Akishinodera-Tempel 秋篠寺

Akishino-dera Temple
Akishino-dera Temple

Ein friedlicher Garten mit historisch bedeutsamen Statuen

Der Akinoshinodera-Tempel, der um 780 von Kaiser Konin erbaut wurde und aufgrund seiner Zerstörung durch eine Reihe von Feuerbränden im 13. Jahrhundert neu erbaut wurde, ist berühmt für seinen idyllischen Moosgarten.

Nicht verpassen

  • Den bemerkenswerten Moosgarten
  • Die traditionelle Architektur im Wayo-Stil in der Haupthalle des Tempels
  • Die 25 Statuen von großer religiöser Bedeutung, zu denen ein besonderer Schutzgott der Künste zählt

Anfahrt

Sie erreichen Akinoshinodera mit dem Bus oder dem Zug.

Der Tempel liegt vom Bahnhof Shin-Omiya auf der Kintetsu Nara Line 15 Minuten zu Fuß entfernt.

Wenn Sie von Nara kommen, können Sie auch einen Bus vom Bahnhof Kinetsu Nara, Nara oder Yamatosaidaiji nehmen. Die nach Akishinodera nächstgelegene Bushaltestelle ist Hokkejimae.

Natürliche Sehenswürdigkeiten

Der Tempel ist berühmt für seine natürliche Kulisse, insbesondere für den saftig grünen Moosgarten. Im Zusammenspiel mit der bewaldeten Landschaft offenbart der Garten die Schönheit seiner Umgebung.

Der Hauptsaal

Die Haupthalle, auch bekannt als „Hondo“, gilt als Meisterwerk der Architektur im Wayo-Stil. Durch diesen Stil erhält die Halle ein charakteristisches Erscheinungsbild mit einem Walmdach und einem gestampften Erdboden.

Das Zusammenspiel der Wayo-Architektur und der sattgrünen Bäume lassen den Tempel besonders ästhetisch anmuten.

Erschaffungsdauer von 500 Jahren

Die bemerkenswerteste der 25 Statuen in Akishinodera ist die von Gigeiten, dem Schutzgott der Künste. Jedes Jahr kommen unzählige aufstrebende Künstler hierher, um die Statue zu bewundern und ihren Segen zu erbitten.

Der Kopfteil der Gigeiten-Statue stammt aus den Jahren um 800, während der Torso im 13. Jahrhundert erschaffen wurde. Auch wenn zwischen der Erschaffung der beiden Partien 500 Jahre liegen, bilden sie zusammen eine perfekte ästhetische Einheit. Durch ihr Alter und ihre künstlerische Schönheit zählt die Statue zu den Wichtigen Kulturgütern Japans.

In der Nähe Akishinodera-Tempel

Akishino-dera Temple Geschichte
Akishinodera-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Saidai-ji Temple Geschichte
Saidaiji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Heijo-kyu Remains of the Ancient Capital Geschichte
Heijo-Palast Nara-shi, Nara-ken
Toshodai-ji Temple Geschichte
Toshodaiji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Yakushi-ji Temple Geschichte
Yakushiji-Tempel Nara-shi, Nara-ken
Koriyama Castle Geschichte
Burg Koriyama Yamatokoriyama-shi, Nara-ken