Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Genko-an-Tempel 源光庵

takagamine & murasakino area
takagamine & murasakino area

Ehre den Samurai, der Tragik und berühmte Philosophiefenster

Wenn Sie die Anlage des Genko-an-Tempels betreten, zieht die wunderschöne Harmonie aus Farbe und Licht Sie in ihren Bann. Ihnen werden die blutverschmierten Decken und die runden Fenster ins Auge fallen, die gleichzeitig unheimlich und wunderschön sind und eine Geschichte erzählen.

Anfahrt

Den Genko-an-Tempel erreichen Sie per Zug und anschließend mit dem Bus.

Sie können die U-Bahn-Linie Karasuma vom Bahnhof Kyoto bis zum Bahnhof Kita-oji nehmen. Dort steigen Sie in den Bus Kita 1 und fahren bis zur Haltestelle Takagamine Genkoan-mae. Genko-an ist zu Fuß nur eine Minute von der Haltestelle entfernt.

Kurzinfo

Der Garten des Genko-an gilt als einer der besten Aussichtspunkte in Kyoto

Halten Sie Ausschau nach der Tuschmalerei von Yamaguchi Sekkei auf den Fusuma-Papierschiebetüren

Die blutigen Fußabdrücke im Tempel stammen von einer tragischen Schlacht im Jahr 1600

Genko-an ist ein seltenes Beispiel für einen Tempel, dessen buddhistische Zugehörigkeit sich geändert hat. Er ist auch bekannt als Fukko Zenrin oder erneuerter Zen-Tempel

Die Flexibilität des Zens

Ursprünglich wurde der Tempel für die Daitokuji -Gruppierung der Sekte Rinzai des Zen-Buddhismus im Jahr 1346 erbaut. 1694 wurde Genko-an in einen Tempel der Soto-Sekte umgewandelt. Zu dieser Zeit wurde seine heutige Haupthalle gebaut.

Blutbefleckte Decke

Die sogenannte „blutige Decke“ der Haupthalle wurde aus Fußbodendielen der abgerissenen Burg Fushimi gebaut, die 1600 von Feinden der späteren Shogun Tokugawa Ieyasu belagert wurde.

Die Verteidiger hielten die Burg gerade lang genug, um das Weiterziehen des Feindes zur bevorstehenden Schlacht von Sekigahara zu verzögern, wodurch sich Tokugawas Macht festigte und so Japan die Einheit nach 150 Jahren Bürgerkrieg brachte.

Das Blut dieser Männer wurde über den gesamten Boden der Burg verteilt, der später als Deckenplatten in den fünf Tempeln der Region Kyoto verbaut wurde, um diese Samurai zu ehren und ihre Seelen zu besänftigen.

Inspirierender Garten

Der Garten besteht aus ordentlich angeordneten Platten, Pflanzen und Steinlaternen und wurde so konzipiert, dass sich sein Gesamteindruck mit der Bewegung des Sonnenlichts vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang verändert.

Die Ahornbäume im Garten verfärben sich zu unterschiedlichen Zeiten im Herbst rot, spielen so mit dem Konzept der Zeit und ermöglichen es Besuchern, diese Farbenpracht länger zu genießen.

Fenster der Weisheit

Der Tempel ist auch berühmt für seine beiden großen Fenster. Das eine ist rund und wird „Das Fenster der Erleuchtung“ genannt. Es drückt die vollständige Ganzheit des Universums aus. Das rechteckige Fenster heißt „Das Fenster der Verwirrung“ und jede Ecke steht für eines der vier menschlichen Leiden: Leben, Alter, Krankheit und Tod.

In der Nähe Genko-an-Tempel

takagamine & murasakino area Geschichte
Genko-An-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
Koetsu-ji Temple Geschichte
Koetsuji-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
takagamine & murasakino area Geschichte
Imamiya-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu
Daisen-in Shoin Temple Garden Attraktion
Daisenin-Shoin-Garten Kyoto-shi, Kyoto-fu
takagamine & murasakino area Geschichte
Daitokuji-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
Koryo Museum of Art Kunst & Design
Kunstmuseum Koryo Kyoto-shi, Kyoto-fu

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info