Kawachi Fujien-SPR Kawachi Fujien-SPR

REISEFÜHRER Mai in Japan

Menschenmassen und strahlende Wärme

Der Mai ist die perfekte Zeit im japanischen Kalender. Es ist weder zu heiß noch zu kalt. Es ist die perfekte Zeit für eine Reise – und fast jeder ist zu dieser Zeit unterwegs. Die „Goldene Woche“ mit vielen Feiertagen zu Beginn des Monats ist der Höhepunkt dieser Zeit. Überfüllte Züge und Hotels sind dann leider die Regel. Falls Sie in der ersten Maiwoche reisen müssen, sollten Sie sich frühzeitig um Ihre Buchung kümmern.

Was Sie wissen sollten

  • Die Ferienzeit der Goldenen Woche liegt zwischen Ende April und Anfang Mai und ist eine der beliebtesten Reisezeiten Japans.
  • Da die beliebtesten Reiseziele ausgebucht sind, ist der Mai ein guter Monat, um weniger stark frequentierte Ziele zu erkunden
  • Die riesigen Drachen in Karpfenform, die Sie im Mai in den ländlichen Gegenden Japans sehen können, sind so genannte Koi-Nobori, eine traditionelle Dekoration zum Kindertag am 5. Mai
  • Die ruhigere zweite Maihälfte eignet sich besser für Reisen und bietet eine gute Gelegenheit, Japan vor der Regenzeit im Juni zu erkunden

Blühende Highlights in Japan

Abgesehen von Hokkaido und der nördlichen Region Tohoku, wo die Kirschblüte bis Mitte Mai dauert, sind die Kirschblüten bis Anfang Mai bereits deutlich weniger oder schon ganz verschwunden. In verschiedenen Teilen Japans gibt es jedoch noch viele andere blühende Pflanzen, die man bewundern kann.

 

Die Kirschblüte in Hakodate reicht bis Mitte Mai

 

Im Blumenpark von Ashikaga in der Präfektur Tochigi sind vom 18. April bis 20. Mai die blühenden Glyzinienbäume zu bewundern. Einen Monat lang werden die 150 Jahre alten Glyzinien nachts beleuchtet und bieten dann eine besonders schöne Atmosphäre. Der Park liegt in unmittelbarer Nähe von Tokyo und ist die perfekte Möglichkeit, eine gemütliche Nacht im Frühjahr zu verbringen.

 

Blumenpark von Ashikaga

 

Ein weiterer wundervoller Ort zum Bewundern der Glyzinienbäume ist der Blauregengarten Kawachi Fujien in Fukuoka . In Kawachi befindet sich ein langer, mit Glyzinien umwachsener Tunnel, der seine schönste Blüte Anfang Mai erreicht und sich perfekt für Fotos eignet.

 

Der Glyzinien-Tunnel im Blauregengarten Kawachi Fujien

 

In ganz Japan finden Sie zahlreiche weitere blühende Highlights. Die Hügel des Hitachi-Küstenparks in Ibaraki werden mit dem sanften Blau unzähliger Hainblumen (Ende April bis Mitte Mai) lebendig. Ganz in der Nähe in Saitama tauchen rosafarbenes und violettes Shibazakura (pinkes Moos) oder Polster-Phlox die Felder in leuchtende Farbtöne (Mitte April bis Ende Mai).

 

Hainblumen und Shibazakura in Ibaraki und Saitama

 

Sumo im Frühling und Festivalspaß in Tokyo

Das zwei Wochen dauernde Mai-Turnier der Sumo-Ringer findet vom 13. bis 27. Mai in Tokyo statt. Tickets für diese Veranstaltung sind online ab dem 7. April erhältlich. Der letzte Tag verspricht mehr Dramatik als sonst, denn die Endergebnisse prägen die Karrieren der Ringer und bestätigen manchmal wichtige Rankings.

 

Die Sumo-Turniere in Tokyo finden im Januar, Mai und September statt

 

Wenn Sie um den 20. Mai in der Hauptstadt sind, sollten Sie einen Besuch des Sanja Matsuri am Sensoji-Tempel in Erwägung ziehen. Dieses große Festival, bei dem tragbare Schreine durch die Straßen getragen werden, zieht jährlich über eine Million Besucher an.

Etwas ruhiger geht es beim jährlich stattfindenden International Art Event Design Festa auf dem Messegelände Tokyo Big Site zu, bei dem 10.000 Künstler aus aller Welt ihre Werke in einer riesigen Veranstaltung präsentieren.

Ausflüge in die Berge

Zum Wandergebiet Kamikochi und der Tateyama-Kurobe-Alpenroute , die im April für Besucher geöffnet werden, gibt es mit der Eröffnung der Eisenbahn in der Kurobe-Klamm eine weitere Möglichkeit, mit der Sie im Mai die Schönheit der nördlichen Japanischen Alpen entdecken können.

 

In den Bergen um Kamikochi liegt im Mai noch Schnee

 

Ab dem ersten Tag des Monats können Sie mit der Eisenbahn über tiefe Schluchten in die noch schneebedeckten Tateyama-Berge fahren. Obwohl die Bahn in Spitzenzeiten überfüllt ist, bietet sie eine schöne Alternative zu den üblichen Touristenstrecken.

 

Entdecken Sie die Kurobe-Klamm und die Tateyama-Berge ab Mai

 

  • Home