur speziell ausgebildete Taucher diese Muscheln in Japan ernten dürfen, um ihre Zahl stabil zu halten. Seeohren werden in Scheiben und roh als Sashimi, gebacken oder gegrillt als Steak mit Sojasauce und Butter serviert und lassen sich am besten mit Weißwein oder Sake kombinieren.

    food-craft
  • Wanko Soba

    Wanko Soba essen ist wie die Teilnahme an einem Esswettbewerb. Ihre persönliche Bedienung füllt Ihre kleine leere Schüssel sofort mit warmen Sobanudeln nach und ermuntert Sie, noch eine zu nehmen, bis Sie den Deckel auf Ihre Schüssel legen.

    food-craft
  • Morioka-Reimen

    Koreanische Nudeln mit einer weichen, zähen Konsistenz, serviert in einer kalten Suppe mit Rindfleisch, Gurke, Kimchi, Ei und Obst. Kalte Nudeln sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Hitze in den feuchten Sommermonaten erträglicher zu machen.

    food-craft
  • Rindfleisch aus Maezawa

    Ein fein marmoriertes Rindfleisch, das mit „A5“ die landesweit höchste Bewertung erreicht. Das reine Wasser von Maezawa, das saftige Gras der Region und das Getreide sind die Hauptgründe für die Zartheit und den feinen Geschmack dieses Fleisches.

    food-craft
  • Nambu-Gusseisen

    Seit dem 17. Jahrhundert schmieden die Handwerker in Nambu elegante Werkzeuge, die für ihre rostbeständige Qualität und ihre außergewöhnliche Wärmeverteilung und -speicherung bekannt sind. Ursprünglich als Utensilien für die Teezeremonie konzipiert, können diese Werkzeuge in klassischem Schwarz oder in Farbe ein Leben lang verwendet werden.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Der Frühling bringt Kirschblüten, Karpfendrachen, Gebete zur Brandverhütung, Reisfelderkunst und ein Fest für Kühe und Pferde.

    morioka & around
  • Sommer

    Der Sommer ist die Zeit für Wanderungen auf den Berg Iwate, genannt „kleiner Fuji“, für Wanderungen an der Küste, für Tänze mit Dämonen und für flammende Feuerwerke.

    Jodogahama
  • Herbst

    Wenn die Blätter fallen und der Reis geerntet wird, ist es Zeit für das Fujiwara-Herbstfest.

    hiraizumi area
  • Winter

    Der Winter in Iwate ist dem Skifahren und anderen Wintersportarten, Ausdauertänzen, Nacktfesten, Saba-Esswettkämpfen und einem Schneefest gewidmet.

    morioka & around

Erkunden Sie nahegelgene Präfekturen

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages