Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Kifune-jinja-Schrein 貴船神社

Kifune Shrine
Kifune Shrine

Ein beeindruckender Schrein in einem verträumten Dorf

In den nördlichen Bergen Kyotos liegt das pittoreske Dorf Kibune, wo der Kifune-jinja-Schrein, viele Ryokan und Zedernwälder zu finden sind.

Anfahrt

Der Schrein ist per Bahn und Bus oder zu Fuß erreichbar.

Nehmen Sie die Keihan-Linie zum Bahnhof Demachiyanagi und steigen Sie auf die Eizan-Dentetsu-Linie um. Steigen Sie am Bahnhof Kibune-guchi aus. Folgen Sie ab hier etwa 20 Minuten der Straße nach Kibune. Auch einige Busse fahren vom Bahnhof zum Dorf.

Ideale Reisezeit

Die beste Zeit für einen Besuch in Kibune sind der August, da dort die Sommerhitze aufgrund der Höhenlage und der schattigen Wälder nicht so intensiv ist, sowie der Herbst mit seinen farbenprächtig leuchtenden Ahornbäumen.

Heilige Wasser

Der Kifune-jinja-Schrein ist bekannt für seine unglaublich fotogenen, beidseitig mit roten Laternen gesäumten Steinstufen, die zu ihm hinaufführen. Der Schrein ist der Gottheit des Wassers geweiht. Laut einer Legende kam eine Göttin in einem gelben Boot in Kifune an und der Schrein kennzeichnet den Ort, an dem sie schließlich landete.

Okunomiya, der Standort des ursprünglichen Schreins, liegt etwa einen Kilometer weiter die Straße hoch. Dort sehen Sie den großen Stein, der angeblich die Reste des gelben Bootes der Göttin bedeckte.

Für Erfolg beten

In der Lebensmittelbranche tätige Personen besuchen oft den Kifune-jinja-Schrein, um für Erfolg im Geschäft zu beten. Im Schrein gibt es auch ein ganz besonderes Omikuji (Papierorakel). Für 200 Yen können Sie ein leeres Stück Papier erwerben, auf dem das Schicksal erkennbar wird, wenn Sie es im Wasser des Brunnens des Schreins schwimmen lassen.

Wandern in den Bergen

Ein wunderschöner Wanderweg verbindet Kibune mit Kurama , einem Dorf auf der anderen Seite des Bergs. Der Bergpfad ist steil, aber an schwierigeren Stellen mit Stufen und Geländern versehen.

Es empfiehlt sich, die Wanderung in Kibune zu starten und in Kurama zu beenden, so dass Sie dort im ausgezeichneten Onsen – dem besten in Kyoto – umgeben von malerischen Wäldern und Bergen entspannen können.

Essen wie die Einheimischen

Das Dorf Kibune ist auch bekannt für seine Restaurants mit Kawadoko (Terrassen) über dem rauschenden Kibune-Fluss. Den ganzen Sommer über können Sie ein erlesenes traditionelles japanisches Kaiseki-Dinner genießen, während unter Ihnen das Wasser rauscht.

Das Essen ist außergewöhnlich frisch – möglicherweise wurde ihr Fisch sogar aus demselben Fluss gefischt. Diese Mahlzeiten, die normalerweise ab 3000 Yen pro Person kosten, buchen Sie am besten im Voraus.

In der Nähe Kifune-jinja-Schrein

Kifune Shrine Geschichte
Kifune-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu
kurama area Geschichte
Kuramadera-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
Yuki-jinja Shrine Geschichte
Yuki-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu
kurama area Feste & Veranstaltungen
Kurama-Feuerfest Kyoto-shi, Kyoto-fu
kurama area Geschichte
Jakko-In-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
grandprincehotelkyoto Luxusaufenthalt
Grand-Prince-Hotel Kyoto

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info