Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

ginzan-onsen hot spring

TOHOKU Yamagata Altertümliche Onsen und riesige Schneeungeheuer

Yamagate gehört zum südlichen Tohoku und ist bekannt für seine Schneeungeheuer, die eindrucksvollen Skigebiete und heißen Quellen

Die Präfektur Yamagata ist im Westen vom Japanischen Meer und im Osten von Bergen eingeschlossen und durch ihre Landschaft geprägt. An der Küste liegen die Hafenstädte Tsuruoka und Sakata. Tief im Landesinneren befindet sich Zao Onsen, ein Gebiet mit heißen Quellen, wenig überlaufenen Skipisten und aufsehenerregenden schneebedeckten Bäumen, die als „Schneeungeheuer“ bezeichnet werden. Der Bergtempel Yama-dera ist das Thema eines der berühmtesten Haikus. Der malerische Erholungsort Ginzan Onsen mit seinen heißen Quellen befindet sich auf dem Gebiet einer ehemaligen Silbermine.

Anfahrt

Die Präfektur Yamagata ist von Tokyo aus mit dem Hochgeschwindigkeitszug zu erreichen. Alternativ können Sie auch zum Flughafen Sendai in der nahe gelegenen Präfektur Miyagi fliegen und von dort einen Regionalzug nehmen.

Der JR Yamagata Shinkansen bedient die Strecke durch Yamagata und verbindet einen Großteil der Präfektur mit Tokyo. Die Fahrt bis zum nördlichen Endbahnhof Shinjo nimmt etwa zweieinhalb Stunden in Anspruch. Wenn Sie von Tokyo oder weiter weg fliegen wollen, ist Sendai in der Nachbarpräfektur Miyagi der nächstgelegene Zielflughafen. Die JR-Senzan-Linie verbindet die Städte Sendai und Yamagata durch eine Fahrt von etwa 90 Minuten Dauer.

Weitere Informationen

Nicht verpassen

  • Zao Onsen, ein Skiort mit heißen Quellen, in dem riesige Schneeungeheuer hausen
  • Yama-dera oder Risshaku-ji, ein Tempel auf einem beeindruckenden Hügel
  • Der Gassan, der höchste der drei heiligen Berge der Dewa Sanzan
  • Burg Yamagata, eine bescheidene, historische Burg in der Stadtmitte von Yamagata

Sehenswürdigkeiten Yamagata nach Bereich

Lokale Spezialitäten

  • Obanazawa-Wassermelonen

    Große Temperaturschwankungen zwischen Nacht und Tag in Yamagata verleihen diesen Wassermelonen einen höheren Zuckergehalt und eine enorme Süße. Die Obanazawa-Wassermelone ist in Wein, Soda und in verschiedenen Süßigkeiten enthalten.

    food-craft
  • Yonezawa-Rindfleisch

    In Japan gilt Yonezawa-Rindfleisch als eine der drei bekanntesten Sorten. Der reiche Geschmack und die Marmorierung von Yonezawa-Rindfleisch sind das Ergebnis einer lang andauernden Mast, bei der die Rinder mit Reisstroh gefüttert werden.

    food-craft
  • Zao Takayu-Puppen

    Obwohl Kokeshi-Puppen in ganz Japan zu finden sind, ist ihre Gestaltung jeweils sehr unterschiedlich. Die ersten Puppen wurden vor über 400 Jahren in Zao, Yamagata, hergestellt und haben sich im Laufe der Zeit kaum verändert. Auf einen langen zylindrischen Holzkörper wird ein runder Kopf aufgesteckt und dann werden beide Teile vom Kunsthandwerke...

    food-craft
  • Uetsu Tilia-Rindentextilien

    Uetsu Shinafu gehört zu den drei ältesten Textilienarten Japans. Mit seiner glatten Struktur, langlebig und wasserabweisend, ergab dieses Gewebe die perfekte Arbeitsbekleidung. Heute werden kostbare Tilia-Rindenstoffe zu Accessoires verarbeitet wie Hüte und Obi-Schärpen.

    food-craft
  • Yamagata-Eisenwaren

    Yamagato imono sind Metallgussteile, deren Herstellungstechnik bis ins 6. Jahrhundert zurückreicht. Feinste Modelle, Texturen und exakte Formen werden mithilfe von Präzisionssandguss gefertigt. Mit diesen uralten Techniken entstehen vielfältige Eisenwaren, vor allem Chagama, die japanischen Teezeremoniekessel.

    food-craft
  • Imoni

    Imoni ist ein Rindfleisch- und Gemüseeintopf, der in der Präfektur Yamagata verbreitet ist. Dabei werden dünne Scheiben Rindfleisch, Tarowurzel, Konnyaku, grüne Zwiebeln und verschiedene saisonale Zutaten in einem riesigen Eisenkessel gegart. Die Zutaten werden langsam in einer gesüßten Sojasauce gekocht. Wenn Sie sich in der Yamagata-Region auf...

    food-craft
  • Akebi

    Die Akebi-Frucht wird auch Schokoladenwein genannt und hat nur eine zweiwöchige Saison Anfang Herbst. Diese als Prinzessin der Berge bekannte Frucht mit ihren tiefvioletten Blüten hat eine gewisse Süße, ist aber vor allem für ihre Farbe bekannt.

    food-craft
  • Yamagata-Kirschen

    Nachdem 1876 Kirschen in Yamagata eingeführt wurden, werden heute 70 % aller japanischen Kirschen in der Präfektur geerntet. Yamagata-Kirschen sind groß, saftig und sehr süß und haben eine lange Haltbarkeit.

    food-craft
  • Tendo – japanische Schachfiguren

    Der Rang eines Spielers bestimmt die Züge im Shogi, der japanischen Version des Schachspiels. Mit ähnlichen Formen machen die Kanji-Beschriftungen das Tendo Shogi Koma als solches erkennbar. Handwerker drücken den Spielfiguren mit detaillierter Gravur, Prägelack und kalligraphischem Stil ihren individuellen Stempel auf.

    food-craft

Saisonale Highlights

  • Frühjahr

    Die Kirschbäume blühen besonders schön im Kajo-Park der Stadt Yamagata sowie im Tsukioka-Park vor dem Hintergrund von Burg Kaminoyama.

    kaminoyama castle
  • Sommer

    Der Sommer ist die beste Zeit, um die preisgekrönten Kirschen dieses Gebiets zu kosten oder in Higashine selbst zu pflücken. Bei zahlreichen Veranstaltungen, die in der Präfektur abgehalten werden, können Sie sich unter die Einheimischen mischen, etwa beim großen Hanagasa-Fest.

    Shirogane Park
  • Herbst

    Die Festsaison geht im Herbst mit Veranstaltungen rund um die Ernte weiter, etwa mit dem Imoni-kai-Kartoffelfest. Die Blätter beginnen sich Ende September zu färben und lockt Wanderurlauber in die malerischen Bergschluchten im östlichen Yamagata.

    tengendai highland
  • Winter

    Fahren Sie Ski, wandern Sie mit Schneeschuhen, besuchen Sie die Schneeungeheuer oder flüchten Sie an einem der Erholungsorte in eine der traditionellen heißen Quellen aus der Kälte. Yamagata bleibt auch im Winter lebendig, wenn das Land mit Schnee bedeckt ist.

    ginzan-onsen hot spring

Besucherfotos

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Erkunden Sie nahegelgene Präfekturen

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info