Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Emergencies

Sicherer Aufenthalt in Japan

Richtiges Verhalten im Notfall

Während Japan an der Spitze vieler allgemeiner Sicherheitsrankings steht, sollten Japanreisende sich dennoch möglicher Gefahren bewusst sein und wissen, wie sie am besten darauf reagieren. Japan ist durch Naturkatastrophen wie Taifune, Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche gefährdet. Obwohl die meisten sich im kleinen Maßstab abspielen, ist es dennoch wichtig, vorbereitet zu sein.

Ist Japan sicher?

Kurz gesagt: Japan ist sehr sicher und die Kriminalitätsrate ist sehr gering. Wie bei jedem anderen Reiseziel sollten Reisende sich aber ihrer neuen Umgebung bewusst sein und wissen, wie sie im Notfall am besten reagieren.

Es besteht immer die – wenn auch unwahrscheinliche – Möglichkeit, dass Sie während Ihres Japanaufenthalts Opfer eines Bagatelldelikts werden. Wenn Sie Hilfe brauchen, halten Sie nach einem lokalen Koban Ausschau, einer von vielen kleinen Polizeistationen in japanischen Stadtvierteln. Wissen Sie nicht, wo das nächste Koban zu finden ist, fragen Sie einfach nach. Sollten Sie sich aufgrund von Diebstahl ohne Kreditkarte, Flugticket oder Reisepass wiederfinden, kontaktieren Sie den jeweiligen Aussteller, um für Ersatz zu sorgen. Führen Sie eine Liste der relevanten Telefonnummern mit sich.

Muss Ihr Reisepass neu ausgestellt werden oder müssen Sie eine Versicherungszahlung aufgrund von Diebstahl, Verlust, Verkehrsunfällen oder anderen Vorfällen erhalten, ist ein Polizeibericht erforderlich. Eine lokale Polizeistation kann diesen für Sie anfertigen. Gehen Sie zum nächsten Koban und, wenn Sie in einem Hotel übernachten, bitten Sie die Rezeption um Hilfe.

Ihre Botschaft ist auch ein nützlicher Ansprechpartner in jeglichen Notfällen. Es ist daher sinnvoll, sich vor der Ankunft in Japan Adresse und relevante Kontaktdaten zu notieren. Besonders wenn Sie einen Ersatzreisepass benötigen, müssen Sie mit Ihrer Botschaft in Verbindung treten. Erstellen Sie für alle Fälle Kopien Ihres Reisepasses, führen Sie eine solche mit sich und lassen Sie eine weitere zu Hause.

Erdbeben in Japan

Obwohl es Sie nicht davon abhalten sollte, das Land zu bereisen, kann es in Japan zu Naturkatastrophen wie Erdbeben kommen. Im Vergleich zu anderen Ländern treten Erdbeben in Japan häufig auf, seien Sie also am besten darauf vorbereitet.

Erdbeben können jederzeit vorkommen und sind kaum oder überhaupt nicht vorhersehbar. Japans Lage auf wandernden tektonischen Platten hat zur Folge, dass das Land beinahe immer von kleinen Erdbeben erschüttert wird – viele dieser Erschütterungen bleiben jedoch unbemerkt. Müssen Sie doch ein schwereres Beben miterleben, denken Sie daran, ruhig zu bleiben und den Anweisungen zu folgen, die Sie eventuell bekommen. Wenn Sie in ein Hotel einchecken, schauen Sie sich die Fluchtwege genau an, damit Sie diese im Notfall schon kennen. Feuer ist eine der gefährlichsten Erdbebenfolgen. Achten Sie also darauf, jegliche offenen Flammen während eines Erdbebens so schnell wie möglich zu löschen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mobiltelefon und Ihre Geräte stets voll geladen sind. Diese können im Notfall unentbehrlich sein. Wenn Sie sich zum Zeitpunkt eines schweren Erdbebens an der Küste befinden, begeben Sie sich auf möglichst hoch gelegenes Gelände, um sich vor einem Tsunami zu schützen.

Nützliche Telefonnummern

Zusätzlich zur Notrufnummer 110 bietet die Metropolitan Police in Tokyo einen englischen Telefondienst, der von Montag bis Freitag (außer an Nationalfeiertagen) von 8.30 Uhr bis 17.15 Uhr unter 03-3501-0110 erreichbar ist. Zur seelischen Unterstützung hat die Tokyo English Life Line (TELL) eine Hotline, die täglich von 9 bis 17 Uhr unter 03-3201-3331 erreichbar ist.

Die JNTO-Fremdenverkehrszentrale in Tokyo ist ebenfalls täglich von 9 bis 17 Uhr unter 03-3201-3331 erreichbar. Die Fremdenverkehrszentrale (Tourist Information Centers, TIC) ist auch am Internationalen Flughafen Narita , sowie am Internationalen Flughafen Kansai in Osaka vertreten.

Der Leitfaden der japanischen Tourismusagentur im Krankheitsfall, "Guide for when you are feeling ill ", stellt Informationen zu medizinischen Einrichtungen, Suchmethoden und Richtlinien zur Verfügung. Die Website ist auf Englisch, Chinesisch und Koreanisch aufrufbar.

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info